• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

    Hallo zusammen,

    ich (weiblich, 33) war vor Kurzem bei einer Hautärztin und habe erfahren, dass ich unter androgenetischer Alopezie leide. Seit ein paar Tagen benutze ich nun ein Haarwasser (welches mir in der Apotheke gemischt wurde) mit Minoxidil 2,0 g und Alfatradiol 0,01 g (2x tägl.).

    Bisher habe ich auch eine Weile das Anti-Haarverlust Shampoo von seba med benutzt (ich hatte auch den Eindruck, dass es evtl. etwas geholfen hat).
    Nun frage ich mich, ob ich dieses Shampoo weiter benutzen kann, oder ob es mit Minoxidil / Alfatradiol nicht harmoniert.
    Irgendwo hatte ich gelesen, dass man keine Coffein Shampoos benutzen soll, da es die Wirkung des Minoxidil wohl beeinträchtigen könnte - Weiß Jemand ob dies stimmt?

    Weiter bin ich am überlegen ob ich meine Haare wieder mit Pflanzenhaarfarbe (rein pflanzlich, ohne chemische Zusätze) färben kann. Vor ein paar Jahren hatte ich sie mir damit gefärbt, dies gab den positiven Effekt, dass die Farbe sich wie eine Art Schutzschicht um die Haare legte und sie sich voller anfühlten / aussahen und gefühlt auch robuster waren (dies hatte zudem auf meine Psyche einen guten Effekt).
    Hat hier Jemand Erfahrung mit Pflanzenhaarfarbe unter Anwendung mit Minoxidil / Alfatradiol? Im Haarwasser ist ja auch viel Alkohol enthalten könnte dies negativ auf die Farbe in den Haaren wirken? Verträgt es sich generell oder ist von der Pflanzenfarbe eher abzuraten wenn man dieses Haarwasser benutzt?

    Ich freue mich auf Antworten und/oder Erfahrungen bezüglich meines Themas, vielen Dank bereits vorab.


  • Re: Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

    Guten Tay Nykta,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

    Da dieses Forum aktuell von keinem Experten/in betreut wird und Sie bisher noch keine Antwort auf Ihren Beitrag erhalten haben, wollte ich Sie auf den Expertenrat "Haarausfall" auf unserem Schwesterportal Lifeline.de aufmerksam machen:

    https://fragen.lifeline.de/expertenr...l/haarausfall/

    Das dortige Forum wird von einem Ärzteteam betreut, welches Ihnen Fragen gerne beantwortet.
    Bezüglich des Shampoos und der Haarfäbrung sollten Sie aber auch noch einmal Rücksprache mit Ihrem behandelnden Arzt halten, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

    Alles Gute und viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

      Hallo Nykta
      ich hatte bis vor 3-4 Wochen auch ganz schlimm Haarausfall - ich bin 41 und dachte schon es könnten die Wechseljahre sein. Daraufhin hab ich ein Blutbild mit hormonstatus und Schilddrüse machen lassen - es war alles in Ordnung.
      mich war so verzweifelt und konnte an nichts anderes mehr denken.
      ich war dann beim Hautarzt und die meinten auch ich hätte androgyner Haarausfall.
      ich denke aber mittlerweile dass es durch Corona kam, denn 4 Wochen nach der Erkrankung ging es los und jetzt nach 3 Monaten hat es plötzlich wieder aufgehört und ich sehe neue haare nachwachsen.
      die Hautärztin hat mir auch das Mittel empfohlen ich hab es aber nicht genommen weil man das ja dann für immer nehmen muss.
      viellricht hattest du auch Corona oder einen Infekt und es könnte daher kommen dann würde ich evtl noch etwas abwarten.
      viele Grüsse Kathrin.

      Kommentar


      • Re: Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

        Community-Managerin Vielen Dank für den Hinweis auf das Schwesternportal, ich werde es mir eventuell noch ansehen.



        Kethlin Hallo, vielen Dank auch für deine Antwort. Ich hatte tatsächlich auch eine Weile davor Corona und bin mir recht sicher, dass sich der Haarausfall deshalb noch verschlimmert hatte. Weil es schlimmer wurde bin ich dann zur Hautärztin. Jedoch hatte ich das Haarausfallproblem auch schon länger vor Corona und hatte es eine Weile verdrängt.

        Ich denke in meinem Fall ist es leider der androgyne Haarausfall. Immerhin wachsen mir nun einige Babyhaare nach, das Haarwasser scheint zu wirken. Ich werde es weiter benutzen. Vielleicht lässt es sich irgendwann langsam "ausschleichen" bzw. ersetzen. Als Ersatz schwebt mir das pflanzliche Rezilin (Basilikum-Extrakt - wird 3x die Woche vor dem Haarewaschen angewendet) vor.

        Ich habe auch mit der Einnahme von Gerstengras und Kurkuma begonnen, worauf auch einige Haarausfall-Geplagte Menschen schwören und damit wohl gute Erfolge erzielt haben. Man muss den Mitteln natürlich mindestens 3 Monate Zeit geben um die Wirkung besser beurteilen zu können.

        Aktuell bin ich mit der Kombi vom Minoxidil/Alfatradiol - Haarwasser und der Einnahme von Gerstengras u. Kurkuma gefühlt auf einem guten Weg.

        Herzliche Grüße,
        Marion

        Kommentar



        • Re: Haarausfall - Behandlung mit Minoxidil / Alfatradiol

          Hallo Nykta,

          gerne und vielen Dank für die Rückmeldung.

          Kommen Sie gut in das Neue Jahr!

          Viele Grüße

          Victoria

          Kommentar

          Lädt...
          X