• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Hallo,

    Ich (m.22, 180 cm groß und wiege ca. 70kg), habe seit einigen Wochen panische Angst davor Darmkrebs zu haben und ich kann nicht mehr damit aufhören mich darüber im Internet zu informieren. Ich habe seit mehreren Monaten das Problem das ich ständig kleinere Mengen an Luft aufstoßen muss. Das war/ist auch nicht wirklich schlimm für mich gewesen, hab es dann aber beim Internisten abklären lassen, wo nach einem H2 Test auf Laktoseintoleranz herauskam das ich tatsächlich Laktoseintolerant bin.
    Jedoch ist dieses Problem selbst nach einer Laktosefreien Ernährung nie wirklich verschwunden.

    Vor einigen Wochen dann hatte ich auf einmal starke Verdauungsprobleme: - Bähungen, - angespannte Bauchdecke, - Durchfall, - starkes Kurren/Blubbern im Unterbauch, - und kein Hungergefühl.

    Mein Hausarzt sagte mir dann nach einem Gespräch und dem Abstasten meines Bauches dass es ich wahrscheinlich um eine Infektion handelt und verschrieb mir Carmenthin. Mir gings dann nach wenigen Tagen auch wieder besser, jedoch ist mein Stuhlgang meistens immernoch sehr weich und habe an einigen Tagen einmal Tag einen sehr breiigen, fast flüssigen Stuhl. Die Farbe schwankt zwischen hellbraun bis dunkelbraun und die Frequenz hält sich zwischen 1-3 Mal am Tag.

    Außerdem kommt es manchmal (Einpaar mal im Monat) auch vor, dass ich einen sehr kleinen Tropfen an hellrotem Blut am Toilletenpapier sehen kann.

    Darüberhinaus habe ich auch mehrmals am Tag leichte Schmerzen an verschiedenen Stellen im Unterbauch. Dabei handelt es sich um einen zwickenden/spannenden Schmerz der immer periodisch für einige Sekunden anhält und dann verschwindet. Er tritt allermeistens entweder 2-3 cm unter dem Bauchnabel oder je rechts und links an der Seite etwas über dem Beckenknochen auf. Außerdem kann ich auch manchmal pulsieren im Unterbauch spüren, welches aber nicht synchron zum Puls ist.
    Zudem hab ich immermal wieder leichte Schmerzen am Kreuzbein, weiß aber nicht ob das auch vom Sport oder einer falschen Sitzhaltung kommen kann.

    Ich mach mir echt große Sorgen, bin schon fast besessen von dem Gedanken, vorallem da ich mich in den letzten 2 Jahren auch nicht optimal ernährt habe und zuviel Fleisch gegessen habe und mich recht einseitig ernährt habe.

    Ich habe bereits einen Termin beim Internisten vereinbart, jedoch wird es bis dahin eine Weile dauern und der Gedanke lässt mich einfach nicht mehr los!


  • Re: Angst vor Darmkrebs

    Ihren Schilderungen kann man ehrlicherweise keinen Hinweis auf einen Darmkrebs entnehmen. Surfen Sie nicht ziellos im Internet denn da geht es nie um Ihre individuellen Probleme sondern wenden Sie sich an Ihren Hausarzt. Nur dieser hat die Möglichkeit Ihre Symptome und die Untersuchungsbefunde zusammenzufassen. Alles Gute!

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs

      Wie ist es Dir in der Zwischenzeit ergangen?
      Hast Du es überwunden?
      Was hat Dir geholfen?
      Was hat nicht geholfen?

      Kommentar

      Lädt...
      X