• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

    Hey leute,

    Mal wieder bin ich in einer angstphase.. heute morgen auf dem weg zur arbeit bin ich mir der schläfe gegen eine wand gerauscht.. seit dem bin ich in angst dass da was kaputt gegangen ist.. mir war danach schlecht. dann ging es auf arbeit. jetzt ist mir wieder komisch..
    Als ob mich das nicht schon genug belastet ist es bei jedem kleinen ding war anders ist oder ich als bedrohlich einschätze.. immer diese unruhe. Meine ambulante psychotherapie(1x in 2wochen) hat eigentlich wirkung gezeigt, ich gehe entspannter mit angsteinflößenden situationen um. Aber dann passieren irgendwie immer sachen, wie das ding mit der schläfe die alles über den haufen rennen gefühlt.. weiß nicht als ob mein ganzer fortschritt hinüber wäre.. In der Notaufnahme war ich schon paar monate nicht mehr, obwohl es heute wieder kurz davor war anzurufen.. komische situation..


  • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

    Geht es dir besser?

    Kommentar


    • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

      Nja gestern war es schon hart kopfschmerzen und so ein komisches gefühl im gesicht.. Als angstler lässt es sich nicht genau sagen ob das nun panik oder real ist.. heute sind die kopfschmerzen weg und mir geht es soweit gut. Trotzdem bleibt die angst..

      Kommentar


      • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

        Wenn du weiter Angst hast, könntest du einen Kompromiss machen.
        Die 116117 anrufen und dich beraten lassen und wenn du nicht alleine wohnst, dann mit dem Mitbewohner ausmachen dass er ein wenig auf dich aufpasst.

        Kommentar



        • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

          Kann denn da überhaupt so schnell was passieren? Müsst ich dann nicht schon lange weg sein?

          Kommentar


          • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

            Ich bin kein Arzt, aber es dürfte sehr selten sein dass da was passiert und es müsste schon ein heftiger Zusammenstoß gewesen sein, wo du die Englein im Himmel singen hörst, quasi in die Knie gehst, damit Spätfolgen möglich sind.
            Ich glaube nicht dass eine Gefahr besteht und ich denke auch, dass dann mittlerweile etwas auffällig sein müsste.

            Kommentar


            • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

              Hi Ananas, bleib konsequent dabei- nimm Angst hin, aber zugleich unternimm alles, damit du immer mutiger wirst und kräftiger, stärker.

              Stelle dir Aufgaben, die dir schwer fallen, denen du gern ausweichst und hole dir Siege, indem du diese so lang machst, bis sie dir gelingen.

              Ich habe mal eine Liste gemacht, was ich nieeeee tun würde und dann mehr oder weniger zugeben müssen, Ängste sind es, warum ich es nicht tun würde. Das bedeutet, man schränkt sich ganz schön ein, wegen dieser angeblichen Hürden, die oft gar nicht stimmen, wenn man drauf zu geht und eben absichtlich macht, was man nieeeeeee wagen würde.
              Angst fressen ist das. Eine nach der anderen gegessen, vorbei, die ist weg...

              Finde es witzig, dich solchen Aufgaben auszuliefern. Siehe es als Herausforderung, die Genuss bringt und große Zufriedenheit und Befriedigung. So ist es nämlich tatsächlich.

              Kommentar



              • Re: Ständige angst vor krankheiten, immer diese unruhe

                Finde es witzig, dich solchen Aufgaben auszuliefern. Siehe es als Herausforderung, die Genuss bringt und große Zufriedenheit und Befriedigung. So ist es nämlich tatsächlich.
                Im großen und ganzen hast dz recht, ich stelle mich nun aktiv meinen angstphasen und es zeigt wirkung, nur noch in extremen sachen bin ich der angst ausgeliefert.. nja ein sehr langer kampf.

                Kommentar