• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blutbild-Ergebnis Leukos zu hoch. ANGST

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutbild-Ergebnis Leukos zu hoch. ANGST

    Hallo,
    Ich (24) hatte am Montag in der Nacht plötzlich sehr starke schmerzen im Halsbereich (äußerlich) konnte mich weder nach Links oder rechts drehen da alles unheimlich geschmerzt hat. Bin dann am Morgen direkt zum HNO Arzt gegangen und er konnte im Hals auch nichts feststellen also keine Rötung oder Schwellung. Als er einen Ultraschall gemacht hat, hat er gesehen dass meine Lymphknoten 1cm groß waren und es anscheinend daran liegen könnte dass ich solche Schmerzen hätte und dass es nach einer bakteriellen Sache aussieht. Ich hatte auch am WE einen erhöhten Ruhepuls von 90/100 und er meinte dass die Lymphknoten sehr dicht an meiner Pulsader liegen und es eventuell deshalb kommen könnte da sie ja vergrößert waren. Er hat Blut abgenommen und mir ein Antibiotikum verschrieben das ich 10 Tage einnehmen muss.
    gestern war ich wieder beim Arzt um die Blutergebnisse zu besprechen und das erste was er entsetzt gesagt hat dass meine Entzündungswerte seeeeehr hoch wären. Normal wären ja bis 10.000 meine waren über 20.000. Ich war schockiert und habe echt Angst bekommen. Er meinte mein NEUT Wert wäre auch erhöht das würde zeigen dass es eine bakterielle Ursache hat und meinte ich solle keine Angst haben aber man müsste die Ursache herausfinden und meinte ich solle diverse Tests beim Hausarzt machen lassen und zu ihm nochmal kommen wenn die Antibiotika Therapie beendet ist um nochmal ein Blutbild zu machen. Jetzt sitze ich hier zuhause am Wochenende rum und habe Angst Leukämie zu haben da man im Internet nur das zu lesen bekommt und könnte echt heulen. Weiß nicht wie ich es bis Montag aushalten soll.

    meine Blutwerte die erhöht oder zu niedrig waren :
    Leuk 20+
    Neut 84+
    Lymp 9-
    EOS 0.2-

    restliche Werte waren in Ordnung. Hatte zuletzt im Oktober ein Blutbild gemacht bekommen beim Nuklearmediziner da war noch alles in Ordnung.

    kann mir jemand ein Rat geben? Muss ich Angst haben??


  • Re: Blutbild-Ergebnis Leukos zu hoch. ANGST

    Ich finde du musst keine Angst haben, denn dann wärst du vom HNO direkt in eine Klinik geschickt worden.

    Die Erhöhung der Leukos und die geschwollen Lymphknoten sind jedenfalls bei was bakteriellen vollkommen normal und schon alleine wenn jemand raucht können die Leukos generell bei 13 liegen.

    Zu den anderen Werten kann ich dir leider nichts sagen, aber nach deinen Schilderungen solltest du nicht verrückt machen, möglicherweise werden diese Werte auch durch Infektionen beeinflusst, soweit ich weiß kann der EOS dann auch zu niedrig sein.

    Also, Antibiotika nehmen und dann beim HA checken lassen, das dürfte auch die normale Vorgehensweise sein und dass der HNO diese empfohlen hat sagt rein gar nichts über die Ursache aus..

    Kommentar


    • Re: Blutbild-Ergebnis Leukos zu hoch. ANGST

      "habe Angst Leukämie zu haben"

      Nein, dazu passen die Werte nicht.

      Es spricht alles für ein entzündliches Geschehen, dass kann aber nur Ihr Arzt richtig beurteilen, Google nicht...

      Kommentar


      • Re: Blutbild-Ergebnis Leukos zu hoch. ANGST

        Du musst keine Angst haben. Infektionen hat man nun mal - mehr oder weniger häufig, je nach Konstitution.

        Dr. Google ist eine denkbar schlechte Adresse, wenn man eh schon zu Ängsten neigt. Da gibst Du z.B. Schwindel, Kopfschmerzen und Ohrgeräusche ein und landest sehr schnell bei "Hirntumor". Dabei haben diese Symptome in aller Regel harmlose Ursachen und gehören nebenbei zu den häufigsten in einer Hausarztpraxis.

        Bei Leukämie wären Deine Leukos so massiv erhöht, dass jeder Arzt sofort hellwach wäre und Dich auf der Stelle in die Klinik schicken würde.

        Gute Besserung!

        Kommentar