• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Hirntumor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Hirntumor

    Guten Tag
    Weiss nicht so genau ob ich hier richtig bin mit meinem Beschwerdebild.
    Hat alles vor einer Woche angefangen, bin am morgen aufgestanden und mir war schwindlig.
    Danach hatte ich Durchfall, manchmal wars dann wieder besser mit der verdauung, dann wieder schlechter.
    Hinzu kam noch ein schlappheitsgefühl.
    Habe aber kein Fieber.


  • Re: Angst vor Hirntumor

    Entschuldigung, es wurde nicht der ganze Text gesendet:

    Das Schwindelgefühl ist mal mehr und mal weniger vorhanden. Aber ich fühle mich seit einer Woche weiterhin antriebslos, als wäre ich krank.
    Seit etwa 2 Tagen, habe ich auf dem rechten Auge, manchmal das Gefühl ich würde kurzzeitig verschwommen sehen. Habe seit gut einem Monat eine neue Brille, wo 2 Dioptrien mehr darauf sind.
    Wenn man natürlich im Google eingibt, Schwindel und Sehstörungen, wobei ich ja nicht weiss welche Sehstörungen ein Hirntumor auslösen..., habe ich schon etwas Panik bekommen.

    Kopfschmerzen habe ich bis heute keine. Einfach ein komisches Gefühl auf der rechten Kopfhälfte.
    Auch habe ich starke Verspannungen im Bereich Nacken und Schultermuskulatur.
    Dafür habe ich schon Termine bei der Osteopathie ausgemacht.
    Wie mein Blutdruck ist weiss ich nicht. Seit kurzer Zeit nehme ich Vitamin D3 zu mir.
    Die anderen Vitamine nehme ich schon jahrelang zu mir. Eisen zusätzlich aber nicht.
    Auch mache ich 2 mal in der Woche Fitness, und bewege mich auch sonst gut.
    Ausser jetzt eben in dieser Woche.

    Ich bin Nichtraucherin, Mutter von 2 kleinen Kindern.

    Sonst habe ich bisher keine weiteren Beschwerden.
    Wenn ich abgelenkt bin, nehme ich auch praktisch nichts mehr war von alledem. Gegen Abend jeweils ist es auch besser mit dem Schwindelgefühl als am Morgen, und wenn die Sonne scheint draussen geht es mir auch nochmals viel besser als wenn alles dunkel und grau ist.

    Vor 2 Jahren ist eines meiner Kinder an Leukämie Krebs gestorben, und seit dann habe ich auch vermehrt Angst, wenn jemand mal krank ist in der Famlie, das es was schlimmes sein könnte.

    Wäre einfach froh, um eine Meinung bezüglich meines Beschwerdebildes.

    Herzlichen Dank.
    Freundliche Grüsse

    Kommentar


    • Re: Angst vor Hirntumor

      Guten Tag
      Weiss nicht so genau ob ich hier richtig bin mit meinem Beschwerdebild.
      Ich glaube hier sind Sie nicht richtig. Bei allem Verständnis für Ihre Ängste-aber ein Forum ist nicht dazu positioniert um aus der Ferne eine Diagnose zu stellen. Zuerst muss immer eine körperliche Untersuchung stattfinden um vor Ort eventuelle organische Befunde abzuklären. Viele Auslöser von Beschwerden sind psychosomatisch begründet. Sie mussten ja viel durchmachen.Erst wenn jemand eine wirkliche KREBSDIAGNOSE bekommen hat kann man sich hier zusätzlich eine Meinung bzw. Einschätzung vom Experten einholen. Alles andere macht doch wenig Sinn!" Alles Gute und LG J.

      Kommentar

      Lädt...
      X