• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Darmkrebs

    Hallo,

    ich bin sehr verunsichert und habe ehrlich gesagt auch riesen Angst.

    Leider muss ich etwas ausholen, ich hoffe es wird nicht zu lang.

    Vor ca 10 Jahren bemerkte ich beim Toilettengang Blut im/aufm Stuhl, war beim Arzt und es wurde ein Schleimhautriss festgestellt.
    Untersuchung lief sehr schnell ab, war aber schmerzhaft.

    Es wurde nur etwa 10 cm, wenn überhaupt so viel, untersucht.
    Damals habe ich Zäpfchen und Salbe erhalten und sollte tägl. Sitzbäder machen.

    Nun ist es so, dass ich seit dem immer wieder Blut beim Stuhl habe, immer sehr helles, frisches Blut.
    Mal mit schmerzen beim Toilettengang mal ohne.

    Vor ca. einem Jahr ist eine Proktoskopie gemacht wurden, weil ich irgendwie wieder vermehrt und häuftig Blut im Stuhl hatte.

    Befund, kleiner Schleimhautriss und Hämorriden und ein enger Schließmuskel.
    Behandlung hat so ausgesehen, dass ich drauf achten soll was ich esse und viel trinken, sowie einen Analdehner habe ich bekommen.

    Muss leider sagen, dass ich dieses Ding nie benutzt habe, weil der Durchmesser mir schon etwas angst gemacht hat.

    Blut im Stuhl habe ich immer wieder und zwar oft ohne schmerzen, können dass dann trotzdem Hämos sein oder tun die immer weh???

    Jetzt ist es seit einem Monat so, dass ich öfter schmerzen in der li Leiste habe und dort auch eine schmerzhafte Schwellung ertasten kann. Die schmerzen ziehen teilweise bis in den li Unterbauch oder bis zum Bauchnabel und sind im sitzen schlimmer als im stehen oder laufen.

    Mein Doc meinte es ist kein geschwollener Lymphknoten und ich soll abwarten. Nun ist es aber auch so, dass ich wieder Blut im Stuhl habe und nicht weiß ob die schmerzen mit der eiste zusammen hängen oder was mit dem Darm.

    Ich hab große Angst das es Darmkrebs sein könnte und ich es über Jahre mit mir rum schleppe.

    Meine Ärztin lehnt eine Ultraschalluntersuchung, sowie andere Maßnahmen ab.

    War auch schon bei einem anderen Arzt, der leider genauso reagiert hat.

    Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen oder evtl sogar etwas angst nehmen.

    Vielen Dank.


  • Re: Angst vor Darmkrebs


    ach so vielleicht noch wichtig, bin 33 Jahre alt und von meiner Mutterfamilie sind fast alle an Krebs gestorben.

    Kommentar


    • Re: Angst vor Darmkrebs


      Hallo
      Normalerweise ist Darmkrebs bis 40 Jahre sehr selten.
      Da Du aber familier belastet bist sieht das anders aus.
      Am besten eine Darmspiegelung machen lassen und Du
      weißt Bescheid.

      Kommentar

      Lädt...
      X