• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachbehandlung nach Elektrokoagulation in der Nase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachbehandlung nach Elektrokoagulation in der Nase

    Guten Tag,
    mir wurde aufgrund von wiederholtem Nasenbluten am Donnerstag (05.04.18) in einer HNO Ambulanz zwei "stämmige" Gefäße im rechten Nasenloch per Strom verödet.
    Als Nachsorgeempfehlung wurde Nasenpflege mit einer panthenolhaltigen Nasensalbe mitgegeben.
    Die Salbe wende ich auch regelmäßig an.Jetzt haben sich an der Verödungsstelle gelblich belegte dicke Krusten gebildet, die durch die Salbung immer wieder weich werden. Sonst habe ich keine Beschwerden.
    Nun meine Frage. Darf ich diese Kruste (die weichen Stellen) mit einem Wattestäbchen entfernen?
    Am Samstag fliege ich in den Urlaub (5-stündiger Flug). Kann es passieren, dass die verödeten Stellen wieder aufbrechen?

    Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Tag,

    Melanie