• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krebs im Darm :/

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krebs im Darm :/

    Hallo, ich habe seit knapp 1.5 jahren immer mal wieder probleme mit krampfartigem stechen im bereich des afters. Mal habe ich Wochen/Monate nichts, dann aber wieder 1-2 Wochen fast täglich. Meist ist der Schmerz bevor ich Blähungen bekomme oder zur Toilette muss. Nach dem Stuhlgang ist es meistens in Ordnung und der Schmerz ist weg. Ich habe Angst das es sich um krebs oder ähnliches handelt. ich weiß nicht mehr weiter -.- Was ich erwähnen sollte ist, dass ich über 1 Jahr lang fast wöchentlich "Lopedium" genommen habe um meinen Stuhlgang zu unterdrücken. Könnte es etwas damit zu tun haben? Habe kein Blut im Stuhl oder sonstiges :/

    Manchmal spüre ich die Stiche auch im linken Unterbauch.

    Bin 25 und m.


  • Re: Angst vor Krebs im Darm :/

    In Ihrem Alter ist Darmkrebs äußerst unwahrscheinlich! Trotzdem sollten Sie sich wegen der Beschwerden beim Facharzt vorstellen (Proktologe oder Gastroenterologe), denn Sie wollen ja, daß es besser wird.
    Ggfs. hilft Ihnen die "Spezialistensuche" hier: www.coloproktologen.de

    Loperamid (z.B. in Lopedium) ist ein starkes Medikament, dessen Anwendung bei bestimmten Formen von Durchfall sinnvoll sein kann. Wenn kein Durchfall vorliegt (oder nur leichter Durchfall), sollte man die Finger davon lassen. Sie haben es anscheinend etwas leichtfertig eingesetzt, um eine Art "Verstopfung" zu erzeugen.... Es gibt wirklich bessere Methoden zur Regulierung der Verdauung. Die künstliche Unterdrückung von Ausscheidungsvorgängen ist in den meisten Fällen jedenfalls keine gute Idee.

    Grüße,
    thomas

    Kommentar


    • Re: Angst vor Krebs im Darm :/

      Das Problem war, dass wir damals während der Schulzeit nicht zur Toilette gehen durften ( wegen Vandalismus) daher habe ich in der Berufsschulzeit 2x wöchentlich diese Tabletten genommen.

      Zu dem eigentlich Problem, habe am Montag ein Termin beim Internist und muss schauen was dabei raus kommt. Irgendwie ist die Panik etwas schlimmes zu haben momentan so groß. Ich hatte das in diesen 1,5/2 Jahren immer nur vlt 1 mal am Tag und dann Wochen gar nicht. Nun habe ich diese Beschwerden seit knapp 2 Wochen. Sobald ich Druck aufbaue, sei es beim urinieren oder beim Stuhlgang kommt irgendwann der dumpfe Schmerz bzw. dieses Stechen genau aus dem After.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Krebs im Darm :/

        Das Problem war, dass wir damals während der Schulzeit nicht zur Toilette gehen durften (wegen Vandalismus) daher habe ich in der Berufsschulzeit 2x wöchentlich diese Tabletten genommen.
        Ach so.... das ist natürlich die beste Sorte Toiletten - die man nicht benutzen darf

        Ich habe in meiner Schulzeit (die lange her ist) die Schultoiletten auch möglichst gemieden. Vom wenig einladenden Zustand abgesehen, gab es noch ein paar tendenziell bösartige Mitschüler...

        Denke nicht daß Sie was gefährliches haben. (Auch relativ harmlose Erkrankungen können erhebliche Schmerzen verursachen. Der Enddarm bzw. After ist einfach auch sehr empfindlich. Ich tippe vorerst auf Hämorrhoiden...)

        Für die Behandlung solcher Sachen ist man beim Proktologen wohl am besten aufgehoben. Hämorrhoiden können oft verödet (sklerosiert) werden, das ist meist nicht oder wenig schmerzhaft. Aber jetzt warten Sie erst mal, was der Internist sagt.

        Gute Besserung!

        Kommentar



        • Re: Angst vor Krebs im Darm :/

          Danke für die schnelle Antwort.

          Also mein Internist macht auch bei sich Magen und Darmspiegelungen, denke das er mir wohl helfen kann. Es wäre einfach schön wenn er mir die Angst wenigstens nehmen kann

          Kommentar

          Lädt...
          X