• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hiatusinsuffizienz

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hiatusinsuffizienz

    Hallo zusammen,

    ich habe seit etwa 3 Jahren schon Magen-Darm-Beschwerden und bekam als Diagnose nach einer Magen- sowie Darmspiegelung einen sogenannten Reizdarm.

    Es ist egal was ich esse, meistens bekomme ich danach Magenschmerzen und plötzlichen Durchfall. Nicht immer, es gibt auch Tage, an denen kann ich wunderbar speisen.

    Nun hab ich mal in meiner Verlaufsdokumentation das Wort Hiatusinsuffizienz gelesen. Das hat mir von den Ärzten keiner erklärt... Was ist das denn genau? Kann man dagegen Tabletten nehmen? Ich lese immer nur Hiatusinsuffizienz=Magenentzündung = Gefahr von Magenkrebs!

    Besten Dank im voraus!


  • Re: Hiatusinsuffizienz


    Hallo,

    Ich habe Hiatushernie, das läuft auf's selbe hinaus. Da läuft beim Liegen Mageninhalt und -säure in die Speiseröhre (Reflux) und ergibt eine dortige Entzündung.
    Dagegen gibt es die Möglichkeit, abends weniger zu essen (2 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr) und es gibt auch Tabletten: ich nehme Omep, andere nehmen Pantozol.
    Das sind Säureblocker, die die Produktion von Magensäure hemmen.

    Liebe Grüße und gute Besserung (vor allem von der Krebsangst)

    Herbert.P

    Kommentar


    • Re: Hiatusinsuffizienz


      Das ist eine vergrößerte Lücke zwischen Speiseröhre und Magen durch eine Schwäche des ZWerchfellmuskels bedingt. Ist nicht schlimm, kann zu Sodbrennen führen, nicht jedoch zu Verdauungsstörungen. Ihre Beschwerden sind sher verdächtig auf eine Sprue oder LAktoseintoleranz!

      Kommentar

      Lädt...
      X