• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brauche dringend Hilfe !

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brauche dringend Hilfe !

    Hallo liebes Onmeda Team,
    mein Name ist Lena und ich bin 23 Jahre jung.
    Seit 2 Jahren habe ich jetzt starke Schmerzen in der rechten Hand und im Arm bis zur Schulter hoch. Ich kann meine Hand kaum noch bewegen und bin verzweifelt weil mir niemand helfen kann oder will !
    Ich habe meinen Krankheitsverlauf kurz aufgeführt und hoffe auf Hilfe !


    Anfang Februar 2009: intermittierendes Druckgefühl im rechten oberen Thorax Bereich, Kardiologische Abklärung, Rö-Thorax kein pathologischer Befund, Sonographie des Abdomens Vergrösserung der Milz
    ------------------------------------------------------------------------------------
    24 März 2009: morgens nach dem aufstehen starke Schmerzen in der rechten Hand und kribbeln wie eingeschlafene Finger( Zeige, Mittel und Ringfinger), im Laufe des Tages bei der Arbeit immer mehr Schwellung in der Hand, abends ganze Hand blau,starke Schmerzen, nachts im Krankenhaus geröntgt, Röntgenaufnahme der rechten Hand, kein Befund keine Auffälligkeiten

    ende März 09: Vorstellung beim Neurologen, Kraftverlust der Finger, Taubheits Gefühl und Sensibilitätsminderung radiale Dorsalseite, Schwellung der Hand pulsierender Schmerz,kühler und livider, Faustschluss nicht möglich, Schmerzen epicond. hum. ulnaris eher stechend, verstärkte Schweissbildung der rechten Hand.
    NLG: Medianus, Ulnaris unauffällig

    30 März 2009: Einweisung KH
    -Röntgen rechte Hand und Ellbogen unauffällig,
    -CT Hirnschädel Fragestellung prä. punctionem
    -Lumbalpunktion unauffällig
    -EEG, EMG und NLG unauffällig
    -Verdachtsdiagnose CRPS Typ l, Therapie Gabapentin 1500mg/d +KG

    17 April 2009: Schmerztherapeut
    Diagnose gesichert chronisches Schmerzsyndrom Stadium ll MPSS V.a. CRPS Typ l,
    Therapievorschlag ganglionäre Opiatapplikation, ganglion Stellatum,
    sicherheitshalber MRT HWS und obere Thoraxaperatur veranlasst

    24 April 2009: MR HWS und Plexus rechts
    Befund: leichte Steilstellung als möglichen Ausdruck einer Bandlaxität,
    WK unauffällig, BS regelrecht kein prolaps keine Stenose,
    Muskulatur seiten symmetrisch regelrecht,
    vergrösserte LK rechts cerv.,
    Sono cervicalen LK mit reak. aspect kein marligen.?? Verdacht

    Labor:

    ANA <1:80 negativ
    ANCA negativ negativ
    CCPAk Units negativ: < 4,6
    MPO Units <5,0 1,7
    PR3HS Units <10,0 2,2

    30 April 2009: St. Joseph Hospital Schmerztherapie: CRPS l
    5.5.09 bis 15.5.09 stationäre Schmerztherapeutische Behandlung
    Analgetika WHO Stufe l, Calcitonin Infusionen vorübergehend Cortison.
    Blockaden des ganglion stellatum= keine besserung
    Krankengymnastisch konnte eine Blockade der Os csaphoidum und Os capitalum rechts gelöst werden.
    Schmertherapie ende 14.08.2009
    SCHMERZFREI

    15 Januar 2010: Neurochirurg
    keine typischen Zeichen eines CRPS Typ l im Bereich der Haut, der Hand und des Unterarms.
    Muskeleigenreflexe seitengleich, sensibel fand sich eine Hypästhesie im Disdalen Medianusbereich, sichere Parasen nicht vorhanden, wenn gleich es eine algogene minderbewegung der Hand gab.
    Vibrationsempfinden im Bereich des rechten Handgelenks 6/8 links 8/8, Hauttemperaturmessung von armmitte bis Fingerkuppen keine seitendifferenz im Sinne eines CRPS Typ l.
    Bei Druck auf den Nervus Ulnaris erheblicher Schmerz, N. Ulnaris luxierte bei maximaler Beugung in der Ulnarisrinne


    21 Januar 2010: MRT Hand und Unterarm zeigten keinerlei Sudeck‘sche Veränderung, Zeichen der Sehnenscheidenentzündung.
    Diskretes Ödem zwischen dem 5ten Sehnenfach und der extensor carpl. ulnaris-Sehne im subcutanen Fettgewebe keine Auffälligkeiten, kein pathologischer Knochenmarksprozess, keine Läsion der ulnaren Sehnen

    10 Februar 2010: Neurologe
    Mot. NLG ulnaris
    u.sulcus PROX rechts 57 m/s
    o.sulcus PROX rechts 37 m/s
    PATH. sus Nerv luxiert

    Carpaltunnel rechts:
    Medianus DIST> rechts latenz 4,8
    Medianus PROX>rechts NLG 51 m/s
    PATH. cts 2

    eindeutiges hochgradiges Ulnarisrinnensyndrom und ein deutliches Capaltunnelsysndrom

    23 Februar 2010: Ulnarisrinnensysndrom rechts
    OP Neurolyse und Volaverlagerung
    SCHMERZFREI

    13 April 2010: Neurologe
    Carpaltunnel
    DIST < rechts latenz 4,0
    mot. NLG ulnaris
    u. sulcus PROX rechts 61 m/s
    o. sulcus PROX rechts 50 m/s
    Nerv liegt auf Knochen

    18 Mai 2010: Rezidiv Ulnarisrinnensyndrom rechts
    OP Revision, Neurolyse, erneute volare fixierung
    SCHMERZFREI

    Von Anfang August bis Mitte September KG

    16 Februar 2011 bis jetzt : abends plötzliche starke Schmerzen in der rechten Hand bis zum Ellbogen ulnarisseite, Schwellung der Hand---> morgens und abends blass, stark geschwollen, warm, pulsierender Schmerz in den Fingern (alle außer Daumen), tagsüber kalt und blau verfärbt, kein Faustschluss möglich und kribbeln, Ausstarhlungschmerz bis Schulter, Muskelzucken UND Muskelschmerzen vorallem in der Hand und im Unterarm, Adern treten abends deutlich hervor, Fingergelenke steif und unbeweglich

    28 Februar 2011: Neurologe Cuxhaven
    Messung mot. NLG:
    rechts N. medianus latenz Handgelenk 4,55
    rechts N. ulnaris Handgelenk 3,55

    sens. NLG:
    links N.ulnaris latenz 3,2
    NLG 37,5 m/s
    rechts N.medianus NLG 32,8 m/s
    rechts N. ulnaris latenz 3,2 NLG 34,4 m/s

    F- Welle keine Auffälligkeiten
    SSEP medianus links und rechts keine Auffälligkeiten

    Diagnose laut behandeldem Arzt : CRPS Typ l
    Röntgen beider Hände zur Feststellung des Kalksalzgehalts

    28 Februar 2011: Hanckenklinik
    Befund: normaler Kalksalzgehalt, keine Athrose keine Athritis, kein Anhalt für CRPS.

    Ich bin für jede Hilfe Dankbar !