• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutungen nach NNH OP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutungen nach NNH OP

    Einen wunderschönen guten Tag,

    ich hatte am Montag dieser Woche eine NNH OP und Begradigung der Nasenscheidewand.

    Es hat schon von Anfang an stark nachgeblutet (Einspritzen von gerinnungsfördernden Medikamenten in die Tamponaden für 2 Tage),da das Blut wirklich überall kam, was aber dann besser wurde und ich zumindest nicht mehr aus der Nase blute. Mit dem Stand wurde ich trotzdem am Freitag entlassen.

    Heute ist Sonntag und ich würge jeden Tag in der Früh eine halbe Hand voll Altblut aus dem Rachenraum. Während des Tages hab ich aber (ohne jede Form der Anstrengung) immer noch Frischblut im Rachen. Ist das normal?

    Am Dienstag nächste Woche hätte ich einen Kontrolltermin bei meinem niedergelassenen HNO, kann ich die frische Blutung inzwischen ignorieren und weiterhin mit Kühlkragen aussitzen bis Dienstag oder soll ich morgen nochmal ins KH fahren?

    Für die Nasenpflege mache ich derzeit täglich zwei Mal eine Nasenspülung mit Salzwasser, habe einen Cortisonspray (2x täglich 2 Hübe) bekommen und eine Nasensalbe 3-4x täglich .

    Ich muss derzeit morgens und abends ein Antibitoka nehmen und jeweils eine Naproxen.
    Das Blut verursacht (noch) keine starke Übelkeit (nur eine aushaltbare leichte) sondern eine Magengrummeln was aushaltbar aber unangebehm ist.

    Ich versuche extrem viel zu trinken und schlafe in der Nacht mit einem Luftbefeuchter. Weiters habe ich extreme Panik dass wegen der Blutung nachoperiert werden muss


  • Re: Blutungen nach NNH OP

    Da es sich nach einer Operation im Bereich der Nasennebenhöhlen und der Nasenscheidewand um eine große Wundfläche der Schleimhaut handelt, ist es nochmal, dass schleimiges-blutiges Sekret mit frischem und altem Blut aus der Nase fließt. Das wird normalerweise nach einigen Tagen immer besser und hört nach 2 Wochen weitestgehend auf. Es ist jedoch nicht normal, wenn frisches Blut kontinuierlich fließt, es also richtig blutet. Dann sollten Sie auf jeden Fall zügig einen HNO-Arzt aufsuchen.
    Sie beschreiben in Ihrem Text eher eine größere Menge Blut und da Sie erwähnt haben, gleich nach der OP schon einmal nachgeblutet zu haben, sollten Sie insgesamt vorsichtig sein. Prinzipiell gilt es, dass Sie lieber einmal zu früh zur Kontrolle gehen, wenn Sie sich unsicher sind. Sie können sich in der Regel auch immer an Ihren Operateur wenden.

    Kommentar