• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

    Hallo miteinander

    Nachdem ich seit ca. zwei Wochen ein Ziehen und Stechen im Unterleib und Bauchbereich verspürt habe, hat meine Freundin letztes Wochenende festgestellt dass meine Hoden unterschiedlich gross sind.
    Die Untersuchung ergab, dass im kleineren Hoden zwei dunkle Bereiche vorhanden sind die zu allem übel auch noch durchblutet sind. Verdacht Hodenkrebs.

    CT wurde bereits gemacht, Befund steht noch aus. Auf den ersten Blick konnte der behandelnde Arzt jedoch nichts ausser einem sehr kleinen Lymphknoten im Bauchbereich feststellen.

    Was mich nun plagt ist die Tatsache, dass ich auf keinen Erfahrungsbericht gestossen bin in dem der Hodenkrebs im kleineren Hoden aufgetreten ist, und darüber hinaus noch gleich in Form zweier Bereiche. Darüber hinaus sind die Tumore auch nicht ertastbar. Die Tumormarker (Hodenkrebs Marker) waren im Blut nicht vorhanden.

    Meine Sorge ist nun, dass es sich um Mestastasen eines anderen Primärtumors handeln könnte.

    Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist dass sich zwei Tumore im Hoden bilden und dieser schrumpft anstatt zu wachsen? Bisher habe ich davon noch nie gehört.

    Dass Metastasen im Hoden selten vorkommen hab ich zwar gelesen, aber was heisst das schon. Kann man von der These eher als von Hodenkrebs ausgehen auf Basis dieser Befunde?

    An wen kann ich mich wenden, welche Experten gibt es auf diesem Gebiet?

    Viele Grüsse
    Bert


  • Re: Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

    Von welchem Arzt wurden Sie denn zum CT überwiesen? Der Radiologe schickt den Befund ja dorthin. Noch haben Sie ja keinen sicher diagnostizierten Hodenkrebs oder sehe ich das falsch? Warten Sie in Ruhe Ihren Befund ab, Sie werden mit Sicherheit an den richtigen Arzt vermittelt.. Normalerweise ist ein Facharzt
    für Urologie oder onkologische Chirurgie
    der richtige Ansprechpartner dafür. Alles Gute, J.

    Kommentar


    • Re: Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

      Vielen Dank für die rasche Antwort

      Das ist korrekt, bisher besteht nur der Verdacht auf Hodenkrebs. Der betroffene Hoden wird aber definitiv in einer Operation entfernt um das Gewebe zu untersuchen.

      Ich wurde von meinem Urologen zum CT überwiesen und auch er wird die Operation durchführen.

      Können Sie mir noch sagen, ob es Fälle geben kann in denen sich ein Hodentumor zweimal bildet, das Gewebe weich ist und der Hoden sogar schrumpft?

      Wenn nicht, worum könnte es sich dann handeln? Mir ist klar, dass ich den Befund abwarten muss. Dennoch wüsste ich gerne, welche Möglichkeiten es denn überhaupt geben kann.

      Viele Grüsse
      Bert

      Kommentar


      • Re: Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

        Vielen Dank für die rasche Antwort

        Können Sie mir noch sagen, ob es Fälle geben kann in denen sich ein Hodentumor zweimal bildet, das Gewebe weich ist und der Hoden sogar schrumpft?

        Wenn nicht, worum könnte es sich dann handeln? Mir ist klar, dass ich den Befund abwarten muss. Dennoch wüsste ich gerne, welche Möglichkeiten es denn überhaupt geben kann.

        Viele Grüsse
        Bert
        Ich kann Ihre Ungeduld gut verstehen aber ich
        denke diese Fragen kann(und sollte!) Ihnen in erster Linie Ihr behandelnder Urologe mit einer gewissen Sicherheit beantworten! LG J.

        Kommentar



        • Re: Zwei Hodentumore im kleineren Hoden?

          Hallo

          Ich möchte noch ergänzen, wie meine Untersuchung letzten Endes vom Pathologen abgeschlossen wurde.

          Nachdem der betroffene Hoden entfernt und untersucht wurde, stellte sich heraus dass es sich in der Tat nur um einen Tumor gehandelt hat (und nicht um zwei, wie es auf dem Ultraschall erschienen war). Während der OP wurde von den behandelnden Ärzten festgestellt, dass der Tumor innerhalb des Hodens die typische Härte aufgewiesen hat die man später vermutlich auch von aussen ertastet hätte.

          Es handelt sich um ein 100%iges Seminom, welcher bislang weder in die Hodenhülle noch in den Samenstrang vorgedrungen ist. Allerdings liegt eine Infiltration des Rete Testis vor.
          In Anbetracht der unklaren vorherigen Situation somit eine Krebsdiagnose die mich letzten Endes sogar beruhigt hat. Immerhin handelt es sich somit nicht um Metastasen eines anderen Primärtumors. Und angesichts des frühen Stadiums, muss ich mich nun zwischen einer aktiven Überwachung oder einer einmaligen Chemotherapie entscheiden.

          Beste Grüsse
          Bert

          Kommentar

          Lädt...
          X