• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

    Hallo Frau Dr.Schöneberg,
    meine Probleme fingen vor ca. 2 1/2 Jahre an.
    zuerst hatte ich einen Druck auf dem After und immer wieder Schleim im Stuhl (Gelb)......dazu ziehen und stechen am Becken, sowie ziehen an den Rippen und ein leichtes druck Gefühl links unterhalb der Rippen. Nach Untersuchungen beim Arzt Ultraschall, Bauchabtasten, Blutbild und bestimmt 5-6 Stuhlproben alles unauffällig.
    Diese Symptome hatte ich immer ca 10 Tage dann 3 Monate Ruhe und sind wieder gekommen.
    Nun hatte ich von Januar 2019 bis gestern Ruhe und es fängt schon wieder an. Die Zeit Januar 2019 bis jetzt keine Beschwerden ( wurde schwanger im Januar 19 und eventuell deswegen keine Beschwerden gehabt ?)
    meine Symptome sind:
    druck links in der Nähe an meinem linken Eierstöcke aber mehr im Becken drinnen und ziehen an den Flanken. Dazu am unteren Rücken ein ziehen das sich beim nach vorne beugen bis in den Oberschenkel zieht.
    Gynäkologisch kann es nix sein da ich im September erst Mutter geworden bin, und vor kurzem beim Frauenarzt war.
    dazu so ein ziehen oder leichter Druck links Oberbauch an meinen Rippen.
    mein Magen und Darm machen auf der linken Seite auch von morgens bis abends Geräusche.
    Blähungen die mit Schmerzen verbunden sind habe ich keine.
    der Stuhlgang ist fluffig mal schwimmt er mal geht er normal unter.
    Mein Stuhlgang Ist von der Farbe her normal nur mit dem gelben leicht roten Schleim überzogen.
    allerdings wenn man den Schleim auf dem Blatt verwischt, ist da nichts von Blut zu sehen nur gelb ( eventuell täuscht die Farbe ?)
    entschuldigen sie das Durcheinander aber das alles begleitet mich mit starken Ängsten das es Darmkrebs ist.
    meine Symptome im einzelnen:
    fluffiger luftiger Stuhl der ab und zu schwimmt.
    Komischer Druck links im Unterleib aber kein richtiger Schmerz.
    Ein stechen ziehen an den Rippen mal links mal rechts.
    leichtes Druck Gefühl links unten und oben an der Rippe. Magen Darm Geräusche aber nur links.
    keine schmerzhaften Blähungen.
    Das ganze geht jetzt fast drei Jahre, außer die Zeit wo ich schwanger war. Was könnte das sein ???
    Bin im Panik und habe Angst vor Darmkrebs die Angst ist so stark das ich jeden Tag vor dem Stuhlgang starke Ängste habe.
    ich hoffe sie können etwas dazu sagen.
    und bedanke mich bei Ihnen.
    liebe Grüße Jasmina


  • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

    Hallo Jasmina,

    Frau Dr. Schönenberg wird Dir im Darmkrebs-Forum nicht antworten. Hier gibt es keine Experten-Betreuung mehr, so dass Du mit einer Laienantwort vorlieb nehmen musst.

    Die Symptome, die Du hast, klingen eher nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder einem Reizdarm. Für Darmkrebs spricht hier überhaupt nichts, zudem bist Du klar zu jung dafür. Etwas Schleim im Stuhl ist übrigens normal. Er dient dem leichteren Transport des Darminhalts.

    LG Monsti

    Kommentar


    • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

      Hallo Monsti und danke für die Antwort ☺️

      leider liest man ja überall, Schleim-Blut = Darmkrebs.
      Man macht sich halt Gedanken auch wenn der Arzt sagt da ist nichts.

      Kommentar


      • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

        Hallo Jasmina,

        Du weißt doch gar nicht sicher, ob Du Blut im Stuhl hast. Das Googlen nach Symptomen sollte man unterlassen, denn man landet selbst bei kleinen Zipperlein sehr schnell bei Krebs. Wesentlich glaubwürdiger ist die Aussage eines Arztes.

        Nach Untersuchungen beim Arzt Ultraschall, Bauchabtasten, Blutbild und bestimmt 5-6 Stuhlproben alles unauffällig.
        Damit bist Du wirklich ausreichend untersucht worden. Außerdem hast Du die Symptome ja bereits seit 2,5 Jahren (mit einer Pause während der Schwangerschaft). Glaubst Du denn allen Ernstes
        , dem wäre so, hättest Du Darmkrebs?

        Darmkrebs ist übrigens anfangs meist vollkommen stumm, d.h. man hat lange überhaupt keine Symptome. Probleme gibt es i.d.R. erst dann, wenn der Krebs schon weit fortgeschritten ist. Dies ist der Grund, warum ab einem Alter um 50 die vorsorgliche Darmspiegelung empfohlen wird.

        Ich persönlich habe schon sehr viele Leute mit Darmkrebs kennengelernt. Unter diesen war nur eine Frau jünger als 50. Diese hatte aber schon seit dem frühen Erwachsenenalter schwere Colitis ulcerosa, bei der eine bösartige Entartung öfters und auch frühzeitiger stattfindet. Zudem waren beide ihrer Elternteile an Darmkrebs verstorben.

        Bitte entspanne Dich, bei Dir gibt es wirklich überhaupt keinen Grund an Darmkrebs zu denken.

        LG Monsti

        Kommentar



        • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

          Danke Monsti !! Deine Antworten beruhigen mich immer sehr.
          Die Symptome waren auch wieder verschwunden, bis auf gelegentlich leichte Schleim Ablagerungen.
          Allerding fängt das ganze jetzt wieder an

          Kommentar


          • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

            Irgendwie ist nur der halbe Text gespeichert worden.
            Mein Vater hat letzte Woche gesagt bekommen das er nur noch 12 höchstens 24 mon zu Leben hat. Danach war ich natürlich nervlich am Ende und bin es immer noch. Ich spürte schon das es im Darm wieder anfängt, kurz nach dem er es mir gesagt hat.
            Ein Tag später hatte ich wie immer morgens Stuhlgang, allerdings 2 Fingerdicke Würste mit Schleim durchsetzt ( Gelb-Durchsichtig war dieser Schleim ) am Tag hatte ich noch dreimal Stuhldrang und es kam nur Schleim. Und das ganze geht seit diesem Tag als ich das erfahren habe.
            Meine Angst ist natürlich wieder Darmkrebs

            Kommentar


            • Re: Schleim im Stuhlgang (Gelb-Rot)

              Nochmals: Schleim im Stuhl hat gar keine Bedeutung. Jeder Mensch hat Schleim im Stuhl, mehr oder weniger sichtbar. Dein Vater ist Dein Vater, Du bist Du. Bitte projiziere die Erkrankung Deines Vaters nicht auf Dich! Dass es hier eine psychosomatische Komponente gibt, ist sehr deutlich. Kaum hast Du vom Status Deines Vaters erfahren, hat sich Dein Darm wieder gemeldet. Hör' bitte auf, ständig Deinen Stuhlgang zu begutachten. Das tut Dir echt nicht gut.

              Kommentar


              Lädt...
              X