• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

linke niere am unterpol UNKLARE RF ,WAS kann das sein?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • linke niere am unterpol UNKLARE RF ,WAS kann das sein?

    Hallo,

    ich hoffe es kann mir jemand helfen!?

    Und zwar war ich gestern im KH mit Blasen und Harnröhrenschmerzen und schmerzen in der linken flanke!Im Urin war wohl alles ok und blut auch!

    Dann wurde ich in die Urologie geschickt!

    Als ich rankam wurde sofort meine linke Niere per Ultraschall angeguckt.der Arzt guckte wirklich lang bestimmt 15 min ,dann kam ein anderer Arzt ins zimmer und ich war Nebensache!

    Jedenfalls hab ich mich nicht wirklich gut aufgehoben gefühlt, habe meinen bericht in die Hand gedrückt bekommen mit der aussage ich soll zum Urologe gehen und sono machen lassen!

    In dem Bericht steht

    Zitat :Notfallmäßige Vorstellung bei o.g Diangnosn.Kein Fieber,Sonographisch keine Harnstauungbds.In der li. Niere am unterpol bei schlechten schalverhältnissen zeigte sich eine unklare RF.Urinstatus unauff-


    Was KANN eine UNKLARE RF sein?Ich weiß das es Raumforderung bedeutet!ABER mich interessiert ob es Krebs ist?Es kann auch eine Zyste sein habe ich gelesen,könnte es noch was anderes bedeuten!?

    ich bin weiblich und 26 jahre alt!




  • Re: linke niere am unterpol UNKLARE RF ,WAS kann das sein?

    Zunächst werden schlechte Schallverhältnisse beschrieben, d.h. man ist sich nicht sicher und möchte, dass ein anderer Urologe die Verhältnisse mittels Ultraschall überprüfen soll. Eine Raumforderung könnte (wie Sie schon richtig bemerken) eine Zyste oder ein Adenom sein. Aufgrund der „schlechten Schallverhältnisse“ kommen auch noch harmlosere Gründe wie anatomische Varianten in Betracht (z.B. eine angelagerte Darmschlinge). Nierenzysten sind häufig und harmlos. Eigentlich sollte man sie im Ultraschall gut diagnostizieren, da sie Flüssigkeit enthalten (echofrei sind), aber das ging ja offenbar nicht so einfach. Auch ein Adenom wäre gutartig, müsste aber eventuell weiter abgeklärt oder zumindest beobachtet werden.
    Ein Flankenschmerz lässt sich damit nicht gut erklären, das Puzzle passt also noch nicht so gut zusammen.
    Ein bösartiger Tumor (Nierenzell-Karzinom) ist in Ihrem Alter sehr unwahrscheinlich. Daher sollten Sie sich nun nicht zu sehr beunruhigen und erst einmal abwarten, was Ihr (hoffentlich im Ultraschall erfahrener) Urologe dazu sagt. Falls weiterhin Unklarheiten bestehen, muss man wohl ein MRT der Nieren (mit Kontrastmittel) durchführen.

    Kommentar

    Lädt...
    X