• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

@ morgan20

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @ morgan20

    Hallöchen!

    Aaaalso. Heute war ich nochmal beim Doc. Es sind wohl ein oder sogar zwei Bänder gerissen, diese komische Kapsel aber wohl ganz und der Fuß allgemein stabil. Ich habe keine Schiene bekommen, kann den Fuß auch schon teilweise belasten aber noch eine Woche weitestgehend schonen und dann könne ich ihn schon voll belasten. Schmezen habe ich keine mehr, außer an zwei Stellen, wenn man draufdrückt.
    Die Stelle, die Taub ist, habe ich auch angesprochen und es wäre normal, kommt von der Schwellung. Ist aber noch nicht besser geworden. Dick ist der Fuß immer noch etwas. Aber vor allem schön bunt.... :-(
    Naja, bin mit dem Ergebnis weitestgehend zufrieden, auch wenn mich das gewundert hat, daß ich schon nach einer weiteren Woche normal laufen kann. Hätte es echt schlimmer erwartet. Ich werde aber noch eine ganze Weile einen Verband tragen und mir später eine Bandage kaufen. Ganz ohne alles ist es mir auch nach noch ner Woche noch zu heikel.
    Wieso kennst Du Dich da eigentlich so gut aus?Hast Du dieselbe Erfahrung gemacht?

    Gruß
    Fröschli


  • RE: @ morgan20


    hi,

    ich hatte schon mehr als eine "sport" verletzung.
    ausserdem arbeite ich mit kindern und jugenliche mit und ohne behinderungen, da lernt man so einiges kennen und sehen.


    ich habe richig im kopf behalten, das es schon die zweite verletzung an ihrem fuss ist oder?
    wenn ja währe in erwegung zu ziehen längerfristig einen stützstrupf zu tragen oder mal einen muskelaufbau zu starten, der das gelenk und somit auch die bänder etwas verstärkt und schützt.

    gruß morgan

    Kommentar


    • RE: @ morgan20


      Oh je. Also jede Menge eigene Erfahrung.... :-(

      Ja, ich hatte vor 12 Jahren(war damals auch 12) an dem selben Fuß einen Bänderriß. Damals waren 2 Bänder gerissen, eins angerissen und es wurde operiert. Seit dem hatte ich keine Probleme, hatte auch viel Sport gemacht und so. Einen Stützstrumpf werde ich mir auf jeden Fall zulegen. Kannst Du mir einen guten empfehlen?
      Muskelaufbau hört sich gut an, wo kann man sowas machen? Muß man sicher auch selbst bezahlen, oder?
      Meinst Du echt, ich kann nach noch einer Woche wieder normal laufen? Ich habe den Doc 2x gefragt. Er meinte, das wär kein Problem, weil der Fuß ja wie schon gesagt stabil wär...

      Ach, bitte sag doch Du zu mir. Ist mir ja unangenehm das Sie..... ;-)

      Gruß
      Frosch

      Kommentar


      • RE: @ morgan20


        hallo,

        okay du.

        stützstrümpfe musst du selber herraus finden welche dir am an genehmsten sind.
        damit die muskeln nicht zu sehr erschlaffen mit dem stützstrumpf ihn auch mal weg lassen, nätürlich nicht bei starker belastung.

        was den muskelaufbau betrifft, ersten gibt es die möglichkeit der krankengymnastik, die dort erlehrnten methoden kann man dann deheim alleine weiter machen.

        auch fussmuskel trainieren lassen sich, bei schuhen mit weichersohle, die nicht schon alle abrundungen vorgeformt haben.

        und ganz einfach ist auch fuß anziehen 10sec. halten und wieder entspannen und das zehnmal hintereinander. (glaubst gar net wie anstrengend das anfangs schon ist).
        und das gleiche dann auch nach unten strecken, halten, entspannen. (morgens+abends).

        ansonsten kann man es acu bei gymnastikgruppen machen oder in speziellen sportstudios. (das kostet aber)

        normal ja, wenn du bedenken hast, dann nimm doch erst noch eine krücke als stütze.
        oder holst dir zuerst einen stützstrumpf, die kannst du dir im sanitätshaus oder der aphotheke anpassen lassen.

        und achte am besten jetzt auch auf dein schuhwerk, high heals und stöckelschuhe sind noch nicht angebracht.
        mindestens weitere 6wochen lang.

        gruß morgan

        Kommentar



        • RE: @ morgan20


          Hi!

