• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

    Hallo,

    ich bin 34 Jahre alt und leide an einer angstsörung! Soviel vorweg!

    Mich plagt seit drei Wochen Druckgefühl im Oberbauch mit Rückenschmerzen zwischen den Schulterblätter. Die sich manchmal als brennend anfühlen. Es strahlt ringförmig in den Rücken. Nachts wird es bisschen schlimmer!

    Hatte vor 3 Jahren eine MRT Untersuchung von Bauchspeicheldrüse und Galle. Unauffällig. Blutwerte auch alle in Norm Bereich. Sono wurde auch zweimal von verschiedenen Ärzten gemacht. Alles unauffällig!

    Habe bisschen Angst das sich Krebs in der Bauchspeicheldrüse gebildet hat? Ist das möglich nach so schneller Zeit? Nehme seit einer Woche Oprazol 2mal am Tag 20mg gegen die Magensäure. Aber ohne Besserung der Beschwerden. Wenn ich aufstoße verschlimmert es den Druckschmerz am Oberbauch.

    Habe ein MRT Termin erst in sechs Wochen! Können die beschrieben Symptome erst Symptome sein? Man liest oft das Patienten schon länger mit Rückenschmerzen klagen! Es wird auch nicht besser! Auch nicht mit Wärme Behandlung! Bin bisschen verunsichert! Bei BSDK wäre doch eine Wartezeit von 6 Wochen schon ziemlich lang, oder????


  • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

    In der Tat hat ein MRT von vor 3 Jahren keine Aussagekraft.Dennoch ist es eher unwahrscheinlich in Ihrem Alter BSDK zu entwickeln.Ihre Symptomatik kann auf alles Mögliche im Abdomenbereich hindeuten.Auch Magen/Galle-Erkrankungen können in den Rücken ausstrahlen.Durch Ihre Angsterkrankung schiessen Sie sich jetzt auf diesen Krebs ein ,was Ihre Beschwerden wahrscheinlich noch verstärkt.Außerdem machen die meisten BSDK erst sehr spät Beschwerden-in einem Stadium wo Heilung kaum noch möglich ist.Also machen Sie sich keine Gedanken wegen der 6 Wochen Wartezeit,es würde wahrscheinlich nicht viel ändern.Ich schreibe das jetzt nicht um Ihnen zusätzlich Angst zu machen,sondern um Sie etwas zum Nachdenken zu bewegen.Wenn Sie einen MRT Termin haben müssen Sie doch auch in ärztlicher Behandlung stehen?(Laborwerte,Sono?)Was sagt den Ihr Arzt zu Ihren Befürchtungen?Alles Gute,johlina

    Kommentar


    • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

      Hallo und danke schonmal für die Antwort!

      Es wurde es großes Blutbild gemacht wo auch der Wert von der Bauchspeicheldrüse ermittelt worden ist! Lipase oder so. Alles völlig unauffällig. Und es wurde von zwei verschiedenen Ärzten ein Sono gemacht von allen Oberbauchorganen! Alles unauffällig!

      Doch die Symptome sind da und werden eher schlimmer! Nicht besser! Seit heut kommt Übelkeit dazu!

      Bin bisschen verunsichert! Würde man denn jetzt schon was auf Sono oder Blutbild sehen? Bei den Beschwerden? Gelbe Augen oder gelbe Stellen am Körper hab ich nicht!

      Kommentar


      • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

        Hallo, ja ich war schon beim Arzt! Großes Blutbild war unauffällig! Der Lipase Wert auch nicht erhöht! Sono wurde zweimal gemacht von verschdiedenen Ärzten! Ganzer Oberbauch inkl. Galle und Leber unauffällig!

        Aber die Symptome sind da und werden nicht besser! Hätte man denn bei den Symptomen schon was im Blutbild oder auf Sono gesehen???

        Seit heut plagt mich noch Übelkeit! Bin ziemlich verunsichert!

        Kommentar



        • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

          Hallo, ja ich war schon beim Arzt! Großes Blutbild war unauffällig! Der Lipase Wert auch nicht erhöht! Sono wurde zweimal gemacht von verschdiedenen Ärzten! Ganzer Oberbauch inkl. Galle und Leber unauffällig!

          !
          Sie wurden von zwei verschiedenen Ärzten(warum eigentlich?) per Ultraschall untersucht.Ihre Laborwerte waren auch in Ordnung.Entspannen Sie sich etwas!Die Psyche kann schon großen Einfluß auf körperliche Beschwerden haben.Je mehr Angst Sie entwicken umso schlimmer können die Beschwerden werden.Recherchieren Sie nicht mehr im Internet und warten Sie Ihre MRT in Ruhe ab.Mehr kann und muß man nicht machen.Alles Gute,johlina

          Kommentar


          • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

            Also ist BSDK ausgeschlossen mit den Untersuchungen? Trotz der Symptome?

