• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gastrointentinaler Strumatumor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gastrointentinaler Strumatumor

    Guten morgen zusammen,
    bei mir wurde im Rahmen einer Darmspiegelung (nur zur Krebsvorsorge bestimmt, keine anderen Beschwerden), ein gastrointentinaler Strumatumor entdeckt, Lokalisation ICD-O-C 18.6, Typisierung ICD-O-M 8936/1.
    Sofern ich die weiteren Informationen richtig verstanden habe, handelt es sich dabei um eine eher seltene Tumorerkrankung, die im Moment noch nicht bösartig ist, aber durchaus noch mutieren könnte. Es ist zunächst geplant, diesen Tumor im Rahmen einer stationären Endoskopie zu entfernen. Besteht dann eine Chance auf eine dauerhafte Heilung? Und wie schnell sollte dieser Eingriff durchgeführt werden?
    Vielen Dank, man ist doch extrem unsicher. Zur Zeit ist mein einweisender Arzt zudem noch im Urlaub...


  • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

    Hallo kaiserlein112,
    bei einem gastrointestinalen Stromatumor kann und sollte man nicht von "gutartig" reden. Aus Erfahrung hat der bei Entdeckung schon gestreut oder aber es tauchen später Metastasen oder Rezidive auf. Das kann man in allen kompetenten Krebs/GIST-Foren nachlesen und auch auf den Seiten des Lebenshauses.
    Wenn Du Glück hattest und der GIST tatsächlich entdeckt wurde, als er noch klein und lokal begrenzt war, hast Du großes Glück gehabt und gehörst zur absoluten Minderheit von GIST-Patienten. Bei den meisten Menschen wird GIST wegen fehlender deutlicher Symptome sehr spät entdeckt und hat da immer schon gestreut.
    Wegen einer adjuvanten Nachbehandlung (z. B. mit Imatinib) solltest Du Dich bei einem Onkologen erkundigen, wenn OP-Bericht und Histologie-Befund (ganz wichtig!) vorliegen.
    Bei GIST muss immer eine Mutationsbestimmung erfolgen, um die richtige Therapie entscheiden zu können.

    Kommentar


    • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

      Offenbar haben Sie das Glück daß Ihr GIST frühzeitig entdeckt wurde. Letztlich kann aber nur der endgültige Histologie-Befund nach Entfernung mehr zu seiner Gutartigkeit, vielleicht besser "fehlende aggressive Merkmale" sagen. Ich glaube daß man Ihnen gegenüber diese Formulierung gewählt hat um auszudrücken daß Sie wahrscheinlich großes Glück haben mit dem rechtzeitigen Erkennen.

      Kommentar


      • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

        Danke schön für die Antworten, dann scheine ich im Moment noch viel Glück gehabt zu haben.
        Mir war auch schnell klar, dass ich bei dem Tumor nicht von generell gutartig reden kann, sondern eher von im Moment fehlenden aggressiven Merkmalen. Der noch sehr kleine Tumor wurde Anfang Februar entdeckt (in etwa so groß wie eine Daumenkuppe).
        In der kommenden Woche ist zudem der endoskopische Eingriff geplant, so dass dann wohl bald deutlich mehr Klarheit herrschen wird. Noch muss ich aber zunächst noch einen Atemwegsinfekt hinter mich bringen, damit das nicht noch zusätzlich belastet.
        Vielen Dank nochmals!

        Kommentar



        • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

          Je nach Befund des Pathologen und den weiteren Untersuchungen an der Gewebeprobe hinsichtlich seiner "Gutartigkeit/Potential zum aggressiven Verhalten" wird man auch eine Nachsorge-Tablettentherapie mit Imatinib diskutieren.

          Kommentar


          • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

            Mein Tumor ist inzwischen problemlos komplett entfernt worden und ich scheine das Glück zu haben, dass dieser nur ein sehr geringes Rückfallrisiko hat (ca. 2-5 %). Von daher komme ich um die entsprechende Nachsorgetherapie mit Tabletten herum, allerdings wurde mir für die nächsten Jahre gesagt, dass ich mich auf engmaschige Kontrollen (3- 6 Monate/ CT + Darmspiegelung, später längere Intervalle) einstellen solle. Dies werde ich natürlich gerne beherzigen. Danke für die hilfreichen Antworten!

            Kommentar


            • Re: Gastrointentinaler Strumatumor

              Alles Gute weiterhin! LG J.

              Kommentar


              Lädt...
              X