          Okay, das mit der Krankengymnastik ist echt eine Überlegung wert. Danke für die "Haustips", die werde ich dann auch ausprobieren. Und einen Stützstrumpf werde ich mir auch diese Woche besorgen. Wird mir glaube ich sehr schwer fallen, nur mit dem Strumpf zu laufen, oder dann mal auch ohne. Fühle mich mit dem Verband sehr sicher und wird schwer, mir das abzugewöhnen, obwohl das ja eigentlich nicht gut für den Fuß ist. Der muß ja lernen, wieder "normal" zu laufen. Barfuß laufen soll auch gut sein, habe ich gehört.
          Man sieht jetzt auch schön die Schwellung, von der Du geredet hast, die sich rauskristalisiert. Sie ist direkt im Halbkreis unter dem Knöchel.
          Wie lange dauert es denn ungefähr, bis der Fuß wieder voll Bewegungsfähig ist? Ich mein, ich experimentiere jetzt nicht da rum, aber habe mal die Bewegungsfähigkeit vorsichtig brobiert und nach innen drehen geht kein Stück. Das zieht, als ob das was festhält. Legt sich das wieder?
          Ja, Sportschuhe sind mal ne ganze Weile angesagt. Würde mich High Heels gar nicht trauen. Wahrscheinlich noch Monate nicht...... ;-/

          Liebe Grüße und schönen Sonntag!
          Frosch

          Kommentar


          • RE: @ morgan20


            hi,

            klar ist barfuss laufen gut, beugt auch gegen fußpilz vor. ausserdem muss da der fuss jede bewegung mitgehen die teilweise der schuh abfedert.
            während der schwangerschaft würde ich den stützstrumpf auf jedenfall empfehlen, das mehr gewicht und auch bewegt man (frau eigendlich) sich ganz anders.
            danach würde ich ihn mir langsam abgewöhnen und nur noch beim sport tragen oder wenn man wirklich viel belastetn muss.

            voll belastungsfähig, mit allem drehen und wenden ca. noch vier wochen wenn es halbwegs gut läuft.
            in zweiwochen, falls die schwellung dann auch ganz weg ist, würde ich persönlich mit leichten streckübungen beginnen und mal den fuss langsam drehen.
            sport oder so aber frühestens in 4 bis 6 wochen, da macht man nämlich eine menge ausfallschritte und dumme bewegungen.

            gruß morgan

            Kommentar


            • RE: @ morgan20


              Hallo morgan!

              Okay. Dann mache ich das alles so. Bis die Strapazen der Schwangerschaft beginnen, dauert es noch eine Weile. Ich denke, bis ich dann wirklich anfange an Gewicht zuzulegen, werde ich schon so weit es geht auf den Strumpf verzichten. Zu Hause laufe ich nur Barfuß, bzw. nur mit Socken.
              Bis auf Fitness-Studio, wo ich allerdings nur Krafttraining mache, also keine "Hoppel-Kurse", habe ich schon lange mit Sport aufgehört. Habe 15 Jahre sehr aktiv Tennis gespielt. Den ersten Bänderriß habe ich mir allerdings beim Schulsport zugezogen. Ohne fremde Hilfe.....habe ich gaaanz alleine geschafft ;-)

              Also in 2 Wochen mit Übungen anfangen, und nach 4 Wochen sollte dann alles wieder bewegungsfähig sein.... Okay. Da bin ich mal gespannt. Mittlerweile laufe ich nur noch mit einer Krücke. Aber ich merke, ich trete völlig falsch mit dem Fuß auf vor lauter vorsicht. Leicht nach außen gedreht und auf der innenkante des Fußes.Und das tut dann auf Dauer richtig weh. Wenn ich drauf achte, wie ich den Fuß halte, dann habe ich auch keine Schmerzen mehr, höchstens etwas da, wo die Schwellung zurückgeblieben ist.

              Was hast Du denn eigentlich so alles schon hinter Dir? Bist Du sportlich sehr aktiv?