            Kommentar


            • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

              Also ist BSDK ausgeschlossen mit den Untersuchungen? Trotz der Symptome?
              Ausgeschlossen ist nie irgendetwas.Selbst mit Ultraschall ,CTund MRT gibt es bei dieser Krebsart keine 100% Sicherheit.Die beste Untersuchungsmöglichkeit wäre noch die Endosonographie oder die ERCP.Die Frage ist aber:Wie wahrscheinlich ist eine solche Erkrankung?Bei Ihnen liegen keine relevanten Gründe vor die an eine solche Erkrankung denken lassen.Ihre bisherigen Untersuchungen deuten ja nicht auf so ein Geschehen hin.Zumal Sie ja an einer bekannten Angststörung leiden ist es naheliegend das Ihre Befürchtungen dieser Störung geschuldet sind.Ihr Arzt hat Sie zum MRT überwiesen-lassen Sie das machen.Ob Ihre Ängste jedoch langfristig dadurch verschwinden ist leider eher unwahrscheinlich...LG johlina

              Kommentar



              • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                Es wurde damals eine MCRT oder sowas gemacht. Mit gallengänge und Co. aber wie gesagt, ist schon vier Jahre fast her!

                Eine 100% Rate hat man ja selten! 95% würden mir ja reichen!

                Bin schon in Behandlung wegen der Angststörung! Aber unsicher und Gedanken mache ich mir trotzdem! Sowie sorgen das es doch was schlimmes sein könnte, da ich die Beschwerden ja schon etwas länger habe und nichts hilft.

                Kommentar


                • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                  Es wurde damals eine MCRT oder sowas gemacht. Mit gallengänge und Co. aber wie gesagt, ist schon vier Jahre fast her!

                  Eine 100% Rate hat man ja selten! 95% würden mir ja reichen!

                  Bin schon in Behandlung wegen der Angststörung! Aber unsicher und Gedanken mache ich mir trotzdem! Sowie sorgen das es doch was schlimmes sein könnte, da ich die Beschwerden ja schon etwas länger habe und nichts hilft.
                  Diese Untersuchung heisst MRCP.Aber gerade weil Sie diese Beschwerden schon länger(und zum wiederholten Male!) haben ,spricht das doch GEGEN einen solchen Krebs!Vielleicht wäre eine Psychotherapie das Mittel der Wahl?Besprechen Sie doch die Möglichkeit mal mit Ihrem behandelnden Arzt. Alles Gute weiterhin!Johlina

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                    !Vielleicht wäre eine Psychotherapie das Mittel der Wahl?Besprechen Sie doch die Möglichkeit mal mit Ihrem behandelnden Arzt. Alles Gute weiterhin!Johlina
                    Sorry,ich hab das nicht realisiert dass Sie bereits in Therapie sind....

                    Kommentar



                    • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                      Meine Beschwerden damals bezogen sich aber nur auf den Druck im Oberbauch! Diese Beschwerden jetzt sind deutlich schlimmer und nicht vergleichbar. Leider!

                      Kommentar


                      • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                        Hallo, es ist noch nicht besser! Hab morgen nun ein MRT Termin bekommen und mach mir wirklich große Sorgen! Denn es zieht jetzt ringförmig um den Oberbauch und jetzt habe ich auch sehr übel riechende Winde ( ab und zu mal auch schon in der Vergangenheit) und mein Stuhl sieht lehmig aus! Bin total verunsichert!

                        Kommentar


                        • Re: Angst vor BSDK. Bitte um Rat!

                          Magenschmerzen, Sodbrennen & Co. (Expertenrat)


                          Online-Diskussion mit Expertenrat

                          Stress im Magen! Leiden Sie häufig unter Magenschmerzen, Sodbrennen und anderen Beschwerden im Magenbereich? Unser Forum "Magenschmerzen, Sodbrennen & Co." bietet Ihnen die Gelegenheit, sich auszutauschen – von der Gastritis bis hin zum Reizmagen!

                          Posten Sie ihr Problem doch mal in obigen Strang.Hier befinden Sie sich ja im KREBSFORUM und diese Erkrankung ist bei Ihnen ja zum Glück nicht festgestellt worden.Alles Gute!johlina





                          Kommentar

                          Lädt...
                          X