• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chron. Schmerzen - Angstzustände

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chron. Schmerzen - Angstzustände

    Symptome:
    Körperliche Beschwerden: Seit Februar unklare Bauchschmerzen , dann seit Juni Schmerzen in Brust, Rücken, teilweise in den Bauch ausstrahlend, Aufstossen.
    Angstzustände, dann schnürt sich die rechte Brustkorbseite, dort wo die Schmerzen sind zusammen.
    Die Angstanfälle kommen und gehen, werden aber zur Zeit schlimmer. Bin nachts aber fast immer schmerz- und anfallfrei.

    Diagnose: 5 Monate lang nichts gefunden (2x Sono Abdomen, CT-Abdomen, Magenspiegelung, Darmspiegelung div. Bluttests, EKG, Wirbelsäulen-Röntgen, MRT BWS)
    Soll wohl alles vom Rücken (Kyphose) herkommen.

    Ich leide genauso unter diesen Attacken (erst habe ich an Bauchspeicheldrüsenkrebs gedacht, jetzt denke ich an Rippenfellkrebs). Ich bin noch nicht in therapeutischer Behandlung, aber in orthopädischer (Massage). Ob es besser wird, weiss ich nicht. Meinen Sie, die Angstattacken bessern sich, wenn ich noch auf einem CT des Thorax bestehe, weil ich gelesen habe, dass man Rippenfellkrebs damit relativ zuverlässig diagnostizieren kann oder ist das bereits alles zu sehr im Kopf festgefahren?


  • RE: Chron. Schmerzen - Angstzustände


    Liebe Zuki,
    hier zeigen sich die Grenzen im Internet bzw. des Schriftlichen sehr deutlich: Obwohl Sie viel beschrieben haben, wo Sie Schmerzen haben, kann man ohne Untersuchung des Patienten, ohne Gegen- und Rückfragen, keine Diagnosen stellen. Erst recht doch, wenn schon so viele Untersuchungen ergebnislos geblieben sind.
    Aber eines MÜSSEN Sie sich aus dem Kopf schlagen: Diue Angst vor Krebs. Denn: Krebs tut sehr lange gar nicht weh; wenn er aber weh tut (und das sind andere Schmerzen als die Beschriebenen), dann ist er auch zu finden.
    Ich glaube Ihnen die Beschwerden, aber ich glaube auch, dass Ihnen Ihre Psyche einen Streich spielt und Sie daher von der Krebsangst nicht so ohne weiteres loskommen.
    Dabei spricht vieles für eine wirbelsäulenbedingte Erkrankung, die durchaus vorliegen KÖNNTE.
    Und jetzt wiederhole ich mich sicher: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt auch über Ihre Ängste. Er kann ihnen alles viel besser begründen, weil er Sie kennt. Fragen Sie Ihren Arzt, ob man vielleicht auch Psychotherapie mit einschalten soll, um Ihren Gedanken eine andere Richtung zu geben. Denn so zermürben Sie sich selbst.
    Wenn Sie es fest wollen, werden Sie auch aus der festgefahrenen Situation herauskommen.
    Das wünsche ich Ihnen sehr.
    Herzlich
    cfw

    Kommentar


    • RE: Chron. Schmerzen - Angstzustände


      Danke für die schnelle Antwort:
      Meine Neruologin hat mir auch eine Psychotherapie bei Ihrem Kollegen vorgeschlagen, die ich in Angriff nehme.
      Irgendwo ist mir ja auch klar, dass es wohl wirklich von der Wirbelsäule herkommt, aber wie Sie schon sagen, die Psyche ist vielfältig. Etwa so: Der Verstand ist willig, aber der Geist ist schwach (oder umgekehrt). Aber warum nur?

      Kommentar


      • RE: Chron. Schmerzen - Angstzustände


        Liebe(r) Zuki,
        wenn wir alles wüßten...
        Aber es ist doch schon gut, dass wir's (manchmal) einsehen ;-)
        Viele herzliche Grüße
        cfw

        Kommentar


        Lädt...
        X