• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schlafstörungen - Hilfe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schlafstörungen - Hilfe

    Hallo,

    ich leide seit ca. 2 1/2 Jahren unter extremen Schlafstörungen. Durch diese haben sich meine Depressionen entwickelt.
    Entstanden sind diese Schlafstörungen durch Nachbarn über mir, welche mich nachts immer wieder mit Absicht terrorisiert haben, sodass ich wochenlang keinen Schlaf finden konnte. Es wurde dann so schlimm, dass mir nichts anderes mehr blieb, als auszuziehen.
    Meine Schlafstörungen sind aber seitdem geblieben und versauen mir eigentlich täglich mein Leben...Ich habe dadurch keinen normalen Alltag mehr..
    Ich bin extrem geräuschempfindlich geworden, weshalb ich nur noch mit Ohrstöpseln schlafen kann und bilde mir trotzdem manchmal noch ein, Knallen und Ballern über mir zu hören, obwohl keine Geräusche mehr da sind.
    Außerdem habe ich generell das Gefühl, nicht mehr tief schlafen zu können. Ein- und Durchschlafstörungen habe ich regelmäßig, ebenfalls werde ich immer sehr früh wach und habe noch nicht viele Stunden geschlafen..
    Ich war schon bei etlichen Ärzten deswegen. Niemand konnte helfen.
    Mir wurde dann Trimipramin in Tablettenform verschrieben, was mich aber leider total ausgelaugt hat und ich den Tag über noch erschöpfter war.

    Hat irgendjemand Ratschläge/Tipps für mich, was noch helfen könnte?
    Vielleicht hat ja jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Ich würde mich sehr freuen.

    Mittlerweile kann ich deshalb kein normales Leben mehr führen.


  • Re: Schlafstörungen - Hilfe

    Liebe Katharina,

    meine Tipps: Yoga (Atemübungen entspannen), Sport (macht müde), passende Ernährung (2 h vor dem Schlafengehen nichts mehr essen, und davor ausgewogen und möglichst immer frisch zubereitet), Schlafhygiene (keine elektronischen Geräte im Schlafzimmer wenn's geht, kein Fernsehgucken vor dem Einschlafen, lieber was "Erbauliches" lesen), ein gutes Sozialleben (entspannt und macht glücklich und zufrieden).
    Melatonin zum Einschlafen statt Schlafmittel.

    Was davon hast du schon ausprobiert oder machst du bereits?

    GLG und alles Gute
    V

    Kommentar


    • Re: Schlafstörungen - Hilfe

      Warst du auch schon bei einem Neurologen?
      Was ist mit Psychotherapie?

      Kommentar


      • Re: Schlafstörungen - Hilfe

        Hallo, erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen!

        Leider habe ich die oben genannten Tipps größtenteils schon ausprobiert.
        Ich glaube, mein Problem ist schon total chronisch geworden, sodass mir so „leichte Alltagssachen“ nicht mehr so gut helfen.

        Welches Melatonin könntest du empfehlen? Das habe ich nämlich noch nicht ausprobiert.

        Bei einem Neurologen war ich schon. Dieser hat mir das Trimipramin verschrieben, was ich leider nicht so gut vertragen habe.

        Eine Psychotherapie mache ich deshalb auch schon. Leider ist mein Therapeut wirklich total inkompetent und macht nur irgendwelche Ankreuztests mit mir.

        Kommentar



        • Re: Schlafstörungen - Hilfe

          Ich sehe das mit dem Melatonin nicht so dolle, hat mir gar nicht geholfen und ich habe mal gelesen dass es eher in höheren Dosen hilft die aber wieder NW haben, das was man kaufen kann ist ein Nahrungsergänzungsmittel in sehr niedrigen Dosierungen.
          Gute Erfahrungen habe ich mit Baldrian gemacht, muss man aber auch sechs Wochen nehmen bis es voll wirkt.
          An deiner Stelle würde ich mal mit einem Nervenarzt reden, Schlaflabor, Blutkontrolle, EKG etc.
          Es gibt auch schlafanstoßende Psychopharmaka die nicht süchtig machen, das müsste man aber besprechen.
          Der Punkt ist, wenn dir schon nicht mehr hilft, dann ist es wichtig etwas zu nehmen das gut und schnell hilft, damit sich das nicht manifestiert und das bekommt man verschrieben.

          Sport wäre auch etwas das sehr hilfreich ist, richtig auspauern, Ausdauersport, anfangs kann man da auch noch Einschlafprobleme haben aber wenn der Körper sich drauf eingestellt hat ist das sehr effektiv.

          Kommentar