• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vergesslichkeit, Kopfschmerzen und seltsame Diagnose

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vergesslichkeit, Kopfschmerzen und seltsame Diagnose

    Guten Tag,

    ich war neulich beim Arzt, da ich seit rund 3-4 Monaten auffällige Gedächtnisprobleme habe und seit ein paar Tagen im Bereich der rechten Stirn jeweils für den Bruchteil einer Sekunde einen stechenden Schmerz, der innerhalb des Bereichs aber "wandert".

    Mein Freund hat mich schon ein paar Mal darauf hingewiesen, dass ich ziemlich vergesslich geworden bin und mir ist es auch selbst schon aufgefallen. Einerseits weiss ich meist auf Anhieb nicht welcher Wochentag jeweils ist oder welches Datum. Ich kann mich manchmal nicht erinner, ob ich ihm etwas schon erzählt oder ihn etwas schon gefragt habe.
    Auf dem Weg zur Arbeit höre ich meist einen Podcast und oft kommt es vor, dass ich ein paar Sekunden zurückspulen muss, weil ich einfach nicht mehr weiss worum es geht.
    Ich habe auch viele Worte, die mir nicht mehr in den Sinn kommen ohne, dass ich angestrengt nachdenken muss. Ich bin eigentlich sehr wortgewandt und kenne so etwas schlicht nicht.
    Wenn ich mit meinem Freund im Whatsapp chatte und nur seine Antworten sehe, weiss ich meist nicht mehr was ich ihm zuvor geschrieben habe und worauf er jetzt antwortet.

    Ich kenne mich als jemand sehr fittes im Kopf, konnte mir immer problemlos alles merken.

    Noch zu mir: ich bin weiblich, werde bald 25 jährig und habe keinen übermässigen Stress im Job oder bin unglücklich.

    Ebenfalls mag ich seit 3 Wochen nicht mehr richtig essen und habe häufig Durchfälle und Krämpfe im Unterbrauch.

    Von der Ärztin habe ich jetzt ein pflanzliches Mittel (Bio Strath) erhalten, mit Gingko etc, was die Konzentration etc. stärken soll. Sie fragte, ob ich eine familiäre Vorgeschichte mit Hirntumoren hätte, das hab ich aber nicht. Ich soll jetzt mal 2-3 Monate dieses Präparat nehmen und abwarten... ich sei ja noch so jung, das ist sicher nix schlimmes. Falls es nicht besser werden würde oder neue Symptome hinzukämen, so müsste man mal über ein bildgebendes Verfahren nachdenken...


    Nun ich bin jetzt sehr unsicher und habe auch Angst... Die Situation ist für mich immer noch genau so ungewiss wie vorher... Vielleicht weiss hier jemand einen Rat?


  • Re: Vergesslichkeit, Kopfschmerzen und seltsame Diagnose



    Gedächtnisstörungen und Vergesslichkeit sind ein sehr verbreitetes und unspezifisches Symptom vieler Erkrankungen, so daß sich eine Diagnose oder eine Vermutung über das Internet kaum stellen läßt.Mit dem Alter muß das zwangsläufig nichts zu tun haben. Wenn sich Ihre Situation nicht verbessert sollten Sie nochmal mit Ihrer Ärztin über eine Überweisung zum Neurologen sprechen..Ginkopräparate haben leider diesbezüglich keine erwiesene Wirksamkeit (Studien)Sie könnten sich aber evtl. auch in einer spezialisierten Ambulanz (Gedächtnissprechstunde) vorstellen, damit der Sache weiter auf den Grund gegangen wird.
    Alles Gute,johlina

    Kommentar

    Lädt...
    X