• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eine Frage

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage

    Sehr geehrter Herr Dr. Wust,

    ich habe Heute ein paar Blutwerte bekommen, die mir in ihrer Kombination und meinen zusätzlichen Symptomen ein wenig Sorgen machen.
    Meine Blutsenkung ist "mäßig" erhöht (Wortlaut meines Hausarztes) 26/53. Zudem habe ich einen "leicht" erhöhten GOT von 47,5 U/l (Blutuntersuchung vom 16.01.14).

    Ich bin zur Zeit (die letzten 5 Wochen) ziemlich Abgeschlagen, müde (ich schlafe nachts 8h und nachmittegs nochmal 2-3h), kann mich kaum konzentrieren. Ich habe ein Gefühl, ähnlich, als wäre ich unterzuckert (Zuckerwert ist optimal und liegt nüchtern bei 83), ich bin schwach und zittrig (der bekannte Pudding in den Beinen), mir ist Schummrig und das, obwohl ich normal esse. Manchmal kommt dazu Übelkeit (immer wieder die letzten Wochen) und ein Druckgefühl im rechten Oberbauch (hatte ich Gestern zum ersten Mal).

    Ich habe das vorhin auch schon unter einem anderen Thema gepostet, bis ich gelesen habe, dass eine erhöhte Blutsenkung auf einen Tumor hindeuten könnte.

    Mein Hausarzt meinte, dass in der Kombination meiner Blutwerte etwas mit der Leber sein könnte. Vielleicht also ein Tumor an der Leber?
    Ich muss am Montag nochmals zum Blutabnehmen kommen.

    Zusätzliche Informationen:
    23, weiblich, Schilddrüsenunterfunktion (17.12.13 TSH 0,36), übergewichtig, rauche nicht, trinke keinen alkohol (höchstens 1x im Jahr), eine Schwangerschaft besteht nicht und ich nehme auch nicht die Pille (darauf wird ja bei erhöhter Blutsenkung immer hingewiesen)

    Ich weiß, dass ein Tumor in meinem Alter sehr unwahrscheinlich ist, ich wollte mich dennoch erkundigen, da von Ihnen immer die besten Hinweise kommen.

    Gruß
    Sparrow

Lädt...
X