• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Speiseröhrenkrebs wegen Reflux

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Speiseröhrenkrebs wegen Reflux

    Angst vor Speiseröhrenkrebs wegen Reflux
    Hallo zusammen,

    ich hatte vor 5 Jahren Hodenkrebs, habe diese Krankheit aber nie wirklich seelisch verarbeitet, weswegen bei mit häufig wieder Krebsängste aufkommen.

    Aktuell habe ich starke Probleme. Es fing alles an mit andauernder Atemnot, die ich erstmal auf meine PollenAllergie geschoben habe. Mit der Zeit wurde mir aber klar, das es mehr mit dem Magentrakt zu tun hat. Ich leide seit einigen Jahren an Reflux. 2016 wurde bei mir Reflux Grad A festgestellt. Meine letzte Magenspiegelung war November 2018, da war bis auf eine leichte Gastritis alles in Ordnung.
    Zwischenzeitlich habe ich einige Kilos zugelegt und auch der Reflux ging häufig damit einher, dass mir der Speisebrei in den Mundraum zurücklief. Seit einigen Wochen plagen mich die benannte Atemnot, ständiges Aufstoßen, Schmerzen hinter dem Brustbein. Zudem habe ich das Gefühl ständig einen entzündeten Rachen zu haben, mit Fremdkörpergegühl im Hals. Manchmal strahlen die Schmerzen in die Schlüsselbeinregion aus.

    Nun beschäftigt mich der Gedanke Speiseröhrenkrebs zu haben. Oder „zumindest“ Barrett-Syndrom. Ich frage mich, ob nach der letzten Spiegelung nach 1 1/2 etwas entstanden sein kann.

    Würde mich über Rückmeldungen freuen.