• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

    Guten Tag,

    ich hoffe hier einen Rat zu finden.

    Kurz zu meiner Person: Ich bin 35 Jahre alt, wie etwa 96 KG bei 1,73 m Körpergröße, rauche nicht und trinke nur sehr selten (alle paar Monate) Alkohol, keine Medikamente und betreibe relativ regelmäßig, aber mindestens 1x die Woche Sport. Allerdings ernähre ich mich viel von Fast Food und Koffeinhaltigen Zuckergetränken wie Cola oder Energiedrinks (jeden Tag mind. 1 Dose Red Bull und 0.5 Liter Cola).

    Ich habe vor 3 Tage die Ergebnisse meines kleinen Bluttest bekommen (Routineuntersuchung) und bin sehr erschrocken. Die Ärztin meinte die Leberwerte seien Stark erhöht:

    Gamma-GT: 299 (252 Vorjahr)
    GPT: 62 (65 Vorjahr)
    GOT: 33

    (alle anderen Werte sind in Ordnung)

    Grundsätzlich sind natürlich jetzt weitere Untersuchungen nötig, da ich aber erst in über einem Monaten einen Termin beim Spezialisten habe, kreisen bei mir jetzt leider die schlimmsten Gedanken. Nachdem ich im Internet die Werte verglichen habe, liegen bei solch schlechten Werten teilweise sogar Krebserkrankungen vor, vor denen ich jetzt viel Angst habe. Meine Ärztin hält dies, aufgrund meines Alters noch für recht unwahrscheinlich. Mehr wie eine grundlegende Ernährungsumstellung könnte ich jetzt erstmal nicht machen.

    Ich würde mich sehr über eine Einschätzungen Ihrerseits freuen.

    Danke und Gruß

    Markus



  • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

    Grundsätzlich bedeuten erhöhte Leberwerte nicht das man eine Krebserkrankung haben muß.Man muß diese Werte immer in der Realation sehen .Wenn alle anderen Werte in Ordnung gewesen sind könnte man wohl eher an eine Fettleberhepatitis denken.(Im Ultraschall gut erkennbar!)Deshalb wäre anzuraten dass Sie künftig diese (äußerst schädlichen!) Energydrinks und auch den Colagenuss strikt meiden.Auch andere Softdrinks sowie natürlich alle alkoholische Getränke zählen dazu.Versuchen sie den Kohlenhydratgehalt Ihrer Ernährung einzuschränken(Brot,vor allem Weißmehlprodukte,Nudeln,Gebäck,Süßigkeiten)Essen sie stattdessen mehr Gemüse,Vollkornprodukte und Eiweiß .Dazu moderate Bewegung und Stress meiden..und Sie werden staunen wie Ihre Werte in 3 Monaten fallen können!Umgang mit Noxen(Pflanzenschutzmittel,Insektizide,bestimmte Chemikalien,Farben usw.) können sich auch auf die Leberwerte negativ auswirken.Haben Sie evtl. beruflich damit zu tun?Oder nehmen Sie regelmässig Medikamente?
    Zur Unterstützung können pflanzliche Mittel wie Artischoke und Mariendistel(hochdosiert Apotheke) eingenommen werden.
    Wenn Sie dann in 4 Wochen Ihren Termin wahrnehmen könnte sich schon eine Änderung zum Positiven abzeichnen!Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

      Hallo johlina1960,

      vielen Dank für die Einschätzung. Eine Ernährungsumstellung werde ich nun auch durchführen, keine Energiedrinks und Cola mehr trinken und auch das Fast Food stark reduzieren und zusätzlich noch auf Chips und Süßigkeiten verzichten.

      Mit Chemikalien arbeite ich nicht.

      Ich hoffe, dass sich dadurch die Werte verbessern und meine Leber "retten" kann. Die Situation ist ein ordentlicher Schuß vor dem Bug für mich...

      Jetzt muss ich irgendwie diese 5 Wochen überbrücken.

      Gruß
      Markus

      Kommentar


      • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

        Sie schaffen das! Die Leber ist ein äußerst regenerierbares Organ und wird es Ihnen danken.Es ist gut dass Sie rechtzeitig die Reissleine ziehen-wenn die Leber jahrelang entzündet ist kann das böse Folgen haben,das geht bis hin zur Zirrhose!Und dazu braucht es nicht einmal regelmässigen Alkoholkonsum,falsche Ernährung und Übergewicht reichen vollkommen aus.Alles Gute für Sie!J.

        Kommentar



        • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

          Hallo,

          ich werde es versuchen.

          Leider ist mir aber auch noch folgendes in dem Zusammenhang aufgefallen.

          In den letzten Wochen (seit wann genau kann ich nicht sagen) habe ich auch Verdauungsprobleme bekommen. Dummerweise habe ich das noch nicht so ernst genommen, da ich früher ab und zu schon mal kleinere Probleme hatte, und es darauf geschoben habe, dass ich mal wieder zu schnell stark gekühlte Getränke zu mir genommen habe. Aber neben häufigen grummeln im Bauch (meistens Links) leide ich an, zumindest der passenden Beschreibung nach, auch am Fettstuhl. Leider kann es wohl einen beunruhigenden Zusammenhang mit den schlechten Leberwerten geben, da hier meistens von schweren Bauchspeicheldrüsen- oder Gallenkrankheiten die Rede ist.

          Ich weiß, es bringt nichts zu spekulieren oder sich verrückt zu machen, aber irgendwie fügt sich all das zu einem schlechten Gesamtbild zusammen. Es wird mir schwer fallen, die 5 Wochen bis zum weiteren Termin abzuwarten.

          Gruß
          Markus

          Kommentar


          • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

            Hallo,

            ich will ja nicht "nerven", aber ich werde jetzt schon wieder unruhig...

            Wenn ich jetzt 1x1 zusammen ziehe, sieht es doch irgendwie ziemlich gruselig aus. Auch heute war mein Stuhl ziemlich hell (mit einem merkwürdigen dunklen Streifen drauf) und "fettig". Ich bin etwas unschlüssig ob ich mit dieser Feststellung doch nochmal zur Ärztin sollte. Dieser habe ich zwar gesagt, dass die Verdauung nicht so 100% in letzter Zeit war, bin aber nicht ins Detail gegangen.

            Wenn ich all das Gesamte sehe kriege ich so langsam echt Angst und kann mir kaum vorstellen, dass ich es noch 5 Wochen bis zur weiteren Untersuchung aushalte.

            Habt ihr vielleicht nochmal einen Rat für mich?

            Danke und Gruß
            Markus

            Kommentar


            • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

              Je mehr Sie sich in irgendwelche "schlimmen Sachen" reinsteigern umso schlechter wird es Ihnen gehen.Fettstühle sind relativ selten und nicht mit dem bloßen Auge beurteilbar.So mancher Patient der unter einem vermeintlichen Fettstuhl leidet hat ganz normale Elestasewerte.Machen sie sich doch jetzt nicht verrückt!Natürlich gibt es einen Zusammenhang von hohen Leberwerten und Verdauungsproblemen aber das muß doch nicht gleich Krebs sein!.Zu welchen Spezialisten wollen sie denn gehen?Kann Ihre Ärztin denn keinen Ultraschall machen?Falls notwendig kann Ihre Hausärztin doch eine Stuhluntersuchung veranlassen,die Ergebnisse dauern nur wenige Tage.Schalten Sie einen Gang runter und wenn Ihr Leidensdruck nicht besser wird dann gehen Sie noch einmal zu Ihrer Ärztin und besprechen mit ihr Ihre Befürchtungen.Hier aus der Ferne kann man Ihre Ängste und Befürchtungen wohl nicht ausräumen.LG J.

              Kommentar



              • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

                Hallo johlina1960,

                danke für die Antwort und es tut mir leid, dass im Moment "etwas verrückt" spiele und meine Befürchtungen wiederhole.
                Zumindest der Optischen Beschreibung nach kommen die "Fettstühle", die ich schon seit Wochen habe, in Frage. Auch leichte Missempfindungen in der linken Bauchseite treten häufiger auf. Auf jeden Fall funktioniert die Verdauung schon länger nicht mehr so, wie sie sollte. Zunächst habe ich mir auch über dies kaum Gedanken gemacht (Naiv), aber all dies war auf Jeden Fall schon vor der Feststellung der Leberwerte vorhanden. Jetzt habe ich das Gefühl, dass all das über mich zusammenbricht und habe, trotzt des guten Rates, den ich bekomme, irgendwie ziemlich Panik.
                Der nächste Termin Anfang Juli ist bei einer
                Gastroenterologin und sie möchte wohl einen Ultraschall und alles Weitere machen. Nach jetzigem Stand soll es vorher vielleicht nochmal eine Vergleichs-Blutprobe geben. Das war allerdings der Stand bevor ich mit meiner Ärztin über meine wirklich schlechte Verdauung gesprochen habe.

                LG
                Markus

                Kommentar


                • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

                  Wie gesagt: Reden Sie nochmal mit Ihrer Ärztin und lassen Sie Ihre Elastasewerte im Stuhl bestimmen wenn Sie solche Angst haben.Wenn Ihr Lipasewert,Bilirubin, die Cholesterinwerte sowie Ihre Blutzuckerwerte ok sind müssen sie sich keine großen Gedanken machen.Mehr kann ich jetzt leider nicht dazu sagen.LG J.

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

                    Hallo

                    Nochmal vielen Dank für Ihre Geduld.

                    Ich habe auch schon mit der Ärztin (bzw. mit der Empfangsdame) telefoniert und mir meine Befürchtungen dargelegt.

                    Eine Stuhlprobe zu entnehmen ist jetzt erstmal nicht geplant, sondern dies soll die Gastroenterologin dann übernehmen.
                    Ich solle mich melden, „wenn es schlimmer wird“, was bezogen auf die Konsistenz zwar kaum schlimmer gehen dürfte, aber jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter.

                    Sieht so aus, als habe ich keine andere Wahl als zu warten.

                    Danke nochmal und Gruß
                    Markus

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Krebs (Leberwerte stark erhöht)

                      Hallo

                      Nochmal vielen Dank für Ihre Geduld.
                      Danke nochmal und Gruß
                      Markus
                      Gern geschehen! LG J.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X