• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Laktoseintoleranz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laktoseintoleranz

    ich möchte gern wissen wieviel Laktose am Tag aufnehmen darf bei einer Laktoseintoleranz!


  • RE: Laktoseintoleranz


    das kommt auf den grad deiner krankheit an, denn da gibt es erhebliche unterschiede. einige dürfen gar keine zu sich nehmen, anderen machen gewisse nahrungsmittel wieder gar nix aus. alles gute

    Kommentar


    • RE: Laktoseintoleranz


      Kannst du da nicht deinen Arzt persönlich mal danach fragen? Der weiß das doch bestimmt am besten...

      Kommentar


      • RE: Laktoseintoleranz


        Das keine KRANKHEIT, es ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit!!!
        Also das ist ganz individuell, das wird dir auch kein Arzt sagen können, wieviel DU jetzt genau am Tag zu dir nehmen kannst, ohne Beschwerden zu haben. Aber ich gebe dir einen wertvollen Tip, in der Apotheke gibt es Kapseln, die heißen "Laktrase", die enthalten das Enzym Laktase, welches uns fehlt und die Laktose spaltet, sodaß du auch weiterhin wieder alles essen kannst. Ich war auch bei ner Ernährungsberaterin, die hat mir gesagt, was ich alles nicht mehr essen soll usw. , aber das ist alles Quatsch. Nimm einfach die "Laktrase"-Kapseln (das ist KEIN Medikament, sondern einfach der natürliche Stoff, in Kapselform) und iss ganz normal weiter!
        Liebe Grüße

        Kommentar



        • Gibt doch mal den Begriff...


          ...Laktose oder Laktoseintoleranz in die Suchfunktion des Ernährungsforums (ist auch betreute, d.h. dort kannst Du eine Ernährungsfachfrau konkret fragen und kriegst eine professionelle Antwort!) ein. Da kannst Du dann etwas mehr zu dieser Nahrungsmittelunverträglichkeit und ihren Auswirkungen erfahren. Das wird Dir sicher helfen.

          Lass den Kopf nicht hängen. Es gibt ein lebenswertes Leben und genussvolles Essen auch ohne Lactose!

          Grüße
          Anke

          Kommentar


          • RE: Gibt doch mal den Begriff...


            Darf ich Dich auch noch auf die Darmsanierung aufmerksam machen ?
            Zur Darmsanierung

            Darmsanierung heißt im ganzheitlichen Sinne Darmreinigung und gleichzeitig Steigerung der Bioverfügbarkeit des Darms! Das sind zwei grundlegende Therapieansätze die stets zugleich durchgeführt werden sollen. Einer allein führt nicht zum dauerhaften Erfolg.

            Ich hab meinen Darm mit folgendem sehr erfolgreichen Konzept „aufgepäppelt“.
            Mit einem hochprobiotischen Joghurt und einem Darmresoptionsbooster. (Dauer mind.3 Monate-je nach Darmzustand auch über ein Jahr)
            Mit Joghurt mein ich nicht die Üblichen, die man in Lebensmittelläden bekommt, sondern einen Joghurt bei dem die Zusammensetzung der probiotischen Bakterien genau abgestimmt ist.

            Warum hilft der Joghurt ?

            Vielfach entstehen Darmstörungen, weil das Enzym Lactase in nicht ausreichender Menge vorhanden ist und deshalb der Milchzucker (Lactose) ungespalten im Darm ankommt.

            Dabei helfen nun aber die darmfreundlichen probiotischen Bakterien. Sind nicht genügend vorhanden oder an ihrer Stelle schlechte Bakterienstämme im Darm, so gibt es nur eine Lösung. Nämlich die schlechten zu verdrängen, damit sich die guten ansiedeln können.

            Entscheidend ist aber auch wie groß die Darmzotten sind. Schlechte Bakterien erzeugen Giftstoffe, die Darmzotten daran hindern, richtig groß zu werden. Damit kommt ein zweites Übel ins Spiel, nämlich daß sich die Darmoberfläche verringert (bei gesunder Flora ca, ein Fußballfeld groß), und daß so mehr und mehr Nahrung nicht mehr über die Darmschleimhaut ins Blut aufgenommen werden kann. Resultat Intoleranz.

            Die Besiedelung mit probiotischen Bakterien erfolgt mit dem Joghurt sehr leicht, muss aber regelmässig geschehen. Entscheidend ist die Verdrängung der „schlechten“ Bakterien. Den Jogurt jeden Tag 2x100 Gramm nehmen.

            Darmresorptionsbooster

            Das ist ein hochwertiges, natürliches Konzentrat in Drinkform aus verschiedenen Obst-, Gemüse- und Getreiderohstoffen, ayurvedischen Gewürzen, lebenden Kulturen wertvoller Lactobazillen sowie den wirksamsten antioxidativen Vitaminen und dem Spurenelement Selen.

            Für Fragen steh ich gerne zur Verfügung

            perbios

            Kommentar


            • RE: Gibt doch mal den Begriff...


              Hallo Perbios,

              kannst du hier einen Link einstellen mit einem konkreten Produkt (Darmresorptionsbooster)?
              Den Joghurt dürfte es ja in jedem Laden geben.
              Danke
              Kim

              Kommentar