• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Johanniskraut absetzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Johanniskraut absetzen

    Guten tag

    darf Johanniskraut (600mg) welches über mehrere Wochen genommen wurde einfach abgesetzt werden oder ist ein Absetzsyndrom zu befürchten?


  • Re: Johanniskraut absetzen

    Zudem würde ich gerne wissen, wann die Nebenwirkungen wieder verschwinden.

    Kommentar


    • Re: Johanniskraut absetzen

      Normalerweise setzen es die Leute einfach so ab, du kannst ja zur Überbrückung einen Tee trinken, oder niedriger dosiert.
      NW sollten verschwinden wenn der Wirkstoff aus dem Blut ist, kann also ein, zwei Wochen dauern, dürfte aber normalerweise schneller gehen.
      Johanniskraut hat erst eine gute Wirkung ab 900mg bis ca. 1800 mg.

      Wenn die NW durch ein anderes Medikament kommen, also WW, dann würde ich es sofort weg lassen.
      Falls das Johanniskraut schon eine positive Wirkung hatte, wird diese natürlich verschwinden, was auch oft mit einem Absetzsyndrom verwechselt wird.

      Was sind das denn für NW und nimmst du noch andere Medikamente?

      Kommentar


      • Re: Johanniskraut absetzen

        Ich habe gestern hochdosierte Vitamin D Tropfen genommen (7.000 IE weil ich einen Mangel habe). Kann es sein dass es daher kommt? Muss ich ein Serotonin Syndrom befürchten? Ich habe so Angst gerade.

        Kommentar



        • Re: Johanniskraut absetzen

          Die Nebenwirkungen sind vor allem Herzklopfen Unruhe und Hautschmerzen

          Kommentar


          • Re: Johanniskraut absetzen

            Nein, das musst du nicht befürchten.

            Du brauchst keine Angst zu haben.
            Kann es sein dass die Befürchtung der NW vor den NW da war?
            Wenn dich das nicht beruhigt, frag einfach deinen HA, oder in der Apotheke.

            Kommentar


            • Re: Johanniskraut absetzen

              Danke für die Beruhigung und die schnelle Antwort.
              Eine Befürchtung vor den NW war nicht da, weil ich es lange so gut vertragen habe. Die Nebenwirkungen kamen total plötzlich und gerade die Unruhe ist sehr unangenehm. Ein Serotonin Syndrom muss ich also sicher nicht befürchten?
              Ich setze beides heute direkt ab.

              Kommentar



              • Re: Johanniskraut absetzen

                Da dürften keine WW bekannt sein, außer dass die Wirkung eventuell vermindert wird.
                Soweit ich weiß hat Vitamin auch gar nicht die Wirkung, die für solch ein Symptrom da sein müsste.

                Da du einen Vitamin D Mangel hast, solltest du das mit deinem Arzt besprechen.
                Bei einem richtigen Mangel, ist es ja wichtig den wieder auszugleichen.
                Dann können dir auch gleich die Ängste genommen werden.

                Kommentar


                • Re: Johanniskraut absetzen

                  Soweit ich bisher gehört habe, ist es eher umgekehrt.
                  Dass unter bestimmten Psychopharmaka, der Vitamin D/Kalzium Spiegel kontrolliert werden sollte und zusätzliches Vitamin D sich positiv auswirken kann.
                  Jedenfalls habe ich noch nie in entsprechenden Beipackzetteln etwas über eine negative Wirkung gelesen, oder von einem Fachmenschen gehört und diese Medikamente sind ja stärker als Johanniskraut.

                  Es scheint dahingehend auch rein gar keine NW bekannt zu sein.

                  Kommentar