• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hochton-Hörsturz links und chronische Mandelentzündung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochton-Hörsturz links und chronische Mandelentzündung

    Hallo an alle,

    ich habe nun seit Mitte Jänner einen Hochton-Hörsturz mit hochfrequentem Tinnitus. Ich bin 21 Jahre alt und ich hoffe echt, dass man mir hier noch weiterhelfen kann.

    Zu meiner Krankengeschichte:

    Seit einem Jahr leide ich an einer chronischen Mandelentzündung, welche immer mit Antibiotikum behandelt wurde. Seit Anfang 2016 etwa 6 Mal.

    Ich bin eines Morgens aufgewacht und hörte plötzlich am linken Ohr viel dumpfer, als hätte man mir Watte ins Ohr reingesteckt. Ebenso habe ich seit diesem Zeitpunkt einen Tinnitus im Hochtonbereich. Ich ging am selben Tag zum HNO Arzt und dieser sagte mir, dass es sich um einen Hörstzurz handle. Die Audiometrie bestätigte, dass links im Hochtonbereich ein Hörverlust von >70 db ab 5 KHZ vorliegt.

    Ein Klinkaufenthalt folgte und es wurden mir drei Tage lang hochdosierte Cortisoninfusionen verabreicht. Am Ende des dritten Tages wurde ich entlassen. Es wurden dadurch lediglich 10 db wiederhergestellt.

    2 Wochen später wurde mir bei meinem HNO-Arzt die intratympanale Cortisontherapie verabreicht. Leider ohne Erfolg.

    Wiederum 2 Wochen später trat eine Kehlkopfentzündung auf. Diese strahlte auch auf die Lunge aus und ich wurde wieder stationär aufgenommen. Es wurde eine Blutvergiftung (Staphylokokken) festgestellt, diese wurde mit Anitbiotikum Moxifloxacin behandelt. Der behandelnde HNO-Arzt war der Meinung, dass dies mit den Mandeln zusammenhänge. Nach vier Tagen wurde ich gesund wieder entlassen und eine Woche später folgte die nächste intratympanale Spritze ins Ohr, die wiederum keine Besserung brachte.

    Das ist der aktuelle Stand meiner Erkrankung.

    Jetzt meine Frage an euch:

    Besteht hier nach einer Tonsillektomie die Chance auf eine Besserung für meinen Hörsturz oder kennt ihr noch andere Methoden, mit denen ich meinen Hörsturz im Hochtonbereich behandeln kann?
    Im Internet hab ich noch einiges über einen Zusammenhang mit Clamydia pneumoniae gelesen. Kann da etwas zusammenhängen?

    Ich bin wirklich für alle Tipps dankbar.

    LG
    Michael


  • Re: Hochton-Hörsturz links und chronische Mandelentzündung

    Die Besserung des Gehörs durch die Tonsillektomie ist sehr unwahrscheinlich. Leider gibt es keine anderen Erkentnisse über erfolgreichere Therapiemethoden als die, die bei Ihnen schon angewendet wurden.

    Kommentar