• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

halswickel?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • halswickel?

    kann ich kalte halswickel bei vereiterten mandeln anwenden, oder eher warmhalten?

    lg a.-l.-w.


  • RE: halswickel?


    Hallo,

    soviel ich weiß, gibt es da eine Faustregel in Bezug auf eher warme oder kalte Wickel. Und die ist - Tun Ihnen warme Getränke gut, entscheiden Sie sich für einen wärmenden Wickel, der durchblutungsfördernd wirkt. Bevorzugen Sie kalte Getränke, dann wählen Sie einen kühlenden Wickel, der abschwellend und schmerzlindernd wirkt.
    Ansonsten hier noch ein paar Wickelrezepte:

    Wärmender Halswickel mit Kartoffeln:
    Kochen Sie fünf Kartoffeln mit der Schale, auf ein Baumwolltuch legen und mit einer Gabel zerdrücken. Machen Sie daraus ein Päckchen, das Sie sich auf den Hals legen. Wickeln Sie ein zweites Baumwolltuch darum. Die Temperatur sollte Ihnen angenehm sein, mit einem Wollschal festbinden. Nehmen Sie den Wickel erst ab, wenn er abgekühlt ist. Legen Sie sich ins Bett.

    Leicht kühlender Halswickel mit Quark (Nicht anwenden, wenn Sie frieren oder frösteln!):
    Magerquark auf ein Leinentuch oder Verbandmull streichen, etwa einen halben Zentimeter dick. Der Quark sollte Zimmertemperatur haben. Die Ränder des Tuchs so umschlagen, daß auf einer Seite nur eine Lage Stoff ist. Mit dieser Seite auf den Hals legen, darüber ein dünnes Stofftuch, darauf eine Lage Rohwolle und schließlich mit einem Wollschal rund um den Hals festbinden. Solange einwirken lassen bis der Quark eingetrocknet ist.

    Auch ein Halswickel mit Essig lindert Halsschmerzen und Heiserkeit:
    Erhitzen Sie etwas Wasser und geben Sie 2 bis 3 EL Apfelessig hinzu. Tauchen Sie ein Leintuch hinein, wringen Sie es aus und wickeln es um den Hals. Über das Tuch kommt noch ein trockenes, angewärmtes Handtuch. Wenn das Leintuch trocken ist, sollten Sie den Halswickel erneuern.

    Gute Besserung.

    Kommentar