• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Guten Morgen,

    ich bin zufällig auf das Forum gestossen, und hoffe hier ein paar Tips zu erhalten.

    Vor ca. 5 Wochen hatte ich in den letzten drei Tagen unseres Urlaubs (Kreuzfahrt) Magenkrämfpe und Durchfall, die ich aber mit Immodium in den Griff bekommen haben. Seitdem habe ich allerdings immer mal wieder Bauchkrämpfe und muss dann auch auf die Toilette und und habe dann auch Durchfall, wenn ich dann auf der Toilette war, ist es auch wieder ok, und des kann sein, dass ich am nächsten Tag wieder normalen Stuhlgang habe.Der Darm war bei mir schon immer der Schwachpunkt, und da mein Vater mit 57 an Darmkrebs verstorben ist, geht ich seit ich 25 Jahre (jetzt 51) bin alle 4-5 Jahre zur Darmspiegelung, die bisher immer unauffällig war. Die letzte ist jetzt 4 Jahre her, Im Mai habe ich beim Urologen einen
    Stuhltest gemacht, der ebenfalls unauffällig war. Trotzdem habe ich das Gefühl das auf der linken Seite ständig Lauft in meinen Darm ist, wenn ich ich meinen Bauch abtaste, habe ich überall das Gefühl, das dort Luft ist, also auch auf der rechten Seite und unter den Rippen. Meine Hausärztin Eubiol aufgeschrieben und ich soll drei Tage ein Antibiotikum nehmen.Das habe ich auch getan, aber das Gefühl ständig Luft im Bauch zu haben ist nicht weg.Ich habe weder Verstopfung, oder Wechsel zwischen Verstopfung und Durchfall, Bleistiftstühle oder schleimigen Stuhl,, habe auch nicht abgenommen oder fühle mich müde oder abgeschlagen, aber aufgrund meines Vaters habe ich halt Angst vor schlimmerem....Auf der anderen Seite denke ich, Spiegelung vor 4 Jahren, Stuhltest und grosses Blutbild vor 3 Monaten sollten eigenlich ein bischen Sicherheit geben, oder ??
    Vielen Dank für Eure Antworten






  • Re: Angst vor Darmkrebs

    Hallo Mickymann,

    vielen Dank für Ihren Beitrag in unserem Forum.

    Mir ist nicht ganz klar, warum Ihnen ihre Hausärztin ein Antibiotikum verschrieben hat? Gerade Antibiotika können Darmprobleme auslösen und Durchfall verursachen.

    Ich kann verstehen, dass Sie der Tod Ihres Vaters stark belastet und nun immer eine gewisse Angst mitschwingt selbst ein Darkrebs zu erkranken.
    Da Sie aber regelmäßige Untersuchungen machen lassen, sollten Sie eigentlich beruhigt sein.

    Man kann auch aus anderen Gründen Probleme mit dem Darm haben.

    Viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs

      Hallo,

      vielen Dank für die Antwort.

      Die Ärztin hat Antibiotikum verschrieben, weil es laut ihr auch Bakterien sein könnten...

      Grüsse
      Mickymann71

      Kommentar


      • Re: Angst vor Darmkrebs

        Hallo Mickymann,

        vielen Dank für die Rückmeldung.

        Nach einer Antibiotikagabe sollte man eigentlich eine Darmsanierung machen und damit die Darmflora wieder aufbauen.

        Machen Sie sich dazu einmal schlau oder lassen Sie sich in der Apotheke beraten.

        Man kann das z.B. unterstützend auch mit einem Naturjoghurt machen, z.B. Bulgaria, aber es gibt auch eine Kombination aus Tropfen und Milchsäurebakterien.

        Ich könnte mir gut vorstellen, dass dies Ihre jetztigen Symptome mildern könnte.

        Viele Grüße

        Victoria

        Kommentar


        Lädt...
        X