• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Herzrasen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Herzrasen

    Guten Abend zusammen,

    ich hätte folgende Frage:
    Ich bin z. Zt. beruflich sehr angespannt und bemerke seit einiger Zeit extremes Herzrasen, ein Enge-Gefühl in der Herzgegend und gleichzeitige Übelkeit. Ein EKG brachte keinen besorgnis erregenden Befund. Womit kann das noch zu tun haben? Das Ganze macht mir doch inzwischen Angst.

    Vielen Dank im voraus,
    Ariana L.


  • RE: Herzrasen


    Sehr geehrte Frau L.,
    dass man sich besondere Sorgen macht, wenn es ums Herz geht, ist nur zu verständlich. Um so besser, wenn zunächst also eine organische Ursache ausgeschlossen wurde!
    Unter dieser Voraussetzung (Ausschluss einer organischen Ursache) und unter Berücksichtigung Ihres offensichtlich vorhandenen Stresses leiden Sie möglicherweise an einer so genannten Herz-Phobie; Diese ist gekennzeichnet durch Symptome wie Herzrasen, Schmerzen im li Brustkorb bei gleichzeitigem Nachweis, dass keine krankhaften Herzbefunde objektiviert werden können.
    Das Krankheitsbild ist nicht selten und nimmt in heutiger Zeit zu. (Ist das ein Wunder?)
    Natürlich ist es therapierbar. Die Therapie erfolgt in Zusammenarbeit zwischen dem Hausarzt, ggf. dem Kardiologen, sowie dem Psychotherapeuten. Das Prinzip besteht aus drei Säulen: Ausschluss der organischen Ursache und ständiger Überwachung, einer manchmal erforderlichen medikamentösen Unterstützung sowie der Psychotherapie - hier erlernt der Patient Möglichkeiten der körperlichen und psychischen Entspannung, die mer dme Stress entgegensetzen kann. Sie werden merken, insbesondere, nachdem die erste Besserung der Symptome auftritt, wie segensreich eine Psychotherapie wirken kann!
    Damit steigt auch wieder Ihre Lebensqualität und der Stress wird zunehmend abgebaut.
    Herzlich
    cfw

    Kommentar

    Lädt...
    X