• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs-Aufklärungskampagnen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs-Aufklärungskampagnen

    Oft habe ich diese Aufklärungskampagnen und die Vorsorgetermine einfach ignoriert, aber seit ich nun selbst davon betroffen bin, kann ich nur jedem raten sich darum zu kümmern. Ich selbst engagiere mich nun auch für andere "Darmkrebs-Opfer" und unterstütze die Felix Burda Stiftung. Für mich ist das ein guter Weg, um mit meiner Situation fertig zu werden.


  • Re: Darmkrebs-Aufklärungskampagnen


    Deutschland ist das einzige Land der Welt, in dem eine komplette Vorsorgespiegelung ab dem 55. Lebensjahr bezahlt wird. Das hat gute medizinische Gründe, rein statistisch rettet man damit deutlich mehr Leben als mit dem Mammographie-Screening. Neben der Möglichkeit, Karzinome früh zu erkennen bietet die Koloskopie gleichzeitig eine Vorsorge, in dem man bei dieser Untersuchung Polypen entfernt, die meist innerhalb von 10 Jahren zum Krebs werden.

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs-Aufklärungskampagnen


      Da ich wie schon erwähnt die Felix Burda Stiftung unterstütze, bin ich natürlich immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um zu helfen. So habe ich gestern auf dem Charity-Portal United Charity gesehen, dass hier die Handpuppe von Barbara Schöneberger aus der Aufklärungskampagne der Felix Burda Stiftung zum Darmkrebsmonat März, für den guten Zweck versteigert wird. Ich finde, eine sehr schöne Möglichkeit, um zu helfen.

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs-Aufklärungskampagnen


        Sehr sinnvoll!

        Kommentar


        Lädt...
        X