• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Hallo Zusammen,

    zuerst einmal weiß ich natürlich, dass eine Diagnose nicht über ein Forum
    stattfinden kann, aber mein Hauptziel ist, mir hier etwas die Angst nehmen zu lassen.
    Ich bin zur Zeit in Behandlunf bzgl. Verdauungsproblemen und wollte einfach wissen wie
    wahrscheinlich/unwahrscheinlich eine Darmkrebs Erkrankung in meinem Fall ist, deswegen
    hier einige relevante Fakten
    - Ich bin 29 Jahre alt
    - Ich habe seit ca 6 Wochen Probleme mit dem Darm, hauptsächlich plötzlicher Stuhldrang
    und Verstopfung im Wechsel, aber kein klassicher Durchfall
    - keine Blähungen, kein sichtbares Blut im Stuhl und auch keine dunkle Verfärbung
    - ich habe häufiger Gastritis und auch eine Refluxkrankheit
    - ich habe dieses Jahr im April bereits eine Magenspiegelung gehabt, mit keinem Befund ausser
    den bereits bekannten Problemen.
    - Ebenfalls im April hatte ich eine Ultraschalluntersuchung ohne Auffälligkeiten im April.
    - Fühle mich seit ca 4 Tagen etwas Müde und Abgeschlagen, körperliche Leistung ist
    allerdings bisher nciht beeinträchtigt.
    - ich rauche nicht, trinke aber ca 1-2 mal im Monat Bier, dann auch meist etwas mehr.
    - Bewege mich auf der Arbeit und zuhause relativ wenig, lege dafür aber viele Strecken
    zu Fuß zurück
    - habe bis vor kurzem 2-3 mal die Woche Krafttraining gemacht
    - habe keine Darmkrebsfälle im Familienumfeld, allerdings ein Fall von Bauchspeicheldrüsenkrebs
    - ich esse kein Fleisch, dafür relativ viel Fisch
    - ich esse recht viel Gemüse aber nicht sehr viel Obst
    - ich bin nicht übergewichtig
    - ich nehme als Nahrungsergänzung Omega 3, OPC und Arginin ein
    - ich habe gefühlt optisch etwas abgenommen, kann aber auch am Muskelabbau
    aufgrund des ausbleibenden Trainings liegen.

    Kommende Woche werden Stuhluntersuchungen gemacht um Entzündungen oder
    okkultes Blut zu entdecken und mir ist ehrlich gesagt etwas bammel vor dem Ergebnis.
    Der Arzt hält einen Tumor "zwar für unwahrscheinlich aber möglich".
    Wenn mir hier jemand ein wenig die Angst nehmen könnte wäre ich sehr dankbar :-)

    VG
    Rapha0208


  • Re: Angst vor Darmkrebs

    Hallo Zusammen,

    zuerst einmal weiß ich natürlich, dass eine Diagnose nicht über ein Forum
    stattfinden kann, aber mein Hauptziel ist, mir hier etwas die Angst nehmen zu lassen.

    Wenn mir hier jemand ein wenig die Angst nehmen könnte wäre ich sehr dankbar :-)

    VG
    Rapha0208
    Ich glaube nicht dass man Ihnen hier die Angst nehmen kann!Das konnte ja Ihr behandelnder Arzt auch nicht.Dieses Forum ist zudem nicht dazu gedacht "Krebsbefürchtungen" auszuräumen-das würde wohl irgendwann den Rahmen sprengen!Auch kann man sich bezüglich einer Diagnose kaum festlegen .Trotzdem ist es eher unwahrscheinlich im Alter von 29 Jahren an einem Darmkrebs zu erkranken,zumal ja keinerlei genetische Voraussetzungen bekannt sind.(Familienanamnese) .Um Ihnen diese Ängste zu nehmen wäre evtl. ein "Angstforum" besser geeignet.Dort begegnen Sie Gleichgesinnten und erkennen sich möglicherweise selber wieder.Und das könnte durchaus hilfreich sein.Zumal ich davon ausgehe das auch gute Untersuchungsergebnisse Sie nur kurzfristig beruhigen können...LG johlina

    Kommentar

    Lädt...
    X