• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...

    Hallo,

    leider seit ca. 3 Jahren immer wieder nach Belastungen körperlicher, wie auch stark geistiger Arbeit unter Halsschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen und dergleichen. Nach längerer Ruhezeit ( 2-3 Tage) legen sich die Symtome dann wieder, treten aber immer schneller auf je öfter ich aktiv bin.
    War damit schon bei mehreren Ärzten - Allgemein, Kardiologe, Neurologe, Zahnarzt ( Kieferentzündung oder Ähnliches, aber alles okay ) - die haben vom großen Blutbild, Schilddrüsentest bis hin zu Belastungs-EKG und dergleichen alles ausdiagnostiziert. Von sämtlichen Werten her müßte ich topfit sein. Ich war auch mal bei einem Psychiater, der mir dann sagte, ich leide wahrscheinlich unter Depressionen. Aber das glaube ich nicht.
    Ich frage mich nur, was mit mir los ist. Weiß jemand vielleicht weiter ?

    Danke schon mal...
    Eure
    Aisthra


  • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


    da weiss ich allerdings weiter. Wenn ich mir eine Ferndiagnose erlauben darf. Das sind typische Anzeichen von Nährstoffmangelsymptomen, wie sie heute in unserer Industreiegesellschaft zu hauf anzutreffen sind.

    Woher das kommt ? Unzureichende Ernährung ( zuviel vom Schlechten, zuwenig vom Guten), zuwenig Bewegung und Flüssigkeitsaufnahme. Die gute Nachricht:es lässt sich leicht Abhilfe schaffen.

    Allin

    Kommentar


    • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


      Hallo Allin,

      danke für Deine Antwort. Aber genau das haben die Ärzte bei mir bereits ausgeschlossen.
      Zudem esse ich recht ausgewogen, trinke locker bis zu 3 Liter am Tag - Tee, stilles Wasser, bewege mich sehr viel, mache Yoga und versuche so gesund wie möglich zu leben. Trotzdem gehts mir nicht besser.
      Daran kann es wohl nicht liegen.

      Trotzdem danke für die Antwort.

      Aisthra

      Kommentar


      • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


        Hi

        ich würde an deiner Stelle doch noch mal das Thema mit den Depressionen aufgreifen. Es muss ja einen Grund geben das er meint du hättest welche?
        Warst du in der letzten Zeit viel im Ausland unterwegs?

        Tolot

        Kommentar



        • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


          Hallo Tolot,

          das mit den Depressionen kann ich einfach nicht glauben. Wäre mir auch neu, daß man davon Fieber, und andere Grippeähnliche Symtome bekommt, die nach kurzer Zeit wieder verschwinden, um nach erneuter Aktivität zurückzukehren.
          Im Ausland war ich schon seit vielen Jajren nicht mehr. Eine tropische Krankheit oder so kann ich mir also auch nicht eingefangen haben.
          Danke aber trotzdem wegen der Idee. Man weiß ja nie.

          Alles liebe
          Aisthra

          Kommentar


          • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


            Hi Aisthra

            deine Probleme klingen vielleicht nicht wirklich nach psychosomatischen Beschwerden - du kennst deinen Stresslevel am besten aber ...
            Bei den Belastungstests die du gemacht hast sind die Beschwerden auch aufgetreten? Urin, Stuhl, Schilddrüse usw ist auch alles ok?
            Gab es eigentlich ein Ereigniss als die Beschwerden das erste Mal aufgetreten sind?
            Wenn du selbst nicht im Ausland warst hattest du engeren Kontakt mit jemanden der von dort kam oder sich da aufgehalten hat, das kann auch schon einige Monate oder länger her sein? ich würde das nicht ganz so weit wegschieben wenn du denkst das sonst nichts ist.
            Auf jeden Fall Gute Besserung

            Tolot

            Kommentar


            • RE: Ständig fiebrig und müde nach Anstrengungen...


              Hallo Tolot,

              lieben Dank, daß Du Dir so viele Gedanken um mich machst.
              Zu Deinen Fragen:
              Ja bei einigen Belastungstest sind Symtome aufgetreten, die sich der Arzt aber nicht erklären konnte und mich daraufhin zu einem anderen Facharzt weitergeleitet hat. Der machte erneut Tests, aber da traten dann keine Symtome auf. Kurze Zeit dann aber wieder nach Aktivität meinerseits.
              Die Symtome sind zum Teil gleich Fieber, Halsschmerzen, Gelenkschmerzen
              Andere tauchen ganz unterschiedlich auf:
              Verkrampfungen der Hände und Füße, Herzschmerzen, Kreislaufprobleme, geschwollene Lymphdrüsen, Konzentrationsschwierigkeiten.
              Und immer wieder, grade nach großen körperlichen oder geistigen Anstrengungen, eine plötzliche bleierne Müdigkeit, gegen die ich einfach nicht ankomme. Ich muß mich dann hinlegen, ansonsten schlafe ich auch im sitzen ein.


              Du fragtest nach einem Ereigniss, daß auftrat bevor die Symtome anfingen. Ich habe lange nachgedacht und da war was. Ich hatte vor einiger Zeit eine schwere Halsentzündung. Konnte kaum sprechen, hatte Fieber. Ee hat fast 3 Wochen gedauert, bis ich wieder soweit fit war. Danach hatte ich immer wieder Schübe von Fieber und den schon genannten Symtomen. Ich war damals oft beim Arzt, der hat mir aber immer wieder nur Grippemittel verschrieben und nicht weiter geforscht. Sollte sich da aber irgendein Infekt bei mir festgesetzt haben müßten doch die Blutuntersuchungen etwas angezeigt haben - oder !?

              Konntakt mit jemandem, der im Ausland war hatte ich auch schon sehr lange nicht. Höchstens mal jemand aus den nahen Ländern wie Holland oder Dänemark.

              Du meintest, ich sollte das alles nicht so weit wegschieben. Was genau meinst Du ?
              Ich war deswegen schon bei mehreren Ärzten, weiß deshalb nicht mehr so genau was ich noch tun könnte.

              Ich danke Dir jedenfalls ganz lieb für Deine Bemühungen und die guten Wünsche

              Grüße
              Aisthra

              Kommentar


              Lädt...
              X