• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Könnte es Krebs sein?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Könnte es Krebs sein?

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage und zwar:


    Angefangen hat es im Januar diesen Jahres als ich am Neujahresabend starke schmerzen in der linken Brust bekam. Daraufhin habe ich einen Arzt um Rat gebeten, dieser gab mir Pantropraxol und damit sollte es besser gehen. Wurde nicht wirklich besser. Es wurde ein Blutbild gemacht auf dem alles in Ordnung erschien.

    Nun habe ich seit ein paar Wochen richtige Appetitlosigkeit und habe seit Dezember 2017 ca. 16 Kilogramm verloren (ich habe kaum noch was gegessen durch die Appetitlosigkeit)

    Es wurde ein Ultraschall vom Bauchraum gemacht dort war auch nichts zu erkennen. Außerdem wurde eine Magenspiegelung gemacht und es wurde auch nichts auffälliges gefunden.


    Nun meine Frage, was könnte es sein? Ich habe schon etwas Angst davor, das es Krebs sein könnte (Vorallem da meine Mutter auch an Brustkrebs verstorben ist)


    Zu Meiner Person:

    Ich bin männlich, 29 Jahre; 190 cm groß, 88,8 Kilogram, Raucher und zur Zeit mache ich keinen Sport.


    Können Sie mir einen Rat geben, worauf ich bei einer Untersuchung achten sollte und können Sie mir die Angst vor einer Krebs Erkrankung nehmen?


    Vielen Dank vorab


  • Re: Könnte es Krebs sein?

    Die Angst vor einer Krebserkrankung kann Ihnen nur Ihr Arzt nehmen! Ein Forum kann keine ärztliche Untersuchung ersetzen. Und Sie müssen auf gar nichts achten, dazu ist Ihr Arzt zuständig! Falls Ihre Schilderungen tatsächlich zutreffen wäre eine solch starke Gewichtsabnahme in dem angegebenen Zeitraum schon ungewöhnlich. .Ihr Alter und die bisherigen Untersuchungsergebnisse sprechen aber bislang nicht für einen Tumorverdacht. . . Ob und welche weiteren Untersuchungen noch vorgenommen werden sollten(Stufendiagnostik) kann nur der behandelnde Arzt entscheiden. Allerdings kann die Psyche schon eine große Rolle spielen, manchen Menschen verschlägt es einfach vor Angst den Appetit. Wenn Sie unter solch starken Krebsängsten leiden sollten Sie wohl auch am besten das Rauchen einstellen. Ihrer Gesundheit förderlich ist Tabakkonsum auf lange Sicht jedenfalls nicht .Dieses Forum ist auch nicht dazu da Leuten die Angst vor Krebs zu nehmen (dazu gibt es Psychoforen)sondern für Patienten mit einer realen Krebsdiagnostik.LG J.

    Kommentar

    Lädt...
    X