              Gruß
              Frosch

              Kommentar



              • RE: @ morgan20


                hi,

                sportlich, geht so, klettere viel, segeln 14tage pro jahr und hunde sport. die meiste zeit verbringe ich mit arbeiten und der kinder und jugenarbeit.

                innenminiskus riss, bänder dehnungen im rechten fuß, linker fuß sehnen und bänder risse (multiple),
                sehnen ob am linken zeigefinger, sehnenscheidenspaltung linges handgelenk,
                x- platz und schnit wunden,
                rippenbrüche/ prellungen.
                elle und speichenbruch rechts,
                wadenbeinbruch links,
                kompliziertenbruch im rechten kleinen finger,
                x mal schon mit dem kleinen zeh, angeeckt und gebrochen,
                mitelfinger bruch rechts,
                habe halt früher auch handball gespielt (im tor),
                und hatte auch schon zwei unfälle auto gegen fahrrad als von daher.

                und die kids haben auch lufend etwas, insktenstiche, zecken, gebrochende knochen, irgendwelche dehnungen. verbrennungen.
                und halt bei den behinderten hat die üblichen krakheiten.

                gruß morgan

                P.s. wenn man den fuß falsch belastet (anders belastet) ist es normal das es schmerzt. oder ne art muskelkater gibt.

                Kommentar


                • RE: @ morgan20


                  Moin!

                  Ach Du lieber Himmel........ Hast ja einiges hinter Dir. Das ist ja übel. Das reicht jetzt aber, gelle? Nich noch mehr kaputt machen! Ich habe mir Gott sei dank nie wirklich was getan. Klar, hats hier und da mal wehgetan, mal ne entzündung im Handgelenk oder so, aber sonst bin ich gut dabei weggekommen.
                  Hunde-Sport.....hast Du Hunde? Segeln finde ich ganz cool!
                  Übrigens bewundere ich die Arbeit mit behinderten Kindern! Ehrlich! Finde ich klasse!

                  Ja, mein Fuß sieht optisch fast aus wie immer. Die Regenbogenfarben sind deutlich zurückgegangen, bis auf eine Stelle, das dauert sicher noch etwas. Und halt die kleine Schwellung, aber sonst siehts ganz gut aus. Heute ist allerdings von den Schmerzen her kein so guter Tag. Schätze, das könnte das Wetter sein, ist heute recht grau und regnerisch. Hört man ja viel, das auch viel vom Wetter abhängt. Mal sehen, wie es bis Samstag wird. Muß da schon wieder arbeiten.
                  Ich werde mich jedenfalls drum bemühen, richtig zu belasten. Ich kenne eine, die hatte einen sehr komplizierten Beinbruch. Ich hatte mich sehr lange mit ihr unterhalten. Sie macht schon ein halbes Jahr damit rum. Die OP-Wunden gehen einfach nicht zu und sind entzündet und eitern. Ich weiß gar nicht, wieviele OPs sie schon hatte. Dann, als sie das Bein auch wieder etwas belasten konnte, hat sie es auch völlig falsch belastet, und dadurch eine komplette Fehlhaltung bekommen. Die Wirbelsäule ist total schief geworden, was höllen-Schmerzen bedeutet. Die arme Frau.
                  Also, wie man sieht, es gibt schlimmeres!

                  Liebe Grüße
                  Fröschli

                  Kommentar


                  • RE: @ morgan20


                    hallo,

                    ich hatte einen hund der musste leider eingeschläfert werden.

                    mir macht es nix aus mit behinderten zu arbeiten, im gegenteil sie geben einem mehr dank zurück als gesunde kinder.

                    ich plane meine verletzungen nicht im vorraus also kann ich nur hoffen das es genug war!

                    solltest du die dame öfters sehen, sie soll sich mal auf milzbrandbakterien etc. untersuchen lassen die sorgen für schlechte wundheilung, bzw das es nie heilt und es die sache sogar verschlimmert. (wunde gut sauberhalten, wenn das ewige desifizieren auch schmerzt und nervt).
                    und ihr wäre rückengymnastik zu empfehelen, so wie eine behandlung (sowei noch möglich) beim chiropraktiker.

                    es grüßt dich morgan

                    Kommentar



                    • RE: @ morgan20


                      N`abend!

                      Och je.......Das tut mir leid. War er krank? Was war das für einer? Sowas tut sehr weh. Mag gar nicht dran denken, wenn unsere beiden mal dran sind....

                      Ja, das kann ich mir vorstellen, daß sie einem sehr viel geben. Aber ich muß zugeben, ich könnte das nicht. Ich habe nichts gegen behinderte, komme ab und zu auch mit ihnen in Kontakt, aber ich fühle mich einfach nicht so wohl dabei. Ich komme mir dann etwas hilflos vor....Aber ich schätze sehr Menschen, die sich mit ihnen beschäftigen. Sie haben meinen vollen Respekt.

                      Ich sehe die Dame recht selten, weil sie wenig selbst unterwegs ist. Aber wenn, dann spreche ich sie drauf an. Krankengymnastik macht sie. Aber das wird wohl sehr lang dauern. Der, der die Gymnastik macht, war ganz erschüttert als er ihre Wirbelsäule gesehen hat....
                      Du kennst Dich ja echt gut aus...

                      Klar, planen kann mann Verletztungen nicht. Keiner tut sich irgendsowas freiwillig an und schreit "hier! Ich will...!" Aber ich denke, man kann viel vorbeugen. Ich habe jedenfalls gelernt. Leider ist man hinterher immer schlauer....

                      Ich wünsche Dir einen schönen Abend!

                      lieben Gruß
                      Fröschli

                      Kommentar


                      • RE: @ morgan20


                        hi,

                        nein musste ihn leider einschläfern weil er gebissen hat, obwohl er ein ausgebildeter hund war und gut trainiert.
                        es war ein mischling mit aussehen vom labrador mit etwas schmalerer schnautze und dackelohren.

                        es gibt leute die fügen sich schmerz zu und das freiwillig (ist zwar kaum vorstellbar aber war).

                        und was die behinderten angeht, man darf einfach keine angst haben etwas falsch zu machen bzw. angs haben das sie einem etwas tun. der rest gibt sich mit der weile und um so länger man die kennt um so mehr kommt man mit ihnen klar. bei neuen ist es immer wieder ein neues erlebnis.

                        gruß und schönen abend morgan

                        Kommentar


                        • RE: @ morgan20


                          Hallo!

                          Ohje. Das ist schlimm. Es bleiben nun mal immer noch Tiere. Man weiß nie, was ihnen wirklich durch den Kopf geht. Unsere beiden sind die absoluten treudoofen Lämmer. Und doch kann und werde ich nie bei meinem Leben schwören, daß sie nie, niemals etwas tun würden. Ich meine, ich mißtraue ihnen nicht,ich bin da nicht ängstlich, aber man muß sowas immer im Hinterkopf behalten. Traurig und schade, aber doch wahr.....
                          Es ist ein weißer Retriever und ein Mischling von der selben größe, vermutlich ist da ein Hovawart drin.

                          Ja, solche Leute gibt es, die sich selbst weh tun. Das ist allerdings eine andere Geschichte, die meinte ich nicht. Das habe ich leider selbst schon hinter mir......

                          Nein, Angst habe ich nicht vor Behinderten. Eher das erste, ich hätte Angst, etwas verkehrt zu machen. Aber ich denke, für jemanden, dessen Job es ist, und der es täglich macht, wie Du, da hat man einfach einen ganz anderen Bezug zu diesen Menschen, ein ganz anderes Bild, und "kennt" sie auch. Klar, auch da ist jeder anders, aber durch die "Routine" kann man sich sicher immer schnell auf jemand neues einstellen.

                          So, ich werde mich denk ich noch eine Woche krank schreiben lassen. Ich kann den Fuß einfach noch nicht voll belasten. Erstens fühle ich mich noch viel zu unsicher und zweitens tut es nach einer Weile laufen schon noch weh unter dem Knöchel. Wie lange kann ich denn rechnen, daß diese Schwellung, die übrig geblieben ist, wieder weg ist? 1-2 Wochen?

                          Gruß und schönen Tag
                          Fröschli

                          Kommentar


                          • RE: @ morgan20


                            hi,

                            das kann schon noch 14 tage dauern.

                            ich arbeite nicht täglich mit ihnen aber zweimal die woche und an und´ein ganzes wochenende oder im sommer auch mal zwei drei wochen.

                            gruß morgan

                            Kommentar


                            • RE: @ morgan20


                              Hallo!

                              Ach so, ich dachte, das wäre Dein Beruf!

                              Ich gehe am Montag wieder arbeiten. Ich versuche es zumindest. Ich habe echt die Nase voll vom zu-Hause-rumsitzen. In der Wohnung laufe ich schon völlig ohne Krücken, wobei direkt nach dem aufstehen der Fuß immer noch recht weh tut. Aber schon nach paar Minuten hört es auf und tut gar nicht mehr weh. Aber ich verspühre eine Art Muskelkater, wenn der Tag rum ist. Schätze, das ist normal.

                              Gruß
                              Fröschli

                              Kommentar


                              • RE: @ morgan20


                                nabend.

                                sollte es mit dem arbeiten nicht klappen kannst du dich immer noch krankschreiben lassen..

                                meld dich mal wieder

                                gruß und alles gutte für die werdende familie

                                morgan

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X