• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall

    Sehr geehrter Herr Dr. Keuthage,

    ich hatte ja schon einmal eine Diskussion zu diesem Thema angefangen, aber die ist recht unübersichtlich geworden und ich wollte berichten wie es weiter gegangen ist.

    Nach wie vor nehem ich 2 mal täglich 850 mg Metformin. Eigendlich geht es mir damit auch gut, allerdings habe ich immer noch in unregelmäßigen Abständen flüssigen Stuhl (ich sage mit Absicht nicht Durchfall weil das nur ca. 1x pro Woche auftritt und meist dann an diesem Tag auch nur 1 oder 2 mal der Fall ist). Fast scheint es, als wenn erst eine gewisse Konzentration des Medikamentes im Körper sein muss bis es wieder durchschlägt.

    Meine Frage ist, ob das - wie ich glaube - wirklich das Metformin sein kann oder ob das eigendlich nicht möglich ist. Größere Schmerzen habe ich nicht, es grummelt im Bauch und dann geht es los, immer an diesen Tagen Nachmittags. Danach ist dann wieder alles normal bis zum nächsten "Schub".
    Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und Dank auch für alle Tips und Hinweise, die Sie schon gegeben haben.


  • Re: An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall


    hallo sultanine, kenne das kleine problem auch, erst grummeln im bauch und dann schnell auf´s klo. schau mal genau was du an den tag gegessen hast, bei mir ist es immer nach sehr fetthaltigen nahrungsmittel, rührei mit speck, oder auflauf mit sahne oder wenn ich mal eine geburtstagstorte esse, ich nehm es positv, denke mir es geht zwar der bz nach oben, aber das fett vielleicht nicht so auf die hüften, wenn es so schnell durchgeschleust wird.
    liebe grüße moni

    Kommentar


    • Re: An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall


      Hi Rosinchen und Moni,

      man muss ja auch bedenken, dass die Nahrung unterschiedlich braucht, um durch das Darmsystem zu gelangen. Bei Sauerkraut gehts sicher fixer als bei anderen Nahrungsmitteln.

      Wenn es dich nicht weiter stört, dann würd ich es so hinnehmen, ich glaube, Verstopfung ist schlimmer.

      Aber du könntest, sobald es grummelt, dat Bäuchlein etwas beruhigen, indem du dir eine Wärmflasche auf den Bauch legst und drunter ein feuchtes Tuch.
      Und, wie Moni schon richtig sagte, vielleicht war wat Fettiges dabei... Geburtstagstorte, Moni... soso... und dat OHNE uns.. frechheit..lach. Soll das heißen, du hattest in den letzten tagen Geburstag und wir könnten nachträglich noch wat singen für dich:-))

      Ich wünsch Euch ein schönes WE.

      Kommentar


      • Re: An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall


        hallo tom, bitte singen nur wenn du es besser kannst als ich, geburtstag war schon ende januar, habe mit freunden am letzten wochenende bei lifemusik (guter alter rock) abgetanzt, war fürs gewicht gut, aber der bz war am morgen bei 110, keine ahnung warum, ich habe nur ein glas sekt und ein leichtes weißbier gehabt.
        vielleicht ist tanzen in meinen alter (51) stress.
        liebe grüße moni

        Kommentar



        • Re: An Dr. Keuthage - Metformin und Durchfall


          [quote sultanine]Sehr geehrter Herr Dr. Keuthage,

          ich hatte ja schon einmal eine Diskussion zu diesem Thema angefangen, aber die ist recht unübersichtlich geworden und ich wollte berichten wie es weiter gegangen ist.

          Nach wie vor nehem ich 2 mal täglich 850 mg Metformin. Eigendlich geht es mir damit auch gut, allerdings habe ich immer noch in unregelmäßigen Abständen flüssigen Stuhl (ich sage mit Absicht nicht Durchfall weil das nur ca. 1x pro Woche auftritt und meist dann an diesem Tag auch nur 1 oder 2 mal der Fall ist). Fast scheint es, als wenn erst eine gewisse Konzentration des Medikamentes im Körper sein muss bis es wieder durchschlägt.

          Meine Frage ist, ob das - wie ich glaube - wirklich das Metformin sein kann oder ob das eigendlich nicht möglich ist. Größere Schmerzen habe ich nicht, es grummelt im Bauch und dann geht es los, immer an diesen Tagen Nachmittags. Danach ist dann wieder alles normal bis zum nächsten "Schub".
          Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus und Dank auch für alle Tips und Hinweise, die Sie schon gegeben haben.[/quote]

          Die Symptome können sehr wohl mit der Metformin-Einnahme in Verbindung stehen.

          Kommentar

          Lädt...
          X