• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Mutter hat Angst vor Darmkrebs..

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Mutter hat Angst vor Darmkrebs..

    Hallo,
    meine Mutter hatte vor ca. 1 - 1 1/2 Jahren immer ein ziehen im rechten Unterbauch (zw. Leiste und Mittelbauch).
    Daraufhin ist sie zum Hausarzt und der gab ihr ein Antibiotikum und etwas für den Magen und Darm. Es sollte eine Dickdarmentzündung sein. Kann man diese eigentlich anhand abtasten und Darmgeräuschen feststellen ?
    Naja, daraufhin hatte sie bis vor kurzem Ruhe davor..
    Seit ca. wieder einem halben Jahr hat sie wieder dieses ziehen und muß grundsätzlich Abends im Bett viel Gase weichen lassen. Dieses ziehen ist aber nicht andauernd, sondern es kommt und geht. Sie hat dann mit mir zusammen einen immunologischen Stuhltest durchführen lassen und dieser war unauffällig. Danach ist sie aber trotzdem nochmal zum Hausarzt gegangen und dieser verschrieb ihr wieder dieses Antibiotikum, denn er meint wieder sie hat eine Dickdarmentzündung. Ihr Stuhlgang ist regelmäßig und die Farbe und Form ist völlig normal.
    Ab und an hat sie auch rechts oben unter den Rippen ein leichtes ziehen (das ist aber neu und ist auch nicht stetig) und wenn sie länger Putzt und sich bügt, ensteht ein brennen in der Magengegend.
    Jetzt soll sie eine Darmspiegelung durchführen lassen und wir haben natürlich total ANGST, dass es was schlimmes sein könnte. Meine Mutter ist 57 J.
    Was meinen Sie ? Oder könnte es was mit der Galle zu tun haben, denn sie hatte schonmal Gallensteine und muß auch Cholesterien- und Bluthochdrucktabletten einnehmen.
    Vielen Dank


  • Re: Meine Mutter hat Angst vor Darmkrebs..


    Hallo,

    von dem, was Sie schreiben, deutet nichts auf einen Darmkrebs hin.

    Da dieser jedoch bei Menschen im Alter Ihrer Mutter keine ganz seltene Krankheit ist, sollte die empfohlene Darmspiegelung auf jeden Fall durchgeführt werden.

    Die Galle ist eine von der Leber produzierte Flüssigkeit, die zur Fettverdauung nötig ist (und auch noch andere Funktionen hat). Wenn zu wenig Galle in den Darm gelangt, werden Fette nicht ausreichend verdaut, was man dann am Stuhl deutlich merkt ("Steatorrhoe"). Aber wie Sie schreiben, ist der Stuhlgang Ihrer Mutter ja ganz normal.

    Grüße,
    thomas

    Kommentar


    • Re: Meine Mutter hat Angst vor Darmkrebs..


      Die Vermutung Ihres Hausarztes bzw. des HA Ihrer Mutter ist eine Divertikulitis, eine entzündliche Veränderung des Mastdarmes durch Divertikel. Diese sind grundsätzlich harmlos, wenn sie sich oft entzünden oder bluten muß man weiteres überlegen da jede Entzündung auch schwere Komplikationen hervorrufen kann, meist bei ausbleibender Behandlung. Es ist sinnvoll, eine Spiegelung zu machen (ab dem 55. Lebensjahr ohnehin zur Vorsorge und Früherkennung von Darmkrebs) um das Ausmaß der Divertikulose zu bestimmen.

      Kommentar

      Lädt...
      X