• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

HWS Distorsion

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • HWS Distorsion

    Ich habe da mal ein paar Fragen.
    Vergangenen Donnerstag hatte ich einen unverschuldeten Auffahrunfall auf der Autobahn auf meinen Heimweg von der Arbeit.
    Zuerst hatte ich keine Schmerzen.
    Freitag bin ich dann zu einem Arzt gegangen, der hat alles geröngt und auf den Bilden nichts schlimmes feststellen können. Er hat mich bis einschlißelich Mittwoch krank geschrieben auf >>> HWS Distorsion und Zerrung in der HWS/ li. Schulter. Er sagte das ich es einfach warm halten solle und wenn es nicht besser ist Montag wieder kommen sollte, Ach ja, und ich sollte einfach Schmerztabletten nehmen.
    Montag war ich wieder dort, aber es war eine Vertretung da. Ich hatte das Gefühl er glaubt mir nicht. Ich sagte ihm das ich nicht immer Schmerztabletten nehmen möchte darauf sagte er das daran noch niemand gestorben sei.
    Was soll ich nun tun ?
    Soweit geht es mir wieder gut, ich bin zwar ein wenig verspannt aber ich kann wieder alles relativ schmerzfrei bewegen. Muss ich nun noch mal hin gehen ?
    Manchmal pocht es in der li. Schulter.

    Danke für Eure Hilfe

    Gruß
    Peggy-Ann


  • RE: HWS Distorsion


    Hallo Ann

    Ich litt 3 Jahre an einem Schleudertrauma und dazu kam noch einen Rückfall dazu. Bei mir wurden nie richtige Untersuchungen gemacht oder sonstwie auf Schleudertrauma hingewiesen. Erst drei Jahre spähter stellte dann ein Chiropraktor durch einen speziellen Untersuch fest, dass all die Probleme, Schwindel, konnte nur noch im liegen Essen, Schmerzen, Atemprobleme, Schluckbeschwerden, Herz-,Magen-,Darm-, und Blasenprobleme von hinten kommen. Ich spreche aus drei harten Jahren. Bitte lass Dich nicht irritieren, wenn man auf dem Röntgenbild nichts sieht!! Hast Du Kopfweh, Schwindel? Es kann sehr gut möglich sein, dass eventuelle Beschwerden erst spähter kommen. Vergiss nicht, dass bei der HWS das veg. Nervensystem ist. Ich rate Dir, wirklich aus eigener Erfahrung das ich jedem ersparen möchte, eine unterstützende Therapie mit einer Magnetresonanz. Anfangs Jahre teilte man mir mit; chronifiziert man kann nichts mehr machen. Dank dieser MFT, wo ich zu Hause mache, bekam ich ein zweites Leben. Schmerztabletten, schon gut und recht, wenn diese recht eingesetzt wird. Kommen aber Probleme von der HWS, dann kannst Du so viel Medis nehmen wie Du willst.
    Gruss Cornelia

    Kommentar