• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmerzen im Hoden?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmerzen im Hoden?

    Mein Mann (23) berichtete mir vor ca. 3 Monaten über Schmerzen im Hoden- und linken Unterbauchbereich. Diese treten vor allem bei Berührung und Druck auf.
    Er erklärte, dass diese Schmerzen seit etwa 3 Jahren auftreten, damals aber nur sehr leicht und seltener. Zurzeit leidet er aber fast täglich unter diesen Schmerzen.
    Ich habe ihm geraten, einen Arzt aufzusuchen, er sieht es aber nicht ein. Ich mache mir allerdings große Sorgen, da ich sehe, wie sehr ihm die Schmerzen zu schaffen machen, gerade bei der Arbeit (Verfahrensmechanik) hat er erhebliche Schwierigkeiten.
    Ich bin mir darüber im Klaren, dass es das Beste wäre, ihn zum Arzt zu bewegen, trotzdem wäre ich sehr dankbar, wenn mir jemand eventelle Ursachen für die Schmerzen nennen könnte. Vielleicht kann ich ihn dadurch zu einem Arztbesuch bewegen.


  • RE: Schmerzen im Hoden?


    Liebe Tinka,
    auf Ihre Schilderung trifft die "Binsenweisheit" zu, dass der Schmerz zunächst immer ein "Alarmsignal" des Körpers ist. Ursachen für die beschriebenen Schmerzen können sehr vielseitig sein. Wenn man alle Möglichkeiten aufzählt, wäre das ein Horrorkompendium. Aber zum Glück geht man ja nach der Wahrscheinlichkeit: Das möchte ich Ihnen an einem Beispiel erklären. Wenn Sie über die Straße gehen und es wird naß, dann denken Sie zunächst auch erst mal daran, dass es regnet. Scheint jedoch die Sonne und keine einzige Wolke ist am Himmel, dann suchen Sie sicher z. B. nach einem respektlosen Vogel...
    Mit anderen Worten: Als Ursache für diese Schmerzen ist eine Entzündung ganz allgemein am wahrscheinlichsten zu VERMUTEN; aber so lange man es nicht genau WEISS, kann man auch z. B. einen Tumor nicht ausschließen!
    Deshalb gibt es nur eine einzige Konsequenz für jeden vernünftigen Menschen (und das ist doch Ihr Mann: Sonst hätten Sie ihn nicht geheiratet ;-)) : AB ZUM ARZT (Hausarzt? Urologe?) und PRÜFEN, WARUM der Körper das Alarmsignal sendet! Schließlich handelt es sich um keine unwichtige Region...
    Von allein wird nichts besser - das zumindest ist ja nun schon lange genug bewiesen.
    Herzlich
    cfw

    Kommentar

    Lädt...
    X