• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage zum IgA Wert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zum IgA Wert

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zu einem erhöhten IgA Wert, also Immunglobulin A.
    Hierüber kann man ja viel lesen von Krebs (Myelom) bis zu allem anderen oder nur MGUS oder auch nur eine einfache Erkrankung.
    Unter anderem heißt es:
    Eine alleinige IgA-Erhöhung im Serum kann zum Beispiel ein Hinweis auf eine Leberschädigung durch Gifte (Toxine wie Alkohol) sein.
    Mein Frage:
    Was ist in dem Sinne eine Leberschädigung, es kann ja nur eine Fettleber sein, da beim weiteren Schädigungen ja die anderen Immunglobuline auch steigen (IGG und IGM).
    Wie lange dauert es an, bis so Leberschädigung durch Gifte heilt und der IgA Wert sinkt oder sich normalisiert?

    Gru0

    Tron


  • Re: Frage zum IgA Wert

    All diese Immunglobuline können bei Infektionen (viral,bakteriell)schnell mal erhöht sein.Man sollte nicht bei jeder kleinsten Erhöhung eines Wertes eine Krebserkrankung vermuten.Eine Fettleber macht sich wohl eher durch erhöhtes GGT,GPT,GOT und einen abweichenden Albuminwert bemerkbar.Erst bei einer gravierenden Leberschädigung (Zirrhose) ist der Wert IgG typischerweise ehöht..LG johlina

    Kommentar


    • Re: Frage zum IgA Wert

      Hallo,

      Danke für die schnelle Antwort, nun ja mein Arzt meint MGUS, hat zwar gemeint per Ultraschall ich habe eine Fettleber, die Werte GGT, GPT, GOT sind aber eigentlich in Ordnung, die anderen Werte alle auch, nur der IgA Wert etwas erhöht pendelt so zwischen 580 und 700. Mein IgE Wert ist auch bei 120 bis 150 also erhöht, mein Arzt meinte halt wait and watch.
      Gemacht wurde Blutbild (unauffällig)
      Elektrophorese IgA Erhöht IgE erhöht
      24 Stunden Urin (keine Auffälligkeit)
      Kappa /Lambda-ratio 0,22 (IgA und IgE zusammen?)
      Das sind die Daten die ich habe.
      Aber ob es von der Leber kommmt (toxisch durch Gift/Alkohol) keine Ahnung
      Weit and watch halt.
      Daher meine Frage

      Gruß und Dank
      Flo

      Kommentar


      • Re: Frage zum IgA Wert

        Also ist weiter nichts zu tun als Abwarten und Beobachten.Zu Ihrer Frage:Eine Fettleber kann sich innerhalb weniger Monate bei entsprechender Ernährung,der Vermeidung von Noxen und bei moderater Bewegung regenerieren bzw. deutlich verbessern.
        Alles Gute!johlina

        Kommentar



        • Re: Frage zum IgA Wert

          Ein MGUS kann man da nicht so ohne weiteres festlegen. Es braucht zunächst eine sogenannte Immunfixationselektrophorese und der Nachweis daß es sich nicht um eine Vermehrung des GEsamt-IgA handelt sondern um die Vermehrung eines bestimmten Klons, das heitß dann Monoklonalität. Wenn also eine ganz bestimmte kleine Eiweißfraktion allein verantwortlich für die Ig-Vermehrung ist sollte man das weiter abklären, nur dann könnte es einen Krankheitswert haben.

          Kommentar

          Lädt...
          X