• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutwerte bei Magersucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutwerte bei Magersucht

    Hallo,
    ich hatte bis vor zwei Jahren Bulimie und Magersucht, bin noch immer recht dünn (53,5 KG auf 1,74) und versuche seit ca 2 Jahren mich besser zu ernähren was mal mehr mal weniger klappt.
    Erbreche aber nicht mehr.
    Meine Blutwerte sind aber nicht ok. Die Ärztin (die nichts von der Eßsache weiß) sagt es deutet auf einen Virusinfekt hin. Ich fühle mich aber eigentlich ganz gut und daher frage ich mich, ob es am essen liegt ?
    Würde mich über Antwort freuen!
    Anna


  • RE: Blutwerte bei Magersucht


    Kann natürlich sein, daß es durch die Ernährung kommt, ich weiß nicht, wie das bei Dir inzwischen aussieht. Bei Mangelernährung ist man natürlich auch anfälliger für Infekte. Solange Du dich wohl fühlst, gibt es aber eigentlich keinen Grund, Dich zu behandeln, nur aufgrund irgendeine Blutwertes.
    Interessant wäre zu wissen, welche Blutwerte nicht okay sind und was die Ärztin daraus für einen Infekt schließt bzw. was sie denn behandeln will. Virale Infekte kann man ja sowieso nur sehr eingeschränkt behandeln.

    Thomas

    Kommentar


    • RE: Blutwerte bei Magersucht


      Hi,
      also mit der Ernährug sieht es so aus, daß ich ca auf 1200kcal am Tag komme. Ich mache aber drei mal die Woche Pilates und bewege michauch sonst sehr viel.
      Überwiegend esse ich Obst und Gemüse, wenige Kohlehydrate und wenig Fett. Beim Eiweiß nehme ich momentan einen Shake und versuche täglich ca 100g Fisch oder Geflügel zu essen. Außerdem esse ich noch so ca 250g Joghurt am Tag und trinke ca 150ml Milch im Kaffee...
      Welche Werte es genau sind weiß ich nicht...wohl eine Untergruppe zu den weißen Blutkörperchen.
      Sie meinte das Blutbild wäre etwas nach links verschoben und ob ich mal Eppstein Barr Virus gehabt hätte, was ich wohl hatte.
      Der könnte halt ab und an wieder aufflammen...tja sonst hat sie nichts gesagt und zur Behandlund soll ich halt ein Mulitivitaminpärparat und Zink nehmen...
      taugen solche Präparate denn was ?
      Viele Grüße und danke für die Antwort Thomas!
      Anna

      Kommentar


      • RE: Blutwerte bei Magersucht


        hallo annalena,
        ich bin sportlehrerin aus der schweiz und weiss wie schwer es ist, sich genügend zu ernähren, wenn man sich viel bewegt. wenn ich deinen beitrag lese, dann kann ich sehen, dass du noch immer sehr genau ausrechnest, was und wieviel du isst. das ist ein typisches zeichen von ess-störungen. machst du dir immer noch gedanken, dass du zu dick werden könntest? hast du immer noch das gefühl, dass du im moment noch nicht schlank genug bist? hast du angst vor kalorien, Fett? wenn ja, dann bist du immer noch nicht über dem berg und musst dich unbedingt bei deiner Aerztin aussprechen. ess-störungen, die sich über längere zeit hinziehen, können lebenslange schäden mit sich bringen. und es wäre schade, wenn du in 10-20 jahren, dich nicht mehr so bewegen könntest, wie du es heute gerne tust. (osteoporose z.b.). ich drücke dir die daumen, dass du den mut findest, mit deiner ärztin darüber zu reden und eine lösung zu finden. es ist wichtig für dich und deine zukunft. gib auf dich acht.

        AnnaLena schrieb:
        -------------------------------
        Hi,
        also mit der Ernährug sieht es so aus, daß ich ca auf 1200kcal am Tag komme. Ich mache aber drei mal die Woche Pilates und bewege michauch sonst sehr viel.
        Überwiegend esse ich Obst und Gemüse, wenige Kohlehydrate und wenig Fett. Beim Eiweiß nehme ich momentan einen Shake und versuche täglich ca 100g Fisch oder Geflügel zu essen. Außerdem esse ich noch so ca 250g Joghurt am Tag und trinke ca 150ml Milch im Kaffee...
        Welche Werte es genau sind weiß ich nicht...wohl eine Untergruppe zu den weißen Blutkörperchen.
        Sie meinte das Blutbild wäre etwas nach links verschoben und ob ich mal Eppstein Barr Virus gehabt hätte, was ich wohl hatte.
        Der könnte halt ab und an wieder aufflammen...tja sonst hat sie nichts gesagt und zur Behandlund soll ich halt ein Mulitivitaminpärparat und Zink nehmen...
        taugen solche Präparate denn was ?
        Viele Grüße und danke für die Antwort Thomas!
        Anna

        Kommentar



        • RE: Blutwerte bei Magersucht


          Hallo Sarina,
          ja ich mache mir noch immer Gedanken und habe Angst davor zuzunehmen.
          Zwar ist der Kopf mittlerweile klüger und ich weiß, daß ich essen MUSS, aber die Angst ist noch da und auch das Gefühl teilweise zu dick zu sein. So auch heute.
          Naja jede Frau hat sicher mal einen Tag wo sie sich unwohl und ätzend fühlt...
          Danke für die Antwort, ich werde nochmal mit meiner Ärztin sprechen. Bringt ja nichts!
          Viele Grüße,
          Annalena

          Kommentar