• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

    Guten Tag,

    Ich, weiblich 31, nicht raucher.
    Seit 9 Wochen hat den Reizhusten angefangen, am Anfang hat meinen Hausarzt Reflux vermutet, dieser wurden dann endoskopisch überprüft und alles war in Ordnung.

    Danach ging der Husten weiter. Es ist eine komischer Husten, der beim liegen oder sitzen sich beruhigt. Mein Hausarzt hat dann letzte Woche eine Lungefunktionstest gemacht und der hat Asthma vermutet. Ich sollte auch noch Röntgen. Die Röntgen-ergebnisse:
    -Regelrechte Zwerchfelle beidseits, Sinus beidseits frei.
    -Etwas vermehrte Lungrnzeichnung parakardial rechts bei Unschärfe des rechten Herzrandes. Auf seitlichen Aufnahme keine Auffälligkeiten.
    -Sonst regelrechte Belüftung ohne Nachweis eines pneumonischen Infiltrates.
    -Keine suspekten intrapulmonalen Rundherde.
    -Beurteilung: Zartes Infiltrar im rechten Mittenlappen

    Nun nach Bluttest liegen die Leukos bei 9.400 und ich habe kein Fieber, also ich spüre keine Entzündung. Nur Reizhusten und Atemnot.
    Könnte das Krebs sein? Der sich nur wenig in den Röntgen-Bilder vorzeigt?

    Bitte Hilfe


  • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

    Ob das Krebs sein Könnte?Meinen Sie Lungenkrebs?Davon ist nicht auszugehen! Sicher können normale Röntgenbilder manches verschleiern aber als 31 jähriger Nichtraucher hat man i.d.R. kein Lungenkarzinom.Wenn Sie bereits seit 9 Wochen unter diesem Husten leiden und ein Lungenkarzinom dahinterstecken würde hätten Sie wohl mittlerweile auch andere Symptome: Gewichtsabnahme,Nachtschweiß,erhöhte Temperatur,Rückenschmerzen,Leistungsknick.Und warum sollte sich der Husten im Liegen und Sitzen dann beruhigen?Vielleicht gehen Sie einmal zum HNO zur weiteren Abklärung?Hat denn Ihr Hausarzt so gar keine Idee??Möglicherweise steckt ein versteckter Infekt oder eine Pollenallergie dahinter...?Nehmen Sie irgendwelche Medikamente ein?(Blutdrucksenker?)Auch ein EKG könnte bei Atemnot Sinn machen. Alles Gute,J.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

      Hallo,

      Danke für dir Antwort. Also Rückenschmerzen (Zwischen den Schultenblätter) habe ich auch ständig, bin ich deswegen seit 2 Wochen bei der Physiotherapie. EKG und Allergegietest wurden bereits durchgeführt. Laut Ärzte ist alles super!

      Kommentar


      • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

        Schmerzen zwischen den Schulterblättern können auch auf Verspannungen der BWS hindeuten.Auch das könnte tatsächlich einen Reizhusten auslösen! Probieren Sie zusätzlich zur Physiotherapie noch Wärmeanwendungen(Moorpackungen,Wärmepflaster ,Bäder,Salben ect.) im BWS Bereich.Das wirkt oft Wunder! Gute Besserung,J.

        Kommentar



        • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

          Nach dem Röntgen wurde mir Lungenentzündung diagnostiziert. Komisch nur, dass ich hatte noch nie Fieber/Schleim und seit etwa 10 Woche ich unter Reizhusten leide. Ausserdem habe ich zwischen den Schulteblätter, Nacken und Kopf-Schmerzen und Schwitze Nachts ziemlich viel.
          Seit 2 Tage bin ich unter:
          Amoxilin/clavulan 875/125 mg und Clarithromycin 500 mg 1-0-1
          Und Novolizer seit 5 Tage 2x Tag

          Leider spüre ich keinerlei Besserung. Mein Atemnot hat sich verschlimmert und langsam mache ich mich Angst das Krebs in den Röntgen-Bilder übersehen wurde. Bin verzweifelt.

          Kommentar


          • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

            Aus den beschriebenen Röntgen-Beund kann ich irgendwie keine Lungenentzündung erkennen....?Es gibt aber sog. "Atypische Lungenentzündungen "die kein Fieber verursachen.Führen Sie Ihre Antibiose zu Ende und warten Sie ab! Was sagt den Ihr Arzt dazu?? Er muß die weiteren Schritte (CT?) einleiten.Gute Besserung,J.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

              Es wird morgen ein CT durchgeführt. Ich könnte die letzte 2 Wochen kaum schlafen. Ich stehe immer jede Stunde mit Angst und Panik.

              Kommentar



              • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

                Ich kann Ihre Unsicherheit aus Ihrer Warte aus schon nachvollziehen..dennoch kann ich mir nicht vorstellen das man beim morgigen CT ein Lungenkarzinom findet!Es gibt allergische Auslöser,psychische Auslöser und vieles mehr bei einem Reizhusten.Und es ist auch leider so dass Ängste die Beschwerden verstärken,der Körper und die Seele stehen in einem sehr engen Zusammenhang! "Alles Gute" für morgen,vielleicht könten Sie eine kleine Rückmeldung machen?LG J.

                Kommentar


                • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

                  Hallo,

                  danke für die Wörter. Die Lungenärtztin war eben hier und meinte, es wird morgen einen Lungefunktionstest gemacht, weil die Röntgen-Bilder nicht verdächtig aussehen und sie mich ungern vor einer großen CT- Belastung umsonst zwingen müssen. Es wird dann morgen weiter entschieden, wie es weiter geht.

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

                    Hallo,

                    danke für die Wörter. Die Lungenärtztin war eben hier und meinte, es wird morgen einen Lungefunktionstest gemacht, weil die Röntgen-Bilder nicht verdächtig aussehen und sie mich ungern vor einer großen CT- Belastung umsonst zwingen müssen. Es wird dann morgen weiter entschieden, wie es weiter geht.
                    Sag ich doch,genauso habe ich das auch eingeschätzt!Der (beschriebene)Röntgenbefund ergibt doch keinen Grund für ein CT! Wird schon werden.LG J.

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor Krebs. Keine Diagnos. Komische Ergebnisse

                      CT wurde noch nicht gemacht, dafür aber ein Lungenfunktionstest, wiederholte Röntgen und großes Blutbild. Leider noch keine Diagnose. In dieser 2. Röntgen schien aber die "Infiltrate" nicht mehr bzw. kaum vorhanden zu sein. Zusätzlich bekam ich aber am Freitag ein schreckliches Sodbrennen, der nur mit Infunsiom reduziert wurde. Deswegen will der Artzt morgen zuerst eine Endoskopie durchführen (Vllt. Kommen meine Atemprobleme aus Reflux). Falls dort alles i. O ist dann wird d. CT gemacht.. mal schauen morgen. Bin ich ziemlich fertig mit den Nerven

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X