• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ morgan20

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ morgan20

    Hallo morgan!

    Wie geht es Dir?

    Mir gehts eigentlich prima! Habe jetzt 3 1/2 Arbeitstage hinter mir und ich habe keine Beschwerden. Ich kann völlig schmerzfrei laufen und auch die Schwellung und der Bluterguß sind schon recht schnell zurückgegangen, ist fast nichts mehr zu sehen. Nur kann ich halt den Fuß überhaupt nicht nach innen drehen. Also ob er steif und total kraftlos wäre. Aber hast ja gesagt, daß das noch dauern kann...Hoch und runter geht schmerzfrei und genauso viel wie mit dem gesunden Fuß.
    Was anderes. Ich habe ihn ja nun doch schon recht früh voll belastet, achte aber sehr drauf, daß ich nicht nochmal umknicke oder so. Kann es schädlich sein, daß ich ihn so früh belastet habe? Kann das dann sein, daß es nicht gut heilt, und ich später immer noch Probleme haben könnte? Und man sagt ja auch, wenn Bänder gerissen sind, ist der Fuß instabil und man knickt sehr leicht wieder um. Aber das ist bei mir von Anfang an nicht der Fall gewesen. Ich hatte zu keiner Zeit ein lockeres Gefühl im Sprunggelenk, eher das Gegenteil. Wie kommt das?
    Übrigens, die eine Stelle ist immer noch taub. Ist aber auch nicht schlimmer geworden, stört mich auch nicht groß. Muß ich das doch lieber nochmal abklären lassen? Kann das irgendwie gefärhlich sein/werden?
    Habe Tagsüber immer noch einen Verband drum, zu Hause ziehe ich nur noch den Stützstrumpf an.

    Grüße
    Fröschli


  • RE: @ morgan20


    Hy,

    also mir geht es soweit gut.

    Also, wenn du ihn schmerzfrei bewegen und belasten kannst ist es schon mal ein gutes zeichen.
    Den Verband würde ich langsam versuchen weg zu lassen und statt dessen den Stützstrump bei der Arbeit tragen.
    Und dann nach und nach zuhause (drinnen), versuchen den Fuss ohne hilfsmittel zu benutzen, es stärkt die muskulatur und hilft die beweglichkeit wieder herzustellen.

    versuch immer wieder kontroliert und bewust den fuss nach innen zu drehen (langsam und behutsam), das kommt wieder.
    auch eine gute übung ist den fuss auf einer flasche (liegend) immer wieder abzurollen, vor und zurück.

    was diese stelle angeht, kann es immer noch von der schwellung herrühren, ich persönlich würde noch 1-2 wochen abwarten, tritt dann keine weitere verbesserung auf, bewegung und gefühl, würde ich einen arzt mal nen blick draufwerfen lassen. Kannst ja nach der arbeit den fuss nochmal kühlen.
    ausserdem sind sanfte fussmassagen geeignet, eventuell mit minzoel oder der gleichen, dies regt die durchblutung an, danach aber dann denn fuß für etwa eine halbestunde hochlegen.

    gruß morgan

    Kommentar


    • RE: @ morgan20


      Hi!

      Danke für die Tips! Werd ich alles ausprobieren! Besonders der Tip mit den Fußmassagen hat mir gefallen...*g* Das mit dem Umstellen und weglassen wird mir schon schwer fallen. Also zu Hause bin ich auch schon etwas ganz ohne gelaufen.War ein gutes Gefühl. Das tut echt gut. Aber bei der Arbeit fühle ich mich so schön sicher mit dem Verband.....Ich denke, ab Montag steige ich komplett auf den Strumpf um.
      Mit dem drehen ist so ne Sache....Ich traue mich kaum, es zu probieren, weil es einfach so ein ekliges, unangenehmes Gefühl ist...Es tut nicht weh....Ich kann es nicht beschreiben, Du kennst es ja. Ich habe heute bei meinem Doc mal nachgefragt, ob er mir Krankengymnastik verschreibt. Habs aber leider verpennt, nochmal hoch zu gehen um zu fragen, was draus geworden ist....Bin mal gespannt. Glaube es ja nicht, er hat das eh total verharmlost. Also ich bin ja überzeugt, daß ich nicht übertreibe. Er meinte, ich könne schon nach 1 Woche voll belasten, gerißen wär schließlich nichts, höchstens irgendwelche Fasern.....Er hat mir eigentlich gar nicht zugehört, was ich gesagt habe, was mir im Krankenhaus gesagt wurde. Naja.
      Also fange ich mal mit paar Übungen an. Is schon eine kleine Überwindung.Aber ich werde mir ganz viel Mühe geben, will ja so bald wie möglich wieder fit sein! Mensch, was hatte ich Muskelkater, nach dem ersten Tag ganz ohne Krücken......Das hat mich echt erstaunt! Aber damit habe ich schon gerechnet....

      Hoffe, bei Dir ist alles klar und Dir gehts gut!

      Grüße
      Fröschli

      Kommentar


      • RE: @ morgan20


        passt schon.

        morgan

        Kommentar



        • RE: @ morgan20


          hallo,

          sorry, das ich mich gestern so kurz gefasst habe.
          bin zur zeit sehr eingespannt, familier und bin am umbauen @home.

          bis dann morgan

          Kommentar


          • RE: @ morgan20


            Hallo!

            Oh je....Kein Thema. Hast dann jede Menge um die Ohren....

            Bin also nur noch mit Strumpf unterwegs, zu hause ganz ohne, wie Du es gesagt hast. Ich mache auch jeden Tag paar Übungen, ich denke aber eigentlich zu wenig. Wie gesagt, es fällt mir schwer, da es sehr unangenehm ist, aber ich gebe mir Mühe. Und ich bilde mir ein, daß es schon ein paar Milimeter besser geworden ist...

            Viele Grüße!
            Behalt die Nerven und schaff nicht zu viel! Ich weiß, das sagt sich leicht....Aber atme zwischendurch auch mal tief durch und entspann Dich!

            Fröschli

            Kommentar


            • RE: @ morgan20


              das mach ich täglich, spätenstens wenn ich nachts schlafe, den schlaf lass ich mir nämlich nur in rdringenden notfällen nehmen.

              gruß morgan

              es muss keine einbildung sein, es geht immer nur millimetter für millimeter und wenn du ca. 20 minuten am tag übst, und wenn es nur hier und da mal eine minute ist, reicht es aus, besser langsam als zuviel eile und gewalt das hilft gar nett, eher im gegenteil

              Kommentar


              Lädt...
              X