• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stechende Kopfschmerzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stechende Kopfschmerzen

    Hallo ,
    ich habe diesbezüglich ein paar fragen wegen eines Cct's. Es geht darum das mein Hausarzt eine überweisung zum Cct wegen Starken Kopfschmerzen verschrieb. Unzuverlässiger arzt hatte mir davor Tramadol verschrieben wegen den kopfschmerzen. Aber es blieb bei den starken Kopfschmerzen. Nun hat mir mein Vater gesagt das er Hoden krebs hatte , rechte oder linkenr hoden wurde entfernt und dann ebenfalls Brust krebs). Mir ist jetzt aufgefallen das ich totales stechen in verschiedenen Kopf Regionen habe , dazu kommt noch Schwindel nach dem aufstehen , erbrechen des öfteren , Sprachstörungen wie sehstörungen. Alles wurde abgeklärt beim Augenarzt , Orthopäde. Jetzt stellt sich die Frage da ich erst 17 Bin & ich mich nicht sehr wohl fühle. Mich plagen auch kopf druck und Ohren sausen. Hno alles i.o . Hoffe ihr habt einen Rat ob ich durch das Cct mit 17 Jahren bei 1.82 und 62 kg einen Tumor bekommen könnt , oder bzw eine oder mehrere Zellen dadurch geplatzt sind. Mir ging es nach dem Cct nicht gut Benommenheit und Schwindel ( blasses gesicht). Hoffe um schnelle Antworten. Danke und liebe grüße


  • Re: Stechende Kopfschmerzen

    Durch ein einmaliges Schädel-CT bekommt man keinen Tumor! Zudem wirken sich evtl.Srahlenschäden meist erst nach Jahrzehnten aus..und Zellen können deswegen auch nicht platzen!Alternativ wäre möglicherweise ein MRT die bessere Lösung für Sie gewesen.Was allerdings der Hodenkrebs und Brustkrebs? Ihres Vaters mit Ihren Kopfschmerzen zu tun haben erschliesst sich mir jetzt nicht.Evtl. wäre aber auch ein Neurologe der geeignete Ansprechpartner der entscheiden kann was an Untersuchungen überhaupt bei Ihnen nötig ist.LG johlina

    Kommentar


    • Re: Stechende Kopfschmerzen

      Vielen Dank für die Antwort heute Abend! Das beruhigt mich jetzt schlafen zu können. Ja das mit meinem Vater macht mich stuzig da jeder aus meiner Familie ( Opa Bauchspeicheldrüse gestorben) ( Oma lebt hatte vor kurzem 28 Bestrahlungen plus Chemo wegen Eines gutartigen Tumor im Kiefer) Meiner Mutter ihre Mutter ( Gebärmutter Krebs). Wenn man so nach denkt das bis jetzt viele aus der Familie an verschiedenen Arten von Krebs erkrankt sind macht man sich schon starke sorgen..und freue mich über andere antworten. Danke werde mich morgen früh wieder melden. Lg SonneLicht

      Kommentar


      • Re: Stechende Kopfschmerzen

        Durch ein einmaliges Schädel-CT bekommt man keinen Tumor! Zudem wirken sich evtl.Srahlenschäden meist erst nach Jahrzehnten aus..und Zellen können deswegen auch nicht platzen!Alternativ wäre möglicherweise ein MRT die bessere Lösung für Sie gewesen.Was allerdings der Hodenkrebs und Brustkrebs? Ihres Vaters mit Ihren Kopfschmerzen zu tun haben erschliesst sich mir jetzt nicht.Evtl. wäre aber auch ein Neurologe der geeignete Ansprechpartner der entscheiden kann was an Untersuchungen überhaupt bei Ihnen nötig ist.LG johlina
        Wegen des Cct's bzw ich hatte noch ein Ct vom Abdomen , und davor eine röntgen Untersuchung vom Bauch. Lg

        Kommentar



        • Re: Stechende Kopfschmerzen

          Weshalb wurden diese Untersuchungen denn gemacht?Haben Sie auch dort Beschwerden?Mit 17 Jahren muß man nicht gleich an das Schlimmste denken und mit derartigen Untersuchungen auffahren denke ich.Ihre multiplen Beschwerden lassen auch auf eine psychische Komponente schliessen.Vielleicht haben die Erkrankungen Ihres Vaters Spuren bei Ihnen hinterlassen?Zu den CT`s: Jetzt haben Sie diese Untersuchungen gehabt und können es nicht mehr ändern.Trotzdem müssen Sie nicht davon ausgehen das täglich irgendein Karzinom ausbrechen könnte.Haken Sie es ab und verhalten Sie sich in Zukunft etwas kritischer solchen Untersuchungen gegenüber.Man muß nicht immer mit" Kanonen auf Spatzen" schiessen!LG johlina

          Kommentar


          • Re: Stechende Kopfschmerzen

            Weshalb wurden diese Untersuchungen denn gemacht?Haben Sie auch dort Beschwerden?Mit 17 Jahren muß man nicht gleich an das Schlimmste denken und mit derartigen Untersuchungen auffahren denke ich.Ihre multiplen Beschwerden lassen auch auf eine psychische Komponente schliessen.Vielleicht haben die Erkrankungen Ihres Vaters Spuren bei Ihnen hinterlassen?Zu den CT`s: Jetzt haben Sie diese Untersuchungen gehabt und können es nicht mehr ändern.Trotzdem müssen Sie nicht davon ausgehen das täglich irgendein Karzinom ausbrechen könnte.Haken Sie es ab und verhalten Sie sich in Zukunft etwas kritischer solchen Untersuchungen gegenüber.Man muß nicht immer mit" Kanonen auf Spatzen" schiessen!LG johlina
            Diese Untersuchungen wurde wegen starken Schmerzen im bauch gemacht , erst 2 mal Lunge geröntgt wegen atemprobleme dann ein ct vom Abdomen halt , da sie nicht mehr weiter wussten im krankenhaus.. Nur diese Probleme mit meinem Vater halt , dass macht mir sehr zu schaffen & diese kopf stiche sind sehr schlimm sonst würde ich nicht hier schreiben. Ja ist schwer mit 17 Jahren trotzdem danke schonmal. Lg SonneLicht

            Kommentar


            • Re: Stechende Kopfschmerzen

              Trotzdem ist hier nicht der richtige Platz für Ihre Sorgen!Sie leiden nicht an Krebs.Hier kann man auch in der Rubrik:"Krankheit,Alltag,Leben" posten.Versuchen Sie etwas zu entspannen oder sprechen Sie Ihren Hausarzt nochmal auf Ihre Probleme an wenn Sie Hilfe brauchen.Alles Gute,johlina

              Kommentar



              • Re: Stechende Kopfschmerzen

                Ich bin neu hier , dass sicherlich nicht mit absicht. Lg

                Kommentar


                • Re: Stechende Kopfschmerzen

                  Ich bin neu hier , dass sicherlich nicht mit absicht. Lg
                  Das sollte auch kein Vorwurf sondern lediglich eine Feststellung bzw. ein Hinweis sein.LG johlina

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X