• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs oder Reizdarm?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs oder Reizdarm?

    Guten Abend!

    Langsam aber sicher weiß ich nicht mehr weiter. Seit einem halben Jahr quäle ich mich mit der Angst herum, Darmkrebs zu haben...

    Ich hatte ja laut meiner Mutter schon immer einen sehr empfindlichen Magen und habe auf jede Stressituation mit Erbrechen oder Durchfall und heftigen Magenschmerzen reagiert.

    Und ich hatte in den letzten Jahren auch immer mal wieder Durchfall und vor allem in der Schule ständiges Aufstoßen.
    Um Weihnachten letzten Jahres ging es dann plötzlich los, dass ich kaum noch etwas essen konnte, weil ich sofort Durchfall bekommen habe und irgendwie auch keinen Hunger mehr hatte.

    Damit bin ich dann im Januar zum Hausarzt, der aber nur meinen Unterbach abgetastet hat und meinte: "Ist nichts Schlimmes!" Trotzdem hat er eine Blutuntersuchung gemacht und mich auf Laktoseintoleranz getestet. Die Blutuntersuchung war wohl soweit i.O. (Außer leicht erhöhtem Cholesterin: 233). Ich war so sicher, LI zu haben, der Test fiel aber negativ aus.
    Der Arzt gab mir was zu Darmberuhigung mit und damit hatte sich die Sache für ihn.

    Nach einem kurzen Telefonat mit einem Ernährungsmediziner war dieser sich dann sicher, es handle sich um eine Glutenintoleranz. Ich habe mir daraufhin einen Test aus der Apo besorgt, negativ!

    Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und um die Prüfungen herum änderten sich die Symptome dann etwas. Ich konnte zwar wieder essen, ohne Durchfall zu bekommen (nachdem ich einige Nahrungsmittel bewusst mied), hatte aber immer noch ständig Bauchschmerzen. Mir kam es so vor, als treten sie vor allem dann auf, wenn ich mich zum Lernen hingesetzt hatte.

    Im April war ich dann bei einer anderen Ärztin, die wieder einen Bluttest machte (gleiches Ergebnis wie vorher), Entzündungswerte unauffällig.
    Sie sagte mir, dass sie zu 80% auf ein psychosomatisches Problem tippe und die Darmspiegelung von den Werten abhängig mache. Danach hate sie die Spiegelung nicht einmal mehr angesprochen, also vermute ich, dass sie die Diagnose Reizdarm stellte.
    Kurz drauf ließ ich noch einen Test der Schilddrüsenwerte (und einen Schwangerschaftstest) machen, ebenfalls unauffällig.

    Vor Kurzem war ich dann nochmal bei ihr, weil mir auffiel, dass ich eine durchgehende Körpertemperatur von 37-37,5°C habe. Sie untersuchte mich und meinte, ich wäre nicht krank.
    Kann es sein, dass das für mich Normaltemperatur ist? Meinte zumindest meine Schwiegermutter, die Arzthelferin ist.

    Nach dem Abi wurde es dann für einige Wochen besser, nun wieder Schlimmer. Allerdings steht mir nun ein Umzug in ein anderes Bundesland bevor und das Studium (doch stressbedingt?).
    Abgeschlagen und häufiger müde bin ich zwar auch, aber schon seit ich etwa 12 bin und vermute sehr stark, dass das an Schlafstörungen liegt (nächtliche Angstzustände, Alpträume). Das würde ich kaum mit Krebs in Verbindung bringen eigentlich...
    Im Übrigen bin ich nun 19.

    Ich habe immer wieder mal leichtere Verstopfung oder Durchfall. Jetzt wollte ich meine Ernährung umstellen, weil mir aufgefallen ist, dass ich viel zu wenig Ballaststoffe zu mir nehme und mich zu wenig bewege. Kaum habe ich damit begonnen, hatte ich heute wieder heftige Durchfälle.

    Die Bauchschmerzen sind meistens zu ertragen und eher nervig, als krampfartig.
    Ich habe mittlerweile solche Angst vor Darmkrebs, dass ich meine Umgebung damit verrückt mache.
    Auf der einen Seite glaube ich dran, dass es Reizdarm ist, auf der anderen Seite habe ich furchtbar Panik, weil die Symptome die selben sind und weder eine Stuhlprobe, noch eine Spiegelung gemacht wurde!!

    Wir haben keine Fälle von Darmkrebs in der Familie, meine Mutter und mein Großvater hatten erst kürzlich eine Darmspiegelung.

    Muss ich mir da Sorgen machen? Ist es möglich, dass ich die Bauchschmerzen durch meine Angst auslöse?
    Ich weiß nicht, ob ich noch zu einem dritten Arzt rennen soll, wegen den fehlenden Untersuchungen... irgendwo fehlen mir dafür die Nerven, zumal ich höllische Angst vor einer Narkose (Spiegelung) habe!

    Ich hoffe auf schnell Antwort... Liebe Grüße, Senta


  • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


    Dazu fällt mir noch ein, dass ich auch ständig Blähungen habe. Blutauflagerungen auf dem Stuhl sind mir bisher nicht aufgefallen.
    Außerdem sind die Symptome nachts weg, wenn das vielleicht von Bedeutung ist!

    Kommentar


    • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


      Mir ist keine Blutuntersuchung bekannt durch welche sich eine Laktoseintoleranz ausschließen läßt. Entscheidend ist zuerst das Trinken von Laktose, treten dann Beschwerden auf oder kommt es zu keinem Anstieg der Blutglucose ist die Laktoseintoleranz diagnostiziert. Insofern würde ich da nachmal nachhaken und ebenso eine Sprue testen (Blutuntersuchung und Gewebeprobe aus dem Dünndarm, keine Apothekentests).

      Kommentar


      • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


        Offenbar besteht ein Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme, insofern würde ich umso mehr die o.g. Möglichkeiten ausschließen.

        Kommentar



        • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


          Vielen Dank, Herr Dr. Hennesser!
          Ich werde mich darum kümmern.

          Kommentar


          • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


            Gerne

            Kommentar


            • Re: Darmkrebs oder Reizdarm?


              Guten Abend Herr Dr.!

              Ich war heute noch einmal beim Arzt (dem 3.) und werde am Fr Ultraschall und eine Laboruntersuchung auf irgendwelche Antikörper (?) gemacht bekommen, um sicherzugehen. Wobei er ebenfalls auf Reizdarm tippt.

              Am Di folgt dann zunächst der erneute LI-Test, wobei der Arzt meinte, dass es in der Tat mittlerweile Gentests gibt (übers Blut), um erblich bedingt LI festzustellen. Inwiefern das nun etwas bringt, weiß ich natürlich nicht und lasse es deswegen noch einmal auf herkömmliche Weise testen!

              Liebe Grüße

              Kommentar


              Lädt...
              X