• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit einem Jahr Juckreiz und Lymphknoten geschwollen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit einem Jahr Juckreiz und Lymphknoten geschwollen?

    Hallöchen,

    Männlich (21, 190cm, 75kg)

    Ich war bereits vor einem Jahr bei meiner Hausärztin und beim HNO Arzt wegen 2 geschwollener Lymphknoten, die einfach nicht wieder abschwellen wollten. (unter 1cm) Hausärztin meinte alles in Ordnung. HNO meinte kein Anzeichen einer bösartigen Veränderung. 7 Monate später bin ich nochmal hin weil die immer noch da waren - selber HNO - "Die sind immer noch klein und gut beweglich, absolute Entwarnung."

    Da dachte ich erstmal alles ist im Lot. Doch mit der Zeit kam ein leichter Juckreiz hinzu, der eben auch für einige Krankheiten stehen kann - unter anderem auch für Morbus Hodgkin, Gehirntumoren, Nierenerkrankungen... leber etc. Der Juckreiz ist jetzt nicht so stark, dass ich mich die ganze Zeit kratzen muss -> Es fühlt sich ein wenig so an, als wäre meine Haut ein bisschen empfindlich, als würde eine kleine Fliege über einige Körperstellen gehen. Die Regionen verändern sich die ganze Zeit. Einmal Nase, mal Beine, mal Arm, mal Rücken. Sehr sehr merkwürdig. Es ist nicht sehr unangenehm - viel unangenehmer finde ich, dass ich nicht weiß, ob dahinter eine schlimme Krankheit steckt.

    Großes Blutbild war übrigens auch okay - nur Vitamin D und B Mangel. Kommt der Juckreiz vllt vom Vitaminmangel? Kann mir jemand sagen ob ich mich unnötig verrückt mache oder nochmal zum Arzt gehen sollte?


  • Re: Seit einem Jahr Juckreiz und Lymphknoten geschwollen?

    Lymphknotenschwellungen sind eine allgemeine Begleiterscheinung !
    Aus welchem Gründen auch immer können diese immer wieder
    auftreten in vielen Variablen !!!
    Meißt eher unauffällig sofern es keine Beschwerden am, vor Ort gibt !
    Allgemeine Infektionen, Erkältungen etc. !?

    Hier jedoch von dem schlimmsten auszugehen ist absolut abwegig !!!

    Betreff:
    Vitaminmangel könnte ein Zusammenhang bestehen zum Juckreiz.
    Insgesammt müßte hier meiner Meinung nach auch die Nahrungmittel-
    physiologie eventuell eine Rolle spielen !?
    Rate hier an, einen Internisten aufzusuchen der näher auf die Symptome
    eingehen kann !

    MfG

    Kommentar


    • Re: Seit einem Jahr Juckreiz und Lymphknoten geschwollen?

      Da Sie die Lymphknoten schon sehr lange haben und sich die Größe und Anzahl nicht ändert, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es sich um eine bösartige Erkrankung handelt. Bezüglich des Juckreizes sollten Sie zu Ihrem Hausarzt oder Internisten gehen. Es ist sicherlich sinnvoll den Vitaminmangel zu beheben. Dass die Blutwerte ansonsten gut waren, ist ein gutes Zeichen! Eine Lebererkrankung beispielsweise hätte man meines Wissens nach an den Leberwerten feststellen können (ich bin jedoch HNO-Arzt und kein Internist ;-)). Bei Missempfindungen können Sie sich ansonsten auch an einen Neurologen wenden. Ihr Hausarzt kann Sie bei Bedarf überweisen.
      Noch einmal zu den Lymphknoten: Lassen Sie sich nicht beunruhigen. Sie können die Knoten in regelmäßigen Abständen mit dem Ultraschall kontrollieren lassen. Meist macht man das alle 6 Monate. Natürlich ist es auch möglich, einen Knoten operativ zu entfernen und von einem Pathologen untersuchen lassen. In der Regel macht man das jedoch bei größeren Knoten. Ihr HNO-Arzt kann Sie hierhingehend auch noch einmal beraten.

      Kommentar