• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

gibt es einen Unterschied?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gibt es einen Unterschied?

    in dem Beitrag "bei Rektoskopie Polyp entdeckt" kann man meine Story nachlesen.
    mein Arzt ist auch im Urlaub.

    der Arzt hat bei der Rektoskopie zu mir gesagt sie haben ein gutartigen kleinen Polyp.
    am Telefon wo er den Termin für das krankenhaus gemacht hat hat er
    aber ANALPOLYP gesagt.
    was ist das?
    gibts da Unterschiede zu Analpolyp und Darmpolyp?
    der Arzt hat defenitiv am Telefon wo er den Termin mit dem Krankenhaus gemacht hat gesagt:Analpolyp

    ich hatte bei harten Stuhlgang dunkles Blut(so rot wie die Ampelfarbe) auf WC Papier und im WC Wasser,aber wsehr wenig nur Tropfen.
    und ich habe Marisken,würde sagen die sind schon etwas GRÖSSER

    ist Analpolyp ungefährlich?und ist es was anderes als der Darmpolyp?


  • Re: gibt es einen Unterschied?


    ich habe mittlerweile herausgefunden das ein Analpolyp wohl nicht so gefährlich ist?

    aber wenn ich einen Analpolypen habe und manchmal bei harten Stuhlgang etwas dunkles Blut im Stuhl habe und eine Rektoskopie gemacht wurde.
    sollte dann zur genauen Abklärung noch eine Koloskopie gemacht werden?weil es könnte das Blut im Stuhl ja auch aus dem Dickdarm kommen!

    ich binn 33Jahre

    Kommentar


    • Re: gibt es einen Unterschied?


      Hallo,

      so lange der Herr Doktor in Urlaub ist, versuche ich mal Dir ein wenig weiterzuhelfen. Der Darm geht ja am Ende in den Analbereich über. Es herrschen im Darm- und Analbereich jedoch unterschiedliche Arten von Gewebe vor und daher unterscheiden sich auch die Polypen im Darm- und Analbereich qualitativ von einander. Am Telefon mit dem Krankenhaus hat der Arzt eben deutlich gemacht, dass es sich um einen Analpolypen handelt, also ganz unten. Deswegen siehst Du wahrscheinlich auch frisches Blut. Wäre es ein Darmpolyp weiter oben im Verlauf des Darms, würde das Blut auf dem Wege vielleicht gerinnen und dann am Ende schwarz aussehen, was nicht so leicht mit dem blossen Auge zu erkennen ist.

      Oft beginnt Darmkrebs mit Polypen, die sich im Laufe der Jahre zu krebsartigen Geschwulsten weiterentwickeln. Deswegen ist es ja gerade klug, eine Darmspiegelung durchführen zu lassen, so dass man die eventuellen Polypen sehen und entfernen kann, so lange sie noch gutartig sind.

      Ich würde mich jetzt nicht beunruhigen. Vielleicht kannst Du ganz im Gegenteil froh sein, dass Du so früh mit diesen Untersuchungen in Gang gekommen bist. ich würde den Analpolypen jetzt erst einmal in Ruhe entfernen lassen und danach noch einmal eine Darmspiegelung des gesamten Darms durchführen lassen. Wenn es da noch weitere kleine Polypen geben sollte, kann der Arzt diese schon bei der Untersuchung mit einer Schlinge entfernen (wegknipsen). Entfernte Polypen werden immer zur Untersuchung eingeschickt, um zu sehen, ob sie bösartig sind. Falls einer dann bösartig gewesen sein sollte, will der Arzt diese Stelle sicherlich noch einmal grosszügiger operieren (lassen), damit keine bösartigen Reste verbleiben.

      Du bist aber so jung, dass es unwahrscheinlich ist, dass es schon so weit sein sollte. Nach den Untersuchungen kannst Du Dich ja regelmässig in Abständen von einigen Jahren untersuchen lassen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.

      ich hoffe, Du kannst nun beruhigt Ostern feiern.

      Liebe Grüsse.

      Kommentar

      Lädt...
      X