• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs?

    Hallo,

    ich habe schon versucht, mich in den Weiten des Internets kundig zu machen, aber so richtig schlau bin ich nicht geworden.

    Ich hatte seit ca. 2 Jahren immer mal wieder (so 1-2x die Woche) spontanen Durchfall - meist direkt nach dem Essen, also vielleicht so 15min später. Ansonsten war der Stuhlgang eigentlich normal geformt und auch ohne Blut.

    Vergangene Woche war ich beim Gastroenterologe wegen einem Laktose-Atemtest. Dieser war jedoch negativ.

    Vor ca. 3 Wochen musste ich wegen einer Entzündung im Zahnfleisch Antibiotika nehmen (Sobelin 300). Bereits nach 1 Tag habe ich Durchfall bekommen, der bis jetzt anhält - abwechselnd mit "nur" weichem Stuhlgang - teilweise mit Schleim dabei. Geformten Stuhl hatte ich seither nicht mehr.

    Nun habe ich in ca. 3 Wochen einen Termin zur Darmspiegelung, um das ganze abzuklären.

    In meiner Familie sind keine Darmkrebsfälle bekannt - auch nicht in der näheren Verwandtschaft.

    Ich habe höllische Angst vor dem Ergebnis, obwohl mein Hausarzt nach der Anamnese (kein Blut im Stuhl, nicht ungewollt an Gewicht verloren, keine Bauchschmerzen usw.) meinte, dass ich mir in Bezug auf Darmkrebs eigentlich keine Sorgen machen müsse. Ich habe im letzten 3/4 Jahr zwar 18kg abgenommen, dies aber bewusst und nicht ungewollt.

    Für wie wahrscheinlich halten Sie es denn, dass ich Darmkrebs haben könnte? Ich bin 33 Jahre alt und rauche seit ca. 15 Jahren.

    Vielen Dank!


  • Re: Darmkrebs?


    Ich kann Sie da beruhigen, Ihrer Schilderung der Symptome ist auch im entferntesten Falle keinerlei !!! Hinweis auf einen Darmkrebs zu entnehmen. Gehen Sie ganz beruhigt zur Untersuchung. Sinnvoller wären sogar ein Fruktosetoleranztest und die Klärung einer Sprue. Die Spiegelung wird Ihre Symptome nicht klären können.

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs?


      Hallo Dr. Hennesser,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Das beruhigt mich doch etwas.

      Eine Nachfrage habe ich aber noch: ich hatte heute zum ersten Mal leicht geröteten Schleim beigemischt. Kurz darauf musste ich nochmals zur Toilette und dann kam nur noch etwas Schleim, bei dem auch etwas Blut dabei gewesen ist. Dieses war, soweit ich das erkennen konnte, hellrot.

      Jetzt habe ich trotz Ihrer Beruhigung schon wieder Panik. Ist das begründet?

      Vielleicht könnten Sie mir noch einmal antworten?

      Vielen Dank!

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs?


        Sie sind ja dabei das abklären zu lassen. Aber es wird auf eine Reizung des Enddarmes hinauslaufen, die hellrote Färbung spricht für eine Entzündung des Analkanals, evtl auch Hämorrhoiden.

        Kommentar



        • Re: Darmkrebs?


          Hallo Dr. Hennesser,

          ich habe heute die Darmspiegelung hinter mich gebracht und es war überhaupt nicht schlimm. Mein Arzt meinte hinterher, dass ich einen "gesunden Darm" habe. Trotzdem hat er während der Spiegelung 3 Gewebeproben entnommen. Wenn ich es richtig verstanden habe (ich war noch etwas benommen von der Spritze), war der Grund hierfür meine zahlreichen Allergien und mögliche Kreuzallergien in Bezug auf Nahrungsmittel.
          Werden aus diesem Grund Gewebeproben entnommen oder muss ich mir doch Gedanken wegen etwas schlimmeren machen?

          Vielen Dank!

          Kommentar


          • Re: Darmkrebs?


            Hallo Dr. Hennesser,

            ich muss mich etwas korrigieren. Mein Arzt hat 3 Gewebeproben entnommen und auch etwas Farbe bei der Spiegelung eingesetzt. Ich hatte ihn nach der Spiegelung gefragt, ob man noch eine Magenspiegelung machen müsse, da mein Hausarzt gemeint hatte, das dies zur vollständigen Untersuchung meines Durchfallproblems dazu gehören würde. Daraufhin meinte er dann, dass das erst mal nicht nötig sei, da er diese Gewebeproben entnommen hat und wir das Ergebnis abwarten.

            Ich frage mich nun, ob ich mich auf die Aussage "Sie haben einen gesunden Darm" verlassen kann, oder ob sich nachträglich noch etwas schlimmes raus stellen könnte?

            Vielen Dank!

            Kommentar

            Lädt...
            X