• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit Neurodermitis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Neurodermitis

    Hallo,

    ich habe seit meiner Abiturzeit leichte Neurodermits und konnte bis jetzt diese auch ganz gut unter Kontrolle halten, doch seit einigen Wochen leide ich an wirklichen heftigen Schüben, die meine Medikamente nicht lindern können. Die Ekzeme treten bei mir am Hals und an den Armen auf, was es schwierig macht sie zu verstecken. Jetzt lebe ich Aufgrund eines Studienwechsels bin ich in eine andere Stadt gezogen und muss erleben wie mein neues soziales Umfeld wohl aus Unwissendheit, sehr abweisend mir gegenüber reagiert.

    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch ein paar Tipps zu Medikamenten/Salben usw. geben, die mir helfen meine Neurodermitis wieder in den Griff zu bekommen.

    LG
    Claudi


  • RE: Probleme mit Neurodermitis


    hallo.


    ich kann dich verstehen, denn auch ich bin betroffene, seit 1nem jahr hab ich auch einen heftigsten schub gehabt.


    den hab ich erst seit 3 wochen in den griff bekommen, bei mir hat die PROTOTIC geholfen. nachdem nicht mal mehr cortison (tabl. und salbe) wirklich geholfen hat.

    ich weiss nicht, wieviel beschäftigst du dich damit? bist bei einem hautarzt? wie beugst du vor? welche lotionen und cremes benutzt du? weisst du bescheid über ernährung bezügl. neurod.? hast du allergien? nur probleme mit der haut oder auch andere symptome???

    denn neurodermitis ist wirklich eine ganzheitskrankheit wo man viel verstehen muß und nicht nur an der haut direkt leidet!


    ich würde mich in foren, ND internet seiten usw über diese krankheit sehr genau informieren, man lernt immer wieder dazu.


    ich kann dir eventuell auch tipps geben und ratschläge erteilen, denn als betroffene kennt man sich manchmal mehr aus als gewisse ärzte (hausarzt z.b)...


    lg melanie

    Kommentar


    • RE: Probleme mit Neurodermitis


      hi Claudia,

      hast du schon einmal elidel probiert?
      bei einigen meiner bekannten hat das extrem gut und vor allen dingen dauerhaft angeschlagen.
      verschreibt jeder hautarzt.
      ich finde es sehr bedenklich, wenn leute abweisend auf ein ekzem reagieren.
      es zeigt mir, wie oberflaechlich die welt ist und mehr und mehr wird, durch die wir uns alle bewegen.
      es ist schwer, dir diesbezueglich "den richtigen ratschlag" zu geben. aber vielleicht ist es auch unwissen, was die leute treibt.
      ich hatte auch neuro als kind und weiss, was du meinst.
      meinem freund hat auch 2 monatige 0-reduktion von zucker und 2 -- 3 l wasser pro tag ziemlich gut gehalfen (anderen allerdings nicht!). wie bereits geschrieben, ist das recht individuell. aber ausprobieren kann man viel.
      oft wirkt auch ein ortswechsel und ruhe.
      lass dich NICHT unterkriegen und alles gute!




      Kommentar


      • RE: Probleme mit Neurodermitis


        Liebe Claudi,

        meine älteste Tochter Katharina hatte schon als Säugling Neurodermitis, absolute Allergien gegen jedes tierische Eiweiß und Asthma bronchiale. Nach vegetarischer Diät
        war die Neurodermitis nach 3 Monaten komplett verschwunden, die anderen Beschwerden verringert.
        Kathi kann jetzt fast alles essen, ist 21 Jahre alt und keine Neurodermitis mehr aufgetreten, nur noch leichtes Asthma bei körperlicher/psychischer Belastung.
        Führe mal ein Ernährungstagebuch und stelle Deine
        Ernährung auf pflanzlich um. Vielleicht kann durch
        die Ernährungsumstellung die Neurodermitis zumindest
        verringert werden.
        Ich habe immer darauf geachtet, meinen Kindern sowenig Medikamente/Cortison zu geben, wie irgend möglich.

        Liebe Grüße

        Morgenfrau

        Kommentar



        • RE: Probleme mit Neurodermitis


          Hallo Claudia,da hilft nicht in Medikamente zu Investieren,sondern in die Gesungheit! Es gibt Produkte die für deine Krankheit ausgesprochen gut sind. Nicht nur das , bei ständigem Gebrauch heilt deine Haut total aus! Die meisten Produkte haben furtbare Inhalsstoffe, das pure Gift für deine kranke Haut.Eine Entgiftung deines Körpers ist aber die erste Pflicht! Viel Wasser trinken!!! Wenn es dir möglich ist 3 Liter am Tag! Ich kenn Produkte die alle ohne Schadschoffe sind , egal ob Haarwäsche,Hautcreme,Duschgel ,Mundwasser,Zahncrem usw.. Wenn dich das Thema Interessiert, kann ich dir eine Schadstoffliste zu schicken per Brief oder eMail, wenn du das liest, wirst du sehen was man so seiner Haut antut, die doch das größte Organ ist das man hat. Wenn du willst schreib mir und wir können noch weiter über das Thema sprechen! Wird sonst zu lang mein Beitrag! Meine eMail ist :
          heidolina@online.de, bei Kennwort bzw. Thema bitte "Forum Haut -Claudia "eintragen, da weiß ich gleich worum es geht! Bis bald also, liebe Grüße heidolina

          Kommentar


          • Partnerschaft


            Eine erfuellte Partnerschaft und guter Sex lassen die Neurodermitis komplett verschwinden.
            Dufuer gibt es genug Bespiele. Heuschnupfen und Asthma gehoeren in die gleiche Kategorie. Sind bei mir vollstaendig verschwunden - ohne Medikamente....

            Kommentar


            • RE: Partnerschaft


              Hallo,

              den Tipp mit der Partnerschaft würde ich ja gerne umsetzen, aber momentan werde ich von den Männern oder sollte man lieber sagen unreifen Jungs, gemieden.

              Gruß,
              Claudi

              Kommentar



              • RE: Probleme mit Neurodermitis


                Hallo Flar21,

                ich bin auch schon in anderen Beiträgen auf Elidel gestossen, möglicherweise könnte mir diese Creme helfen. Kannst Du mir vielleicht sagen, ob sie irgendwie unangenehm riecht.

                Danke,
                dieclaudi

                Kommentar


                • RE: Probleme mit Neurodermitis


                  hallo.

                  nein elidel richt nicht unangenehm, nach gar nix eigentlich.

                  geh einfach zu einem hautarzt (ist ohnehin rezeptpflichtig), der kann dich dann beraten.

                  und wie schon gesagt, allergie tests, aufpassen bei der nahrung, und so viele infos wie möglich einholen.

                  auch die richtige pflege (duschlotion, pflegecremes) sind wichtig. was benutzt du da??

                  auch gut sind salben mit nachtkerzenöl. diese substanz kann man auch als kapsel einnehmen. du mußt schauen, dass du jeden schub vermeidest!

                  alles liebe melanie

                  (falls du noch infos brauchst, melde dich ruhig hier)

                  Kommentar


                  • RE: Probleme mit Neurodermitis


                    Hallo Melanie,

                    ich komme gerade von meinem Hautarzt und habe mir Elidel verschreiben lassen. Du hast recht es riecht überhaupt nicht unangenehm...jetzt bleibt nur zu hoffen das die Creme auch hilft.

                    Ich halt Euch auf dem laufendem.

                    Liebe Grüße
                    Claudi

                    Kommentar



                    • RE: Probleme mit Neurodermitis


                      Hi,

                      die neue Öko-Test enthält einen großen Test von Cremes gegen Neurodermitis. Nur zwei Cremes haben mit "Sehr gut" abgeschnitten, eine davon war Elidel, die ich ja nun auch schon eine Zeit lang benutze.

                      dieclaudi

                      Kommentar