• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Hallo,

    Ich bin männlich und 42 Jahre alt.

    Seit längerem hat sich in meinem Kopf die Angst breit gemacht, dass ich Darmkrebs haben könnte, und meine Nerven liegen daher zimlich blank.

    Ich habe folgende Symptome:

    habe öfter leichte Blähungen
    öfter Darmgeräuche
    muss auch 3-4 täglich auf den Topf, kommt auch immer was, der Stuhl hat eine normale braune Farbe, die Form ist aber eher Oval, bist platt, oder in kleinen Stücken.

    Manschmal habe ich auch leichte Schmerzen im Unterbauch, ist aber alles erträglich.

    An sonsten bin ich eigentlich fit, letztes Blutbild ist vom Juni dieses Jahres ohne Auffälligkeiten keine. Auch an Gewicht habe ich nicht verloren, eher im Gegenteil. Appetit habe ich auch normal. Nur mein Moral ist eben zimlich am Boden.

    Ich habe jetzt seit ein paar Tagen so ein Picksen in den Flanken und im unteren Rückenbereich. Kann das zusammenhängen? Ich muss aber auch segen ich bin nervlich zimlich belastet im Moment. Kann das villeicht auch davon kommen?

    Ich würde mich sehr über eurere Meinung freuen.


  • Re: Angst vor Darmkrebs

    M.E. sind Deine Sorgen unbegründet - außer in Deiner Familie wäre Darmkrebs bekannt. Dann hätte Dir Dein Hausarzt aber schon längst eine Darmspiegelung empfohlen.

    Darmkrebs spürt man anfangs fast nie - am ehesten bemerkt man einen unerklärlichen Gewichtsverlust. Weil Darmkrebs meist lange stumm bleibt, wird ab 50 eine vorsorgliche Darmspiegelung empfohlen.

    Selbstverständlich kann sich Stress auf die Verdauung schlagen. Was Du beschreibst, passt gut dazu. Mach' Dir mit Deiner Angst nicht noch zusätzlichen Stress!

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs

      [QUOTE=Monsti;n3020605]M.E. sind Deine Sorgen unbegründet - außer in Deiner Familie wäre Darmkrebs bekannt. Dann hätte Dir Dein Hausarzt aber schon längst eine Darmspiegelung empfohlen.

      Darmkrebs spürt man anfangs fast nie - am ehesten bemerkt man einen unerklärlichen Gewichtsverlust. Weil Darmkrebs meist lange stumm bleibt, wird ab 50 eine vorsorgliche Darmspiegelung empfohlen.

      Selbstverständlich kann sich Stress auf die Verdauung schlagen. Was Du beschreibst, passt gut dazu. Mach' Dir mit Deiner Angst nicht noch zusätzlichen Stress!

      Kommentar


      • Re: Angst vor Darmkrebs

        Vielen lieben Dank.

        Und das pieksen in den Seiten und unten am Rücken? Was könnte das sein?

        Kommentar


        Lädt...
        X