• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blut im Stuhl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blut im Stuhl

    Kurz zu meiner Vorgeschichte:
    2017 Darmspiegelung 2 gutartigen Polypen die laut Arzt niemals entarten, Ende 2018 wieder eine Damespiegelung kein Befund. Nun hatte ich das Thema abgeschlossen aber heute ist mir folgendes passiert.
    ich war gestern feiern und hab ein wenig über den Tellerrand geschaut und Jägermeister getrunken. Heute Morgen hatte ich Durchfall mit mehr oder weniger dunkel dunkel braunen kot (dunkler als üblich). paar Stunden später hatte ich wieder Durchfall. Ich hatte zu Hause ein Zäpfchen gegen Magenbeschwerden und Durchfall. Das Zäpfchen habe ich eingeführt. Eine Stunde später wollte das Zäpfchen wieder raus. Wieder gebrannt. Das Zäpfchen ging nicht richtig runter. Es Schwam auf dem Wasser und war rosa gefärbt. Auf dem Toilettenpapier waren drei vier kleine rote Punkte.
    meine Frage ist ob das alles miteinander zusammenhängt. Ob sich Zapfchen immer verfärben oder ob es Blut sein könnte. Und ob das Blut auf dem Toilettenpapier mit dem brennen und Durchfall Zusammenhänge konnte.
    Es wurde mir gesagt dass ich Hamorriden ersten Grades habe, allerdings habe ich bis auf heute nie diese roten Punkte gesehen.

    Jetzt eine Woche später war alles bis heute in Ordnung. Die ganze Zeit hab ich nichts rotes gesehen. Gestern war ich auf nem Geburtstag wo auch getrunken wurde. Dann heute wieder rote Punkte auf dem Toilettenpapier. Es sei gesagt ich habe am Morgen panacotta mit Erdbeeremarmelade gegessen und davor den Tag Tomaten. Außerdem war ich heute zwei mal auf Klo. Kann es sein dass aufgrund von Alkohol das nicht richtig verdaut wurde und deswegen so rot aussah ? Ich hatte eigentlich gehofft dass ich damit nun Ruhe habe da eine Woche alles in Ordnung war.
    ausserdem sah das Toilettenpapier einmal beim abwischen sehr dunkel braun grun aus. Lag das wahrscheinlich am Getränk Jägermeister und generell Alkohol? (Frage wegen dem Teerstuhl)
    viele Grüße


  • Re: Blut im Stuhl

    Teerstuhl hast Du 100%ig nicht, denn der ist wirklich pechschwarz, d.h. nicht dunkelbraun, sondern richtig schwarz. Die roten Pünktchen sind garantiert Reste der Tomatenschalen (die übrigens nie restlos verdaut werden). Durchfall nach zu viel Alkohol ist normal. Eventuelle Blutspuren auf dem Toilettenpapier sind in aller Regel harmlos. Sie entstammen direkt dem Anus, der stark durchblutet und leicht zu reizen ist. Mach' Dir also keinen Kopf - alles im grünen Bereich..

    Kommentar


    • Re: Blut im Stuhl

      Vielen dank für die schnelle Antwort!
      Es war auch ein roter nasser Fleck auf dem Papier. Kann sein aber dass da Wasser rankam und sich der rote Punkt so ausgedehnt hat. Also kann es sein, dass die roten Flecken Marmelade oder Tomatenschalen waren und ich bezüglich Blut mir da keine sorge machen muss ? Es war nur gestern und letzte Woche nach dem Alkoholkonsum, was mich irritiert hat.

      Zu den Eckdaten: Bin 25 Jahre alt, nicht Raucher, trinke öfters am Wochenende aber nie unter der Woche, mein Opa verstarb an Magenkrebs, der Cousin meiner Mutter hatte Darmkrebs.

      Vielen dank !

      Kommentar


      • Re: Blut im Stuhl

        Hallo,
        aufgrund einschlägiger Erfahrungen als Darmkrebsbetroffener kann ich Dir ebenfalls nur beruhigende Nachrichten überbringen: wenn Ende 2018 eine Darmspiegelung erfolgt ist und diese ohne Befund war, kannst Du die Angst guten Gewissens fallenlassen. Darmkrebs entwickelt sich langsam und macht lange Zeit gar keine Symptome. Und wenn, dann sehen die anders aus. Aus meiner Sicht könnte das Rote, wenn es tatsächlich Blut wäre, am ehesten von den Hämorrhoiden stammen, gerade bei Alkoholkonsum...durch den Durchfall wirst du sicher auch etwas öfter zur Toilette gehen, dadurch öfter abwischen und da kann es selbst ohne Hämorrhooden auch mal zu klitzekleinen Rissen kommen, die sich auf dem Papier bemerkbar machen.

        Wenn ich mir die Frage erlauben darf: weshalb haben denn in diesem Alter so dicht aufeinander Darmspiegelungen stattgefunden?

        Kommentar


        Lädt...
        X