• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Salmonellen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Salmonellen

    Hallo,
    ich habe Verdacht auf Salmonellen.
    Es fing so an. Am Freitag ging ich mit meiner Freundin zum Essen. Ich wählte einen Salat mit Eiern. Dabei wunderte ich mich noch, dass auf dem einen Ei ein Stückchen blaue Schale drauf war. Also ein ehemaliges Blaues Osterei.
    Am nächsten Tag hatte ich den ganzen Tag dieses eklige Aufstoßen von Eiern.
    In der Nacht gings dann los mit Bauchschmerzen, Durchfall u. Brechreiz. Am nächsten Tag ging ich zum Notdienst, der Durchfall hörte nicht auf. Da er kein Labor hatte, um den Stuhl zu untersuchen, schickte er mich tags darauf zu meinen Hausarzt.Dort brachte ich eine Probe von meinem Stuhl mit,die er einschickte. Ergebnis am Freitag.
    Meine Frage: Was soll ich tun, wenns wirklich Salmonellen sind?
    Wie lange dauert es, bis alles wieder ausgeschieden ist?
    Wer kann mir helfen ?
    Gruß
    Mecky


  • RE: Salmonellen


    Schau mal da:

    http://www.m-ww.de/krankheiten/infek...enteritis.html

    Ich habe damals ein Desinfektionsmittel für die Hände anwenden müssen und peinlich darauf zu achten gehabt, dass das Kind (die Tochter war genau 3) und ich stets nach dem Toilettengang desinfizierten. Es mussten regelmäßig Stuhlproben eingereicht werden beim Gesundheitsamt, bis nach Feststellung der Keimfreiheit schließlich der Kindergarten bereit war, das Kind wieder in die Tagesstätte auf zu nehmen. Waren ziemlich aufregende Wochen für mich als berufstätige Mutter...

    Wenn Durchfall und Übelkeit vorbei sind, kannst Du langsam wieder "normal" essen und solltest in jedem Fall sehr viel trinken!

    Gute Besserung!

    Gruß
    Anke

    Kommentar


    • RE: Salmonellen


      Vielleicht sollte auch mal jemand vom Gesundheitsamt die Küche des betreffenden Restaurants kontrollieren, ob da evtl. noch mehr verdorbene Eier gelagert werden oder sonst irgendwas nicht in Ordnung ist.

      Man sollte in so einem Fall nicht zu zimperlich sein, es auch mal den Behörden zu melden. Salmonellen sind nun wirklich nicht harmlos...

      Grüße
      platon

      Kommentar


      • RE: Salmonellen


        Hallo,
        Danke für deine Antwort.
        Dem Gesundheitsamt wird das auf jeden Fall gemeldet.
        Der Arzt ist verpflichtet dazu.
        Wie es weiter geht , weiss ich natürlich auch nicht.
        Habe noch zwei Kinder, hoffe sie stecken sich nicht an.
        Wasche nach jedem Toilettengang extrem meine Hände,den Rand der Toilette tue ich mit Desinfektionsmittel einsprühen.

        Gruß
        Mecky

        Kommentar



        • RE: Salmonellen


          Danke Anke für deine Antwort,
          ich bin auch berufstätig und diese Woche krankgeschrieben.
          Wie es weiter geht , weiss ich nicht.
          Muß das Ergebnis abwarten. Am Freitag sind die Werte da.
          Heute früh hatte ich Blut im Stuhl.Hattest du das auch?
          Mein Arzt sagte mir, dass das Gesundheitsamt auf jeden Fall verständigt wird. Was beteutet das für mich?
          Wird das Amt losgeschickt und kontrolliert die Kneipe?
          Was in meinem Interesse wäre oder was macht es noch?
          Ich wäre dir sehr dankbar auf eine Antwort.

          Gruß
          Mecky

          Kommentar


          • RE: Salmonellen


            Hi

            für dich persönlich bedeutet das nichts. Es gibt Krankheiten die sind meldepflichtig. Es kann sein das das Gesundheitsamt die Kneipe kontrolliert bzw. wenn es sich bei dir bestätigt versucht andere Gäste ausfindig zu machen. Ich habe mir mal eine Salmonellenvergiftung aus dem Urlaub mitgebracht. Das wusste ich aber nicht. Ich bekam vom Gesundheitsamt eine Aufforderung mich untersuchen zu lassen da die Krankheit bei jemanden anderen aufgetreten war und man alle in Frage kommenden Personen angeschrieben hat. Ich hatte Glück ausser Tabletten und zu Hause bleiben war nichts weiter.
            Ein Kollegen hatte es dafür aber mal richtig erwischt und er war deswegen im Krankenhaus.
            Warte erstmal die Ergebnisse ab und Gute Besserung.

            Tolot

            Kommentar


            • RE: Salmonellen


              Ich habe damals Tüten vom Gesundtheitsamt bekommen, in denen ich (in von mir selbst zu kaufende Probengläschen) in vorgegebenen Abständen Stuhlproben meiner Tochter an das Amt verschicken musste. War aufwendig.

              Wir haben uns auch Desinfektionsmittel für die Hände besorgt. Blut war sofort im Stuhl, direkt vom ersten Durchfall an. Darüber war ich ja so entsetzt. Ich wäre sonst wegen des Durchfalls allein wahrscheinlich gar nicht zum Amt gegangen.

              Bei uns lag es an einem Mettbrötchen, wie ich im Nachhinein denke. Danach ist aber nie von Amtswegen recherchiert worden. Der Metzger, bei dem ich das Mett besorgt hatte, ist also nie mit irgendeiner Untersuchung behelligt worden. Es war Sommer...

              Ich bin sicher, dass die Vorsichtsmaßnahmen ausreichen, damit sich die Kinder nicht bei Dir anstecken. Bei uns sind alle anderen Familienmitglieder verschont geblieben, obwohl wir alle vom Mett gegessen hatten. Das Kind hatte wohl zu wenig Abwehrkräfte und damit als einzige das Problem. Es hat sich über einige Wochen hingezogen, bis alles wieder im Lot war, rein bakteriell gesehen (bis also die Stuhlproben OK blieben). Mit Schonkost kennst Du Dich ja sicher aus. Und wenn Du wieder festen Stuhl hast, spricht nichts gegen "normale" Ernährung.

              Weiterhin alles Gute!

              Gruß
              Anke

              Kommentar



              • RE: Salmonellen


                Vielen Dank für eure Antworten, ich bin Euch sehr dankbar.
                Gruß
                Mecky

                Kommentar


                • Waren es nun Salmonellen?


                  Guten Morgen Mecky!
                  Hoffe, Dir geht es verdauungstechnisch wieder besser. Waren es nun Salmonellen und was ist Dir "auferlegt" worden (Maßnahmen zur Hygiene respektive zum Nachweis der Keime)? Würde mich außerordentlich interessieren, weil die Erkrankung meiner Tochter nun doch schon einige Jahre her ist und sich sicherlich einiges geändert hat...

                  Grüße
                  Anke

